Der Begriff "Schnittstelle" in der Logistik, was bedeutet der?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Übergangsstelle zweier Abteilungen. Zum Beispiel Wareneingang-Einlagerung und dort wo die Ware vom Wareneingang an den Mitarbeiter, welcher die Ware einlagert übergibt, ist die Schnittstelle.
Hoffe konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus dem Link von der anderen Antwort
Schnittstellen können auch sein:
Übernahme von Material in die Fertigung
Übergabe von einem Fertigungsabschnitt zu einem anderen
Übergang der Güter vom Werkverkehr zur Spedition
Zoll beim grenzüberschreitenden Güterverkehr.

Es geht um die Übergabe von dem einen in den anderen Arbeitsbereich.

Schnittstelle gibt es auch bei Computern, diese geben sich Informationen weiter.

Verstehst du es so besser?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Gina,
errinnerst Du Dich an die Mengenlehre in Mathematik? 
Wo Du mit dem Zirkel mehrere Radien aufmalen musstest?
Dort haben sich die Kreise manchmal überschnitten, dies nannte man "Schnittmenge". So ähnlich entstehen auch Schnittstellen.
Auf deutsch gesagt sind das die Bereiche wo der Logistiker von Entscheidungen anderer abhängt...
Vom Einkauf, der Werbeabteilung, der Kundschaft oder vom Chef als Beispiele.
Ist das Verständnis jetzt besser?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?