Der Unterschied zwischen Analogen und Digitalen Daten.,?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Aaaloge Daten sind physikalische Größen die sich in gleichen Verhältnis ändern wie die eigentlich beobachtete Größe. Etwa eine elektrische Spannung die einem Wasserstand entspricht, oder ein Zeigerausschlag der einem Luftdruck entspricht.

Digitale Daten sind Zahlenwerte die einer beobachteten Größe entsprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1.) Bilder:  ein gemaltes Bild oder eine mittels klassischem Film fotografierte Aufnahme ist "analog". Wenn man nun solche Bilder aber z.B. für das Fernsehen oder für Speicherung in einer elektronischen Datei (etwa auf einer DVD) verpixelt und dabei die Farbwerte der einzelnen Pixel durch Zahlen bzw. Bitfolgen codiert, hat man am Schluss ein "digitalisiertes" Bild.

2.) Musik, Sprache:  Ein Mikrofon verwandelt die aufgenommenen Töne oder gesprochene zunächst mal in einen Fluss von elektrischen Signalen, welche z.B. auf einem Tonband durch magnetische Substanzen oder auf einer klassischen Schallplatte in mechanisch geformten Rillenprofilen gespeichert werden können. Werden nun solche "klassischen" Speichermedien digitalisiert, so werden die vorher "analogen" Informationen durch geeignete Näherungsverfahren neu in eine Form überführt, die durch "Ziffern" (digits) einer Folge von Zahlen dargestellt werden können.

Wichtiger Unterschied: "Analoge" Information ist allenfalls (zu Anfang) exakter und detailreicher - aber "digitale" Information ist, sobald sie einmal eindeutig codiert ist, im Prinzip "ewig" ohne Qualitätsverlust konservierbar.    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beispiel Uhr:

Bei der Analogen mechanischen Uhr gibt es ein Pendel (oder eine ganz kleine eingebaute Unruh), die durch die gleiche Schwingungsdauer ein Zahnrad antreibt, das dann den Zeiger um eine bestimmte Distanz vorwärts bewegt.

Bei der Digitaluhr werden elektrische Impulse so weiterverarbeitet, dass sich die Anzeige ändert.

Digital kann nur Elektroimpulse wie aus oder an verarbeiten, so funktioniert dann die Uhr oder der ganze PC, oder vieles andere auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz grob kann man sagen, dass digitale Daten in klare Schritte eingeteilt sind, während analoge Daten "fließend" sind.

Vergleiche z.B. eine analoge und eine digitale Küchenwaage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?