Frage von Integraldy, 69

DLR Test für Piloten - sehr schwer?

Hallo,

kann man sich auf den DLR Test vorbereiten? ist der s ehr sehr schwer und was kommt da alles vor?

Expertenantwort
von rudim1950, Community-Experte für Pilot, 69

Hallo, 

dass der DLR-Test schwierig sei, sagen natürlich nur die Versager. Es gibt ja genug Leute, die es geschafft haben und die sagen: War nicht so schlimm oder eben: Schwierig, aber nicht unmöglich. 

Bleibt die Frage, auf welchen DLR-Test Du Dich vorbereiten willst. Das DLR testest ja für verschiedene Arbeitgeber (z. B. LH, DFS, AUA, ADAC). Natürlich sind die Grundlagen gleich - und das schon seit rund 60 Jahren! Nur schaffen es immer weniger Jugendliche, die Messlatte zu überspringen, obwohl die immer noch gleich hoch liegt. 

Das DLR selbst bietet ja Originalschulungsmaterial zum Üben an, wenn man vom Arbeitgeber zum Test eingeladen wird und es lehnt Vorbereitungskurse ab, weil dort wohl sehr oft überholte Aufgaben mit stellenweise nicht richtigen Antworten verwendet werden. 

Grundsätzlich besteht eine Eignungsfeststellung immer aus drei Teilen: Dem DLR-Test, der herausfindet, ob Du als Pilot überhaupt geeignet bist. Dann kommt der Firmentest, der herausfindet, ob Du ins Unternehmen passt und schließlich das Medical, das herausfindet, ob Du gesundheitlich in der Lage bist, den Job zu machen.

Bestehst Du Teil 1 nicht, wirst Du es nie schaffen. Bestehst Du Teil 2 nicht, kannst Du Dich immer noch bei einem anderen AG bewerben. Und für das Medical musst Du einfach auf den Tag genau fit sein. 

Du kannst Dir natürlich ein paar schlaue Bücher anschauen, um das Faktenwissen aufzufrischen oder mal zu sehen, wie ein Logiktest aufgebaut ist, aber auf den Firmentest kannst Du Dich kaum oder gar nicht vorbereiten. Du bist ein netter Typ und passt ins Unternehmen oder eben nicht, wenn Elternhaus und Schule bei der Erziehung versagt haben. Da helfen dann auch keine Kurse. 

Antwort
von Pilotflying, 40

Man kann sich darauf vorbereitet -man kann es aber auch genauso gut lassen. Das Resultat ist das Gleiche.  

Entweder Du bringst die entsprechende Begabung mit oder eben nicht. Das hat auch nichts mit Dummheit zu tun. Es gibt Leute, die sich lange Zeit vorher auf den Test vorbereiten und ihn trotzdem nicht bestehen. Das zeigt auf, dass die Begabungen dieses Bewerbers halt einfach in eine andere Richtung gehen.

Es gibt trotzdem genügend Leute, die ihm bestehen. Einige davon haben sich nicht vorbereitet und es trotzdem geschafft. Das ist aber kein Zufall. Diese Menschen bringen halt die gesuchten Fähigkeiten mit.  

Der Test ist machbar. Die Bewerber, die ihn bestehen sagen, es war nicht einfach. Die, die den Test nicht bestehen sagen, dass es unmöglich war. Wenn es unmöglich wäre, gäbe es keinen,  der den Test bestehen würde.  

Der DLR Test wird ja nicht nur für LH gemacht. Auch in anderen Bereichen müssen die Bewerber (z. B. Fluglotsen bei der DFS) den DLR Test bestehen.

..und wenn mein Vorredner mitteilt, dass es in seinem Kurs 87 Bewerber nicht geschafft haben, heißt das nicht, dass der Test nicht zu schaffen war. Das Ergebnis sagt schlicht und ergreifend aus, dass die 87 eingeladenen Bewerber halt einfach nicht dafür geeignet waren. 

Genügend Mitarbeiter bei unterschiedlichen Unternehmen sprechen da eine ganz andere Sprache.  

Sie haben den Test bestanden und sind auch größtenteils alle ihren Weg gegangen. Genau darauf ist der Test ausgelegt.  Er soll bei der nachfolgenden Ausbildung die Versagerquote möglichst niedrig halten, denn die Versager sind in der Regel die, die die Voraussetzungen und die Begabung eben nicht mitbringen.

Der ungefähre Ablauf des Testes und dessen Inhalte sind mittlerweile weit über die Tore der DLR bekannt. Das Internet ist voller Erlebnisberichte und Antworten zu diesem Thema. 

Als angehender Pilot muss man in der Lage sein, sich solche Informationen selbst zu beschaffen. Google spuckt unendlich viele Ergebnisse dazu aus. Nur lesen musst Du sie noch selbst.

Antwort
von WahresLife007, 47

Selbstverständlich kann man sich dafür vorbereiten. Ich selber wollte auch mal Pilot werden, habe mich bei der Lufthansa beworben und wurde zum DLR-Test eingeladen. Der Test an sich ist sehr sehr kompliziert und fast unmöglich bzw. sehr schwer. Ich persönlich habe mich Jahrelang vorbereitet, um den Pilotentest zu bestehen, aber es war wirklich sau schwer. Nicht bestanden. Sorry, dass ich es so hart sage aber es ist halt so. Das schaffen nur sehr wenige bis gar keine. Ich war vor 2 Jahren da und keiner von den 87 Leuten haben es geschafft! Dort wird sehr viel Mathe gefragt, nicht nur Schulmathe sondern wirklich Mathe z.B Technomathematik, Algebra, Stochastik und und und...... Und Physik, Du musst fast alle Formeln drauf haben und in sehr kurzer Zeit sagen können, wie etwas z.B Pandemien usw. funktionieren. Dann gibt es Englisch, was auch super hart ist. Die verlangen dort Englisch auf höchstem Niveu. Und dann sehr viele Aufgaben wie Kopfrechnen, Logisches Denken, 7 Dinge gleichzeitig machen und dabei eine Kopfrechenaufgabe lösen, Flugmedizinischer Test, in 1,5 Sek. 9 Uhren im Kopf merken und es dann schnell wiedergeben und sogar sagen in welche Richtung der Zeiger gezeigt hatte! Und viele viele andere Sachen... Und noch etwas: Es sind sehr viele Pilotenschüler die noch keinen Platz bekommen haben, dies macht die Sache wirklich unmöglich Pilot zu werden!

Nimm dir meiner Meinung nach ein anderes Ziel! Pilot werden ist heutezutage fast unmöglich geworden. Es tut mir zwar Leid aber ich möchte nicht, dass Du auch später so endest wie ich.


m.f.g


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten