Frage von 123Schneehase, 189

Darf der Freund im Zimmer der Tochter übernachten?

Unsere Tochter 15 1/2 J hat in den Sprachferien einen Jungen (15) kennengelernt. Sie wohnen ca. 500 km auseinander, was ihn aber nicht gehindert hat, sich in den Zug zu setzen um sie zu besuchen. Er hat das Wochenende bei uns verbracht, die zwei hatten viel Spass und er macht auf uns einen guten Eindruck und recht reifen Eindruck. Wir haben ein Gästezimmer, andere Etage, Elternschlafzimmer daneben, wobei er dann auf Wunsch der Tochter im Schlafsessel in ihrem Zimmer geschlafen hatte, damit er sich nicht so einsam fühlt. War auch alles ganz harmlos, haben bis in die Nacht geredet usw. - Der Gegenbesuch blieb natürlich auch nicht lange aus - und sie hat bei ihm im Zimmer auf der Matraze geschlafen. Jetzt steht wieder ein Besuch bei uns an. Die Schwiegermuttter, die das mitbekommen hatte, macht uns Eltern allerdings die Hölle heiß, wie wir so etwas verantworten könnten und unsere Tochter hätte doch einen "Ruf" zu verlieren und wäre doch erst 15.....Junge/Mädchen in einem Zimmer - geht gar nicht. Wir sind jetzt ziemlich verunsichert, möchten ihn aber auch nicht plötzlich ins Gästezimmer "abschieben". Wie sehen andere Eltern das?

Antwort
von Chumacera, 67

Ich finde es toll, dass ihr so viel Vertrauen in eure Tochter bzw. in die beiden habt! Das bestärkt sie darin, sich an euch Eltern zu wenden, wenn sie die Pille braucht. Sie weiß so, dass sie nichts heimlich zu machen braucht und dass ihr Eltern hinter ihr und ihrer Sexualität steht.

Antwort
von Guy126, 99

Hallo 123Schneehase,
Ich bin zwar kein Elternteil, aber ich würde empfehlen, genau so zu handeln, wie IHR es für richtig haltet. Anscheinend ist das ja auch für euch kein Problem, da er schon beim ersten Mal bei ihr schlafen durfte. Eire Tochter ist EURE und nicht die der Schwiegermutter ;)
Wenn du mich fragst, sollte es sowieso kein Problem sein, wenn sich 2 ungefähr gleichaltrige gut verstehen. Selbst wenn es ein bisschen zu gut ist.
Er hat anscheinend Reife und wenn sie das selbst so möchte würde ich sie ruhig ihre Erfahrungen machen lassen.
Ich meine, dafür ist das Leben doch da, oder? Um Erfahrungen zu machen.
Und gerade im "jüngeren" Alter geht das besonders gut :D

Fazit: Eure Entscheidung, aber habt auch ihre Sicht im Blick.

LG Guy126

Antwort
von MiaMaraLara, 87

Entweder zwischen den beiden ist schon was passiert, dann könnt ihr es auch in Zukunft nicht verhindern oder es ist halt nichts passiert und die Möglichkeit hatten sie ja schon so oder so.

Lasst euch von der Schwiegermutter nichts einreden. Ihr seit die Eltern und habt entschieden.

Antwort
von Gigaandre19899, 49

ihr seid in dem moment, wo der junge bei euch übernachtet für ihn verantwortlich. das heißt ihr dürft auch entscheiden, ob er in dem zimmer eurer tochter schläft, oder ind er Hundehütte ;D (Spaß).

natürlich müsst ihr auf ihn aufpassen. Aber ich denke mal dass du deine Tochter aufgeklärt hast. Du solltest deiner Tochter vertrauen. denn misstrauen merken die Teenies sehr schnell und dies kann dann eskalieren. Wenn du deiner Tochter Vertraust. dann wird auch nichts schlimmes passieren.

Und wenn sie geschlechtsverkehr machen wollen ist das nun auch kein problem. Die Kinder sind erwachsen genug, zu wissen wie man verhütet. Notfalls erkläre es ihnen nochmal.

Bzw die beste lösung ist. Ein Gespräch mit deiner tochter führen. von frau zu frau.

Ihr vater sollte mit den jungen reden. Aber die Schrotflinte im Schrank lassen. 

Heutzutage ist es sehr wichtig, dass die Jungen leute Aufgeklärt sind. Bittet sie einfach letztendlich darum, zu verhüten wenn sie Spaß haben wollen.

denn für Kinder sind sie eindeutig noch zu jung. Aber spaß sollte man trotzdem Ihnen lassen =)

Antwort
von MasterG4941, 86

Wenn die 2 "es" tun möchten, müssen die nicht extra auf den Einbruch der Nacht warten. Es gibt etliche Orte/Möglichkeiten.

Schenkt ihr lieber mehr Vertrauen (sollte natürlich aufgeklärt sein) und lasst sie die gemeinsame Zeit genießen. Das wird sie euch eher danken.

Ich habe damals auch mit 15 bei meiner (damals noch Freundin) öfter übernachtet, ohne das es zur Sache ging. Wir haben die gemeinsame Zeit einfach genossen und tuen es immer noch :)

Antwort
von Schnoofy, 44

Ich denke ihr verhaltet euch da absolut richtig.

Unser Jüngster hatte mit knapp 17 seine unter 16-jährige Freundin zum ersten Mal als Übernachtungsgast im Haus und in seinem Zimmer.

Zwei Wochen später wurde der dezente Wunsch nach einem neuen Bett geäußert, weil das bisher vorhandene etwas schmal sei.

Wir sind diesem Wunsch nachgekommen und sind nicht enttäuscht worden.

Unser Eindruck von Reife und Verantwortungsbewusstsein wurde bestätigt.

Antwort
von safecall, 75

? bei ner beziehung wärs doch normal im selben raum die nacht zu verbringen ob da gleich gevögelt wird ist ne andere geschichte
und dann wiederum habt ihr eine verantwortung zu tragen wollt ihr sie im selben raum lassen oder wollt ihr sie auseinander haben
DAS müsst IHR wissen und dementsprechend entscheiden

Antwort
von Ivan1995, 65

500 km und er kommt trotzdem 😍Omg er mag sie definitiv 

Also ich würde die beiden zusammen schlafen lassen Sie sind 15 was wollen die schon gross anstellen und vielleicht ist er ja sogar der eine für die kleine und steckt ihr einestages einen Ring an 

Antwort
von SouchonHermann, 66

der wunsch der erziehungsberechtigten ist normal zu akzeptieren, solange er keine gefahr für das kind bedeutet

oder ihr macht einfach, was ihr wollt und belügt sie

unter den 2 möglichkeiten würde ich wählen, worauf ich spontan bock hätte

und wie ich sie leiden könnte

wer mir vorschriften macht, den mag ich meist nicht

Antwort
von bohemianflowers, 57

Ist doch lächerlich, wenn die vögeln wollen, können sie das auch draussen machen.

1. das Mädel ist fast 16 Jahre

2. nur weil man in einem Zimmer oder auch in einem Bett schläft, muss man noch lange nicht vögeln oder ähnliches

3. Schwiegermütter hatten halt ihr erstes Mal in der Hochzeitsnacht, das kann man kaum mit der heutigen Situation vergleichen.

(Hauptsache die beiden sind aufgeklärt und haben auch Zugang zu Verhütungsmitteln)

Kommentar von WalterE ,

Schwiegerdrachen hatten prinzipiell ihr ersten Mal in der Hochzeitsnacht! 

Antwort
von Matzesmaus, 57

In welchem Jahrhundert lebt denn die Schwiegermutter? Was sollen bloß die Leute sagen, oder wie? Ihr habt den beiden gezeigt, dass ihr ihnen vertraut. Und diese vertrauensvolle Beziehung solltet ihr nicht durch das Geschwätz der Schwiegermutter in Frage stellen.

Antwort
von quantthomas, 56

Wenn du damit kein Problem hast, daß die 15 Jährige Tochter schwanger wird und die Schule vernachlässigt, dann laß sie im gleichen Bett schlafen.

Wenn nicht, dann unterbreite den Turteltauben ein paar wichtige Haus-Regeln, denn noch bist du verantwortlich für die Tochter. 

Kommentar von WalterE ,

und welche wären das? Kein Sex vor der Ehe? 

Kommentar von quantthomas ,

Ach so! Habe ganz vergessen, daß die heutige Jugend, über Sex  bestens informiert ist. 

Kommentar von WalterE ,

Ich gehöre der heutigen Jugend auch nicht mehr an, aber Beziehungen bei 15-16jährigen gab es doch auch bei uns.  Und da wurde niemand schwanger... Verlieben kann man nicht verbieten. 

Kommentar von Kevidiffel ,

Am besten gar nicht mehr vor die Tür gehen. Da könnte man auch direkt schwanger werden und die Schule vernachlässigen.

Kommentar von quantthomas ,

Es das so altmodisch, daß Eltern mögliche Sexspiele im Kinderzimmer unterbinden wollen?
Noch sind sexuelle Aktivitäten im Kinderzimmer kein Grundrecht, also sollten sich Erziehungsberechtigte darum kümmern, daß es nicht zu Techtelmechtels kommt.
Das ausgerechnet Männer sich gegen Beschränkungen in Kinderzimmern stark machen, halte ich für sehr bedenklich.

Kommentar von WalterE ,

Ja klar -wir brauchen wieder alte verknöcherte Patriarchen die den Kuppeleiparagraphen hochhalten. Seit dieser Zeit sind ein paar Jahrzehnte vergangen. Und 15jährige sind keine Kinder mehr, insofern ist Kinderzimmer doch auch nur Polemik. In einem Kinderzimmer liegen Spielsachen herum, mit 15 ists dann doch eher ein Schlaf- und Arbeitszimmer - war es jedenfalls bei mir. Abgesehen dass 14-15 seit jeher das Alters des Berufseinstiegs war, in Österreich spricht man von "mündigen Minderjährigen", man ist auch strafmündig. Nicht von ungefähr sind Romeo und Julia in dem Alter - weil dieses Alter für Erste Liebe immer schon ganz normal war. 

Antwort
von nameji, 40

Also so wie ich das sehe, werden die beiden es früher oder später eh tun, oder haben es bereits mit hoher Wahrscheinlichkeit getan. Deswegen bringt es jetzt hier nichts, einen auf konservative Christenfamilie zu machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten