Frage von Leminee, 79

Der/Die/Das anstatt Er/Sie/Es?

Hallo,

Ich bin neue in Deutschland und habe gemerkt, dass die Leute öfter ''der'' als 'er'' benutzen.

Sie Sagen z:B: der macht mir Angst....ich hätte ''er'' hier angewendet...

Kann mir jemand erklären warum ist das so? und ob der anstatt er in diesen Fällen immer benutzt werden kann?

Vielen Dank!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Piadora, 25

Wenn z.B. eine Frau mit ihrem Mann auf der Straße streitet und sich beide mit Schimpfwörtern bewerfen, würde man sagen: "Die streitet sich mit ihrem Alten." Dort ist das "die" abwertend gemeint und ja, auch mit Abstand zu dieser Person.

Wenn z.B. eine Frau ihrem Kind beibringt, wie man richtig über die Straße geht, würde man sagen: "Sie bringt ihrem Kind bei, wie man richtig über die Straße geht." Das ist normal ausgedrückt (neutral, eher positiv).

Wenn eine Frau keine Ahnung hat, wie sie ihrem Kind das richtige über die Straßen gehen beibringt, würde man sagen: "Die kann ihrem Kind nicht mal beibringen, wie man richtig über die Straße geht." Das ist abwertend bzw. negativ gemeint.

Wenn man jemanden nicht leiden kann, sagt man schnell: "Der nervt, was will der?"

Wenn man jemanden gut leiden kann, sagt man: "Er hat nach dir gefragt, ruf ihn mal an." Wenn man denjenigen nicht gut leiden kann, würde man eher sagen: "Der hat nach dir gefragt, ruf den mal an."

Ich hoffe, ich konnte Dir das ein bisschen verdeutlichen ;-)

Antwort
von OlliBjoern, 22

"Der" ist ein Demonstrativpronomen wie "dieser" (was man umgangssprachlich kaum anwendet) und kann oft anstelle von "er" angewendet werden. Natürlich ist "er macht mir Angst" auch richtig.

"Der (dort) macht mir Angst" oder "Dieser dort macht mir Angst" sind Sätze mit einem Demonstrativpronomen, das ist wie ein Fingerzeig (wurde ja schon erwähnt). Manchmal ist das auch abwertend gemeint.

Antwort
von Deponensvogel, 12

Viel zu viele Leute hier meinen, der/die/das wäre abwertend gemeint. Ich weiß nicht, vielleicht spricht man bei euch drüben in Deutschland normalerweise nicht so, in Österreich ist der/die/das aber das gewöhnliche Demonstrativpronomen. D. h. es hat keine Wertung, wenn ich sage: Schau dir die dort an! Auch wenn die dort gerade das Brot bricht und einen Todkranken heilt, werde ich nicht sagen: Sie heilt einen Kranken! 

Denn ich weise ja auf diese Frau auf der Straße hin und benutze deshalb das Demonstrativpronomen (Die heilt einen Kranken!), was in der allgemeinen Standardsprache (also auch in Deutschland) der/die/das ist und nicht – wie bildungsbürgerlich und irrtümlich oft angenommen – eigentlich dieser/e/s. Dieser/e/s ist ein Ersatz für Erstere, wenn sie mit dem Artikel übereinfallen. 

Antwort
von Joschi2591, 36

Du wirst noch viele Ungereimtheiten in der gesprochenen Sprache feststellen, die so nicht in den Lehrbüchern stehen.

Sprache lebt und verändert sich, und nur selten sprechen die Menschen so, wie es gelehrt wurde und wie es eigentlich auch richtig wäre.

Kommentar von Leminee ,

Ja aber generell gibt es einen Grund, entweder ist das neue Wort leichter auszusprechen oder klingt besser. In diesem Fall aus welchem Grund ist das so, deiner Meinung nach?

Kommentar von Joschi2591 ,

in diesem Fall "der macht mir Angst" kommt ein anderer Aspekt zum Tragen: nämlich der der Betonung, d. h. der da (dieser Typ, der Kerl) macht mir Angst, nicht jener.

Und 2. : Du irrst: leichter auszusprechen oder besser klingen sind selten Gründe für falsches Deutsch. Oft ist es Schludrigkeit oder ganz einfach fehlendes Wissen.

Kommentar von Leminee ,

Alles Klar, danke!

Kommentar von Leminee ,

ha auf Französisch glaube ich, dass mitunter der Grund ist, die Leichtigkeit der aussprache des Wortes...

Antwort
von CHYPRO, 35

Umgangssprachlich halt aber ich würde ihnen empfehlen er zu nehmen wenn diese passens ist weil es sich einfach ordentlich anhört

Antwort
von Akka2323, 39

Nicht immer, ist eigentlich schlechtes Deutsch.

Antwort
von Shiranam, 27

Umgangssprachlich...

Aber ein "der" schafft auch mehr Abstand, wie ein Fingerzeig.

"Er" ist neutraler und sprachlich besser...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten