Frage von zwilling1983, 77

Deutscher Bürger möchte eine Russin heiraten, zusammenziehen nach Deutschland, wie geht das am schnellsten?

Hallo zusammen, in Ungewissheit zum anstehenden Problem bitte ich alle sachlich zu bleiben, und ich als auch andere würden sich feuern über eure Erfahrungen! Klartext: SIE : Russin ohne Kind wohnt in Russland Jekaterinburg, ledig war nicht verheiratet. ER: deutscher Bürger wohnt in DE, arbeitet derzeit auf Probe. (gerade angefangen)

Beide lieben Sich über alles.

Wie geht man hier vor wenn man zusammen in DE wohnen möchte? heiraten in Denämark ? in deutschland ? polen ? welche Möglichkeiten gibt es ? währe sehr gut wen es schnell gehen kann. Danke für eure Erfahrungen, und Tipps!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TreudoofeTomate, 61

Heiraten wo immer du willst und dann einen Familiennachzug beantragen. Du musst allerdings für deine Frau bürgen und dazu braucht man Einkommen über dem Pfändungsfreibetrag. Wobei, bürgen musst nicht zwingend du, das kann jeder andere auch. Hauptsache der verfügt über genügend Einkommen, um den Lebensunterhalt deiner Frau sicherzustellen.

Kommentar von zwilling1983 ,

Danke für die Antwort, ist dieses ausreichende einkommen nach sozialen Leistungen in DE gerichtet ? wo kriege ich die für uns notwendigen Verdienst?

und was ist zum kuku die Pfändungsfreibetrag?

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Das heißt, deine Frau darf nur nach D kommen, wenn irgendjemand aus seinem eigenen Einkommen für ihren Lebensunterhalt bürgt. Das setzt voraus, dass derjenige das Geld über hat.

Die Pfändungsfreigrenze bestimmt den Betrag, der einem Schuldner zum Leben belassen werden muss.

Kommentar von zwilling1983 ,

sprich in DE nach den soz leistungen die 400€ (natürlich wohnung etc extra) ?

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Naja, das wird von Ausländerbehörde zu Ausländerbehörde unterschiedlich gehandhabt. Aber das könnte in etwa hinkommen.

Antwort
von aetnastuermer, 29

Heiraten geht relativ schnell, in Russland (formell einfacher) oder in Deutschland. Die Familienzusammenführung wird aber Probleme bereiten, denn dazu werden deutsche Sprachkenntnisse vorausgesetzt. 

Antwort
von Everklever, 52

Am besten, man geht zum Ordnungsamt und erkundigt sich nach den Erfordernissen.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Das Ordnungsamt kann diese Fragen am Allerwenigsten beantworten. Die haben weder mit heiraten noch mit dem Ausländerrecht zu tun.

Kommentar von Everklever ,

Üblicherweise kümmern sich die Ordnungsämter u. a. um Fragen des Ausländerrechts und der Staatsbürgerschaft. Und über die Regularien für eine Eheschließung bekommt man da auch schon Auskünfte. In vielen Kommunen sitzt das Standesamt im selben Gebäude, da sind die Wege dann kurz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community