Frage von RogerRogersen, 80

Das Glas meines Breitling old Navitimer ist leicht beschlagen. Soll ich die Uhr zu einen Uhrmacher bringen?

Hallo, ich besitze einen Breitling old Navitimer. Als ich heute spazieren ging bemerkte ich, dass die Uhr bzw. das Glas leicht beschlagen war. Warum weiß ich nicht, denn die Uhr kam nie in Kontakt mit Wasser, höchstens ganz leicht beim Händewaschen. Ich habe jetzt die Krone gezogen und gewartet bis das Wasser verdunstet ist. Nach ca. 10 min war das Glas nichts mehr beschlagen und beschlägt momentan auch nichts mehr, dennoch frage ich mich ob ich die Uhr lieber vorsorglich zum Uhrmacher bringen soll oder nicht. Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Antwort
von ThommyHilfiger, 60

Das bedeutet nur, daß deine Navytimer nicht mehr zu 100% wasserdicht ist. Sie "schwitzt". Ich könnte damit leben, weil ich sie eh nicht zum Wassersport anzie-hen würde. Eine Prüfung u. Erneuerung der Dichtung(en) ist nicht gerade billig.

Kommentar von RogerRogersen ,

Brauch ich mir da sorgen zu machen? Da ich die Uhr ehrlich gesagt maximal 2 mal in der Woche trage und die Uhr wie gesagt maximal ein paar Spritzer vom Händewaschen abbekommt.  

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Bei mir über 5 Jahre so (im Sommer minimales Beschlagen, wenn ich sehr schwitze). Tragegewohnheit wie bei dir...

Kommentar von RogerRogersen ,

Ok, danke für die Antwort. 

Dann warte ich erstmal ab und lass nichts dran machen. Bringst du deine Uhr zur Revision?

Antwort
von Zeitmeister57, 67

Da sie doch von einigem Wert ist, würde ich sie zum Uhrmacher bringen.

Kommentar von RogerRogersen ,

Danke erstmal für die Antwort, allerdings weiß ich jetzt eben nicht ob noch Wasser in der Uhr ist und ob ein Schaden dadurch entstehen kann. Ich denke mal da sie nichts mehr beschlägt müsste das Wasser draußen sein.

Kommentar von Zeitmeister57 ,

Könnte ja wieder Wasser reinkommen. Lass einfach die Undichtigkeit beseitigen....Der Uhrmacher kann sie auch professionell austrocknen.

Kommentar von RogerRogersen ,

Weißt du vielleicht ungefähr was so was kostet? Ist das aufwändig?

Kommentar von Zeitmeister57 ,

Vor gefühlten 1000 Jahren hab´ich das mal machen lassen. Mit einem aktuellen Preis kann ich Dir nicht dienen. Meine Einschätzung liegt bei ca. 30€.

Kommentar von RogerRogersen ,

Also wenn es nur 30 € kosten würde wäre das vollkommen ok, allerdings habe ich schon einmal gehört dass eine Revision schon ein paar Hunderter kosten kann. Wo der genaue unterschied liegt weiß ich leider nicht. Ich werde mich mal schlau machen was das kostet.

Kommentar von Zeitmeister57 ,

O ja..eine Revision kann das natürlich kosten. Deshalb genau das Leistungsvolumen mit dem Uhrmacher durchsprechen!

Kommentar von RogerRogersen ,

ok danke 

Antwort
von AnnJabusch, 33

Nur eine Verständnisfrage: Wohin würdest du die Uhr denn sonst bringen? Zum Pastor? In die Apotheke? Zum Bäcker?
Denkst du, dort würdest du kompetente Hilfe bekommen?

Ein Uhrmacher wäre da schon die richtige Wahl, meinst du nicht?


Kommentar von RogerRogersen ,

schön das du die Frage aufmerksam durchgelesen hast. Ach und nein ich glaube ein Metzger wäre besser

Kommentar von AnnJabusch ,

Ich habe sie aufmerksam durchgelesen und ich bin Uhrmacher. Und ich sehe nichts in deiner Frage, was nicht ein Uhrmacher - und nur ein Uhrmacher! - lösen könnte.

Kommentar von RogerRogersen ,

ja, aber ich wollte wissen ob ich mir da noch sorgen machen muss weil sie nichts mehr beschlägt. 

Kommentar von AnnJabusch ,

Das kann dir nur der Uhrmacher sagen, der die Uhr sieht. Tatsache ist: Es war oder ist Wasser drin und innen ist Stahl = Rostgefahr.

Ein Uhrmacher kann den Breitling auch anschließend auf Dichtigkeit prüfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten