Frage von NihalDM, 358

Christlich und bisexuell?

Eine gute Freundin von mir ist bisexuell und christlich. Ich habe damit null Problem (bin auch Christin), aber wir fragen uns, ob sie bloss wegen ihrer Vorliebe zu Frauen nicht in den Himmel kommt? Weil man/ER kann doch nicht jemanden verurteilen, nur weil er/sie auf dasselbe Geschlecht steht. Denn für mich ist das weder eine Krankheit noch eine eigene Entscheidung - man kann das nicht ändern, es ist einfach so. Und ich kann nicht glauben, dass Gott einen deswegen nicht liebt. Was sagt ihr dazu? Denkt ihr, sie kommt dennoch in den Himmel (von anderen Sünden abgesehen)? Bitte keinen Beleidigungen an Homosexuelle oder an Gott. Und danke für jede ernste Antwort!

Antwort
von Rocker73, 138

Hallo, du solltest dir eins merken: Das, was in der Bibel steht, wurde vor tausenden von Jahren aufgechrieben, damals hielten die Menschen Homosexualität für unnatürlich, heute sind wir aber auf einen viel besseren Wissensstand!Wir wissen das das normal ist, Gott liebt jeden Menschen so wie er ist und wie er geboren wurde! Ich glaube allgemein nicht an die Hölle, wenn Gott so eine unendliche Liebe hat, warum will er jemanden in die Hölle schicken?

Deine Freundin muss vor nichts Angst haben, Gott liebt sie so wie sie ist, daran wird ihre Vorliebe nichts ändern! :)

LG

Kommentar von NihalDM ,

Deine Argumente find ich toll! Danke!

Kommentar von Rocker73 ,

Nichts zu danken!

LG

Kommentar von Abahatchi ,

Wir wissen das das normal ist,

Selbst wenn es nicht die Norm wäre, es ist doch völlig egal ob das normal ist oder nicht, wer wie privat sein Sexualleben handhabt geht so oder so keinen anderen was an, so lange keiner zu etwas gezwungen wird. 

Kommentar von Rocker73 ,

Auch richtig, die Sexualität gehört zum Privatleben!

LG

Antwort
von Whitekliffs, 71

Hallo liebe NihalDM

zuerst einmal müsste man fragen, genügt es vor Gott, um christlich zu sein? Wer ist ein Christ? Was macht einen Menschen zum Christen? Und was rettet einen Menschen oder was lässt ihn verlorengehen?

Ein Christ ist man ja nur, wenn man zu Christus gehört. Wenn Jesus Christus der Herr sein darf, der Chef sozusagen, im eigenen Leben. Also wenn wir uns in allem an ihm orientieren und fragen: "Herr Jesus, was willst du, das ich tun soll? Herr Jesus, wie siehst du diese Sache?"

Zweitens, um Christ zu sein, muss man eigentlich erkannt haben, dass man Sünder ist. Einfach Sünder. Sowieso. Grundsätzlich. Und dass man aus eigener Anstrengung sowieso nicht in den Himmel kommt. Und dass man deshalb einen Retter braucht. Und dieser Retter will ja Jesus sein für deine Freundin. Kennt ihr Johannes 3,16? Oder Johannes 1, 12? Oder Offenbarung 3,20?

Wenn deine Freundin nur christlich ist, aber kein Christ, weil sie Jesus nicht in ihr Leben hineingelassen hat und das Opfer, das er am Kreuz für sie gebracht hat, nicht persönlich für sich in Anspruch genommen hat, dann ist deine Freundin sowieso verloren. 

Wenn deine Freundin aber Jesus als ihren Herrn und Retter in ihr Leben aufgenommen hat und ein Kind Gottes ist, dann sollte sie diese Sache einfach zu Jesus bringen und IHN fragen, was er dazu denkt. Das darf sie. 

Kommentar von NihalDM ,

Ja, also sie glaubt schon. Danke für die Bibelstellen, ich schlag mal nach.

Kommentar von Whitekliffs ,

Ich wollte dir nur schnell noch sagen, dass es eine ganz normale Phase der Entwicklung ist, wenn junge Menschen sich auch zum eigenen Geschlecht angezogen fühlen. Sich in seine Lehrerin verlieben oder die Figur einer Mitschülerin bewundern ud so weiter, das ist völlig normal und gehört zum dazu. Deswegen ist man aber noch lange nicht bisexuell. Diese Phase geht vorbei.

Antwort
von DeathMagicDoom, 81

Sie sollte in der Bibel nachforschen, was Gottes Wort dazu sagt, das ist nämlich der beste Ratgeber, und nicht andere Leute fragen.

Gott spricht zu uns in unserem Herzen, wenn wir sein Wort lesen, und tut uns oft Antworten auf.

Wichtig ist jedoch. Gott liebt alle Sünder, aber er liebt nicht die Sünde

Kommentar von Abahatchi ,

Sie sollte in der Bibel nachforschen, was Gottes Wort dazu sagt,

So ein Wust wie die Bibel soll aus Gottes Geist entsprungen sein? So was krankes und widersprüchliches kann nur den Hirnen irgendwelcher selbstherrlicher Menschen entstammen.

Kommentar von realsausi2 ,

Wobei ich mir nicht sicher bin, dass die Beteiligung eines Gottes zu einem deutlich vernünftigeren Ergebnis geführt hätte.

Antwort
von realsausi2, 43

man kann das nicht ändern, es ist einfach so.

Darin liegt die Anwort doch schon begründet.

Aber was viel wichtiger ist:

aber wir fragen uns, ob sie bloss wegen ihrer Vorliebe zu Frauen nicht in den Himmel kommt?

Wer hat Euch das erzählt? Ist Gott zu Euch gekommen und hat sich in dieser Weise festgelegt? Oder sind das nur Worte von Menschen, die aus welchen Gründen auch immer, eine solche Position vertreten?

Ich als Atheist glaube an keinen Gott, aber ihr solltet sehr vorsichtig sein, irgend welchen Menschen zu glauben, die solchen Unsinn erzählen.

Solange Ihr hier keine klare Ansage von Eurem Gott bekommt, ist doch alles in Ordnung. Warum solltet Ihr den Worten von Menschen mehr Gewicht zuweisen als denen des Gottes, an den Ihr glaubt?

Also haltet Euch doch einfach daran, das ernst zu nehmen, was Ihr als Information von Eurem Gott bekommen zu haben glaubt und lasst die gehässigen Reden von Menschen außen vor.

Kommentar von NihalDM ,

Das steht in der Bibel

Kommentar von Abahatchi ,

Im "Struwwelpeter" steht auch vieles. Weder die Empfehlungen aus dem Struwwelpeter noch die Fabeln aus der Bibel sind ernst zu nehmen. Es gibt in der BRD Gesetzbücher und diese sind ernst zu nehmen. 

Kommentar von realsausi2 ,

Das steht in der Bibel

Ach was. Und nun? Im Telefonbuch steht neben dem Bild einer leichtgeschürzten Dame "RUF MICH AN". Mach ich aber nicht.

Kommentar von PeVau ,

Mit solcher Verweigerungshaltung kommst du nie in den Himmel.

Kommentar von Abahatchi ,

Den Himmel der Gelüste mit Latex und Peitsche?

Kommentar von PeVau ,

Wieso? Gibt's auch noch andere? ;-))

Kommentar von realsausi2 ,

Mit solcher Verweigerungshaltung kommst du nie in den Himmel.

Das will ich doch mal schwer hoffen...

Antwort
von Mainspitz, 23

Sollte es irgend  einen Gott geben, hat er auch uns Schwule erschaffen. Und er wird sich etwas dabei gedacht haben. Allerdings glaube ich nicht an so einen Gott der uns von den etablierten Kirchen vorgegaukelt wird. Heteros sind nicht automatisch die besseren Menschen. Aber auch nicht durch die Bank, die Schlechten! Gute Menschen kommen in (Deinen ) Himmel. Egal welcher sex. Orientierung sie angehören.

Antwort
von nowka20, 37

sexualität und religion haben nur etwas gemeinsam im fanatismus

Kommentar von NihalDM ,

Nope da gibt's diverse Bibelstellen. Und in anderen Religionen werden alle homosexuellen umgebracht.

Kommentar von nowka20 ,

die bibelstellen finden sich vorzugsweise im alten testament, denn da hatten die menschen noch eine ganz andere ausgangslage

3.Mose 20,13

13 Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Greuel ist, und sollen beide des Todes sterben; Blutschuld lastet auf ihnen.

3.Mose 18,22

22 Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Greuel.


  Röm 1,27

27 desgleichen haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind in Begierde zueinander entbrannt und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den Lohn ihrer Verirrung, wie es ja sein mußte, an sich selbst empfangen.

dieser vers im neuen testament zeigt lediglich an, daß es menschen gibt, deren triebe über ihnen zusammengeschlagen sind, so daß sie die nicht mehr beherrschen können.

und das ist eine ganz andere ausgangslage

Antwort
von Libertinaer, 40

"Gottes Wort" wird von Menschen interpretiert. Das war schon immer so, und wird immer so sein.

Und auch da unterscheiden sich die menschlichen(!) Interpretationen halt.

  • Die evangelisch-lutherische Kirche sieht das so wie Du (Veranlagung wie praktizieren ist okay).
  • Die katholische Kirche sagt (noch), dass Homosexualität okay sei, aber nicht praktiziert werden darf, da DAS eine Sünde sei.
  • Evangelikale Glaubensgemeinden (Pfingstkirchler) und andere kleine, im Schnitt eher besonders konservative Glaubensrichtungen glauben wohl eher, dass sowohl das Sein als auch erst Recht das Ausleben eine Sünde sei. 

In Deutschland ist man ab 14 nicht nur sexualmündig (und bestimmt dann über seine Sexualität selbst), sondern auch religionsmündig. Ab da haben die Eltern also nicht mehr reinzureden, was man wie glaubt bzw. praktiziert.

Du bist ab da also frei, dir den zu deiner persönlichen Auffassung passenden Glauben auszusuchen! ;-)


Kommentar von NihalDM ,

Vielen Dank!

Antwort
von Solenostemon, 140

Gott hat für jede Seele eine andere (oder auch mal mehrere) die Perfekt dazu passt und um diese zu erkennen ist es notwendig echte von falscher Leibe unterscheiden zu können:

Die falsche Liebe ist die Liebe des Körpers welche durch äußere Faktoren (Aussehen, Geschlecht, Status ...)  gesteuert wird  und nur solange anhält wie sie vom nutzen ist oder der/die andere nicht mehr den Vorstellungen des Körpers entspricht.

Die echte Liebe ist die Liebe der Seele (Gottes) welche darauf basiert das man einfach zusammen gehört unabhängig von äußeren Faktoren  (Aussehen, Geschlecht, Status ...) diese hält auch über den tot des Körpers hinaus

Wenn man sich entscheidet  den Weg der Liebe zu gehen mit dem Ziel seine/n Seelenverwandte/n zu finden ist es hilfreich  sich nur auf das innere eines Körpers zu konzentrieren. 

Demnach ist es nicht schlimm Hetero/Homo/Bi/Asexuell zu sein den jede Seele ist "gleich"    

Kommentar von nowka20 ,

den jede Seele ist "gleich"  

was für ein unsinn!

jede seele ist individuell


warum führst die die geistige liebe nicht an?

du scheinst sie nicht zu kennen!

Kommentar von Solenostemon ,

Du nicht können lesen Deutschland ? 

" " bedeutet das etwas im groben oder angeblich.

Jede Seele ist ein Teil Gottes und somit gleich, den Unterscheid den manche sehen entsteht durch das Leben.

Um es Verständlich zu erklären: 

Du schneidest einen Kuchen in 2 Teile das eine wirfst du an die Wand das andere auf den Boden und nun sehen beide Unterschiedlich aus aber es ist immer noch der gleiche Kuchen 

Antwort
von Materianer, 121

Natürlich kommt sie in den Himmel. Gott ist doch Barmherzig ... so wie die Katholische Kirche ihn beschreibt ist er auf jeden fall nicht. Genau wegen solchen komischen ansichten wenden sich auch immer mehr Menschen von denen ab. Das versteht einfach keiner mehr und die verstehen ihre eigene Bibel nicht.

Kommentar von KaeteK ,

Du meinst, es gibt eine Allversöhnung und alle Menschen kommen in den Himmel?

Kommentar von Enemy58 ,

Gott liebt jeden Menschen. Gott ist Liebe. Wenn z.B ein Mörder seine Taten wirklich bereut, wenn er sich aufrichtig dafür entschuldigt und um Vergebung bittet, kann ihm Gott vergeben.

"Wer nicht liebt, der hat Gott nicht erkannt; denn Gott ist Liebe."         1. Johannes 4:8

Kommentar von Abahatchi ,

Gott liebt jeden Menschen. Gott ist Liebe.

Das hatte man anderen Diktatoren auch angedichtet.

Kommentar von realsausi2 ,

"„Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“

Kommentar von Abahatchi ,

War das nicht dieser Stasi-Typ aus der DDR, der das vor dem Bundestag gestammelt hatte?

Kommentar von Abahatchi ,

um "Himmels Willen", was sollen nur die Leute von mir denken? Bundestag.... das war doch dieser Erich Mielke vor der sogenannten Volkskammer.

Ich streue Berge von Asche über mein Haupt.

Kommentar von Materianer ,

Jo hehe ihr schweift auch so ein bisschen vom Thema ab aber egal.

[̲̲̅̅D̲̲̅̅u̲̲̅̅ ̲̲̅̅m̲̲̅̅e̲̲̅̅i̲̲̅̅n̲̲̅̅s̲̲̅̅t̲̲̅̅,̲̲̅̅ ̲̲̅̅e̲̲̅̅s̲̲̅̅ ̲̲̅̅g̲̲̅̅i̲̲̅̅b̲̲̅̅t̲̲̅̅ ̲̲̅̅e̲̲̅̅i̲̲̅̅n̲̲̅̅e̲̲̅̅ ̲̲̅̅A̲̲̅̅l̲̲̅̅l̲̲̅̅v̲̲̅̅e̲̲̅̅r̲̲̅̅s̲̲̅̅ö̲̲̅̅h̲̲̅̅n̲̲̅̅u̲̲̅̅n̲̲̅̅g̲̲̅̅ ̲̲̅̅u̲̲̅̅n̲̲̅̅d̲̲̅̅ ̲̲̅̅a̲̲̅̅l̲̲̅̅l̲̲̅̅e̲̲̅̅ ̲̲̅̅M̲̲̅̅e̲̲̅̅n̲̲̅̅s̲̲̅̅c̲̲̅̅h̲̲̅̅e̲̲̅̅n̲̲̅̅ ̲̲̅̅k̲̲̅̅o̲̲̅̅m̲̲̅̅m̲̲̅̅e̲̲̅̅n̲̲̅̅ ̲̲̅̅i̲̲̅̅n̲̲̅̅ ̲̲̅̅d̲̲̅̅e̲̲̅̅n̲̲̅̅ ̲̲̅̅H̲̲̅̅i̲̲̅̅m̲̲̅̅m̲̲̅̅e̲̲̅̅l̲̲̅̅?̲̲̅̅]

Kann schon sein, meines wissens nach gibt es in der Bibel auch keine Hölle in dem sinne ma von dem Feuersee in der Offenbarung abgesehen aber damit ist glaubich was anderes gemeint als dass was wir als Hölle verstehen. Und wo sollen dann die hinkommen die nicht in den Himmel kommen? Da gibt die Bibel meines wissens auch keine klare Antwort drauf.

Bitte verbessert mich falls ich da was nicht verstanden habe, bin kein Theologe.

Kommentar von Abahatchi ,

aber damit ist glaubich was anderes gemeint 

Wie Du nun selbst gemerkt hast, hängt das Verständnis der Bibel davon ab was Du oder andere ganz persönlich dazu glauben. 

Und wo sollen dann die hinkommen die nicht in den Himmel kommen? Da gibt die Bibel meines wissens auch keine klare Antwort drauf.

Dann mache es einfach so, wie es eh nur alle Gläubigen machen. Glaube Dir das so, wie es für Dich aus Deiner Sicht zu glauben wäre, dann stimmt es nicht minder als das Geglaubte von Theologen.

Grusz Abahatchi

Kommentar von realsausi2 ,

Ach, Abahatchi, Du wirst auch auferstehen aus Ruinen, Du altes Schlachtross. Dir lassen wir das durchgehen.

Der gute Herr Mielke brachte seine Menschenliebe schon sehr früh zum Ausdruck, in dem er Anfang der 1930er zwei Polizisten erschoss.

Also immer schön vorsichtig, wenn einer seine Liebe zu sehr rausposaunt.

Expertenantwort
von CalicoSkies, Community-Experte für Sexualitaet, 77

Servus,

Für normale Christen stellt das kein Problem dar, das zu akzeptieren - für Fundamentalisten hingegen schon.

Deswegen wirst du hier auf deine Frage sowohl Antworten bekommen, dass es "Sünde" wäre und sie in die Hölle kommt - als auch die Aussage, dass "Gott jeden liebt" und das daher kein Problem darstellt.

Mal ganz ehrlich: Homosexualität ist angeboren - warum sollte "Gott", der den Menschen laut dem Christentum erschaffen hat, ihn so erschaffen, dass er sein Leben lang unglücklich ist, da er seine Neigung nicht ausleben kann?

Wahre Liebe ist niemals falsch :)

http://lovehasnolabels.com/

Lg

Kommentar von CalicoSkies ,

PS: Das hier könnte für dich interessant sein: http://www.gaychurch.org/homosexuality-and-the-bible/

Kommentar von NihalDM ,

Danke!

Kommentar von KaeteK ,

Diese Christen, die du normal nennst, kennen wohl Gottes Wort nicht. Ein Christ folgt Jesus Christus nach - Hält sich an Gottes Wort und nicht an Lügen, die man leider auch in Kirchen verbreitet. Und ja, ich stehe dazu ein Fundametalist zu sein, denn mein Fundament ist Jesus Christus, dem ich gehorchen und nachfolgen möchte. Gehorsam gehört nun mal auch zum Christsein.

Lies in der Bibel und bitte Gott, dass Er dir Sein Wort aufschließt.

lg

Kommentar von CalicoSkies ,

Wie ich sagte: Normale Christen haben damit kein Problem.

Gibt genügend Kirchen, die Homosexuelle auch segnen :)

Kommentar von Starwarsvogel ,

Ich glaube du meinst mit normalen Christen die viele von den "Christen" die ich auch kenne:

Sie nehmen die Bibel nicht ernst, haben keine Ahnung warum wir Pfingsten feiern und wissen nicht warum Jesus am Kreuz genagelt werden musste. Einige von diesen "normalen Christen" sind sich nicht einmal sicher ob es Gott überhaupt gibt!

Wahrscheinlich verwendest du die Bezeichnung für Christen, die sich in unserer stark atheistisch und gotteslos geprägten Gesellschaft eingebürgert haben.
Ich (und Ähnliche sowie Ich es bin) würden diese "normalen Christen" als Unwissende oder Christen Light bezeichnen. (das 2. ist eher scherzhaft gemeint)

Deine Aussage ist somit nicht ganz falsch, für dich zumindest.

Kommentar von CalicoSkies ,

Nein, ich meine Christen, die nicht fundamentalistisch sind und deswegen kein Problem mit Homosexualität haben, auch nicht mit ausgelebter.

Wenn die evangelische Kirche das hinkriegt (jedenfalls teilweise), wieso dann nicht alle?

in unserer stark atheistisch und gotteslos geprägten Gesellschaft

Schön wärs - ein Großteil der Homophobie und des Konservativismus lässt sich auf die christlichen Großkirchen zurückführen, obwohl es bei der evangelischen Landeskirche inzwischen schon viele Geistliche gibt, die weltoffener denken.

Antwort
von KaeteK, 71

Sag deine Freundin, dass gelebte HS Sünde ist - eigentlich sollte sie das wissen. Römer 1 26 Deswegen hat Gott sie dahingegeben in schändliche Leidenschaften; denn sowohl ihre Weiber haben den natürlichen Gebrauch in den unnatürlichen verwandelt, 27 als auch gleicherweise die Männer, den natürlichen Gebrauch des Weibes verlassend, in ihrer Wollust zueinander entbrannt sind, indem sie Männer mit Männern Schande trieben und den gebührenden Lohn ihrer Verirrung an sich selbst empfingen.

lg

Kommentar von NihalDM ,

Sie kennt den Vers

Kommentar von KaeteK ,

Dann ist doch die Frage beantwortet.

Kommentar von realsausi2 ,

Sag deine Freundin, dass gelebte HS Sünde ist

Ich finde gelebtes Christentum viel schlimmer.

indem sie Männer mit Männern Schande trieben

Wenn ich die Frage richtig gelesen habe, geht es hier nicht um Männer, sondern um Frauen. Dazu sagt die Bibel nichts.

Antwort
von hdb2011, 28

Gott liebt dich das ist klar. Sonst wäre er ja umsonst am kreuz gestorben fur dich.  Aber vor Gott ist es ein greuel wenn man die Schöpfung verdreht. Es ist nicht in Gottes Ordnung und daher kann keiner der sowas tut vor ihm bestehen. Kein unzüchtiger ,unreiner ...... Wird das Himmelreich erben.

Will dir keine Angst machen aber das ist die Wahrheit. Und die Wahrheit kann dich frei machen.

Kommentar von Abahatchi ,

Gott liebt dich das ist klar. Sonst wäre er ja umsonst am kreuz gestorben fur dich. 

Gott erschafft Wesen, die das Potenzial haben, sich nicht willentlich in das gleiche Geschlecht zu verlieben und macht das Gefühl von Liebe so stark, dasz ihm kein normaler Mensch widerstehen kann. Gleichzeitig belegt er die Mensch mit Nachteilen für die Zeit nach dem irdischen Leben, die dieser Liebe ausgeliefert sind. 

Gott ist ein Tyrann, ein Perversling, ein ungewählter Diktator, dem man genau genommen hinter Schlosz und Riegel sperren müszte, wenn es ihn denn gäbe. 

Kommentar von hdb2011 ,

Hmmm.... Wenn ich an etwas nicht glaube und weiß das es ga nicht Existiert. , wie Jann ich sowas beschimpfen? 

Aber weiste was?  Jesus liebt dich trotzdem ,weil seine liebe ist zu gross , auch wenn du es nicht versteht und tausende anklagen gegen ihn hast, er liebt dich!!!   Durch gass und Wut kommt man eh nicht weiter und durch verschlossene Türen  kann keiner hinein kommen.    Gottes Segen

Kommentar von Abahatchi ,

Wenn ich an etwas nicht glaube und weiß das es ga nicht Existiert. , wie Jann ich sowas beschimpfen? 

An welcher Stelle hatte ich etwas beschimpft? Ich stelle nur fest, wie widersinnig im Ansatz eines JHWH wäre und wie man Menschen bezeichnen würde, wenn sie so wie ein angeblicher JHWH gehandelt hätten. 

Sintflut ist eben absoluter Massenmord an fast der gesamten Menschheit. Würde ich dies machen, wäre ich eben ein Massenmörder. Würde ich wie Gott agieren, dann wäre es keine Demokratie, weil ich nicht in freien Wahlen gewählt werde und ich selbst dann die letzte Instanz für Menschen wäre, wenn sie nicht an mich glauben würden oder mich ablehnen. Also wäre ich Diktator. Für Perversling und Tyrann gibt es in der Bibel ebenso genügen Beispiele?  Ich beschimpfe nicht etwas, sondern ich stelle nur fest, welche Eigenschaften dieses von Menschen erdachte Geistwesen hast. 

Jesus liebt dich trotzdem

Sollte tatsächlich ein Jesus gelebt haben, auf dem all diese Mythen der Bibel aufgebaut wurden, dann sei festzustellen, dasz er tot ist und mich noch nicht einmal kennt. Es ist also erst einmal nur eine These von Dir, das ein Jesus mich trotzdem liebt. Ich kann auch wahllos irgendwelche Thesen aufstellen. Unbewiesene Thesen sind so relevant wie ein Exkrement, dasz eine Taube im Wald hinterläszt. 

Durch gass und Wut kommt man eh nicht weiter 

Ein Blick in die Bibel und ich frage mich, warum den Rat für mich und nicht für JHWH oder Jesus?

durch verschlossene Türen  kann keiner hinein kommen.

Ich bin in meinem Leben durch mehr verschlossene Türen gekommen also durch offene.

Gottes Segen

Ein Mythos zu einem Gott von tausenden Göttern der Menschheitsgeschichte.

Grusz Abahatchi

Kommentar von hdb2011 ,

Ihr glaubt doch selbst das Jesus zurückkommen wird.    Naja. ...tust mir leid

Kommentar von Abahatchi ,

Ihr glaubt doch selbst das Jesus zurückkommen wird. 

???

Hatte ich Dir gegenüber schon einmal erwähnt, dasz "glauben" ich Leuten wie Dir überlasse. Um es jedoch auf den Punkt zu bringen, von den Wahrscheinlichkeiten her, halte ich es für mit an Unendlichkeit grenzender Wahrscheinlichkeit für ausgeschlossen, dasz dieser Jesus, falls es einen historisch wahren Kern von ihm gab, wieder kommt. Es wäre durchaus vorstellbar, dasz alle Elementarteilchen, die zu Lebzeiten seinen Körper aus machten, wie auch immer sich im Kreislauf der Stoffe im Universum wieder in einem Organismus zusammen finden. Doch wie ich schon erwähnte, würde man die Wahrscheinlichkeiten, dasz dies passiert errechnen, dann sieht es schlecht für Jesus aus. Wie Dir aus dem Reich der Quanten bekannt sein dürfte, wäre es denkbar, dasz ein Teilchen, welches sich vor einer Atomdünnen Wand  befindet, plötzlich auch dahinter befindet. Rechnet man Nun die Wahrscheinlichkeiten für Dich als Menschen mit allen Deinen Teilchen hoch, müsztest Du genau genommen nur oft genug gegen eine 1m dicke Betonmauer rennen, bis Du tatsächlich einmal, ohne die Mauer ein zu reiszen, durch diese hindurch trittst. 

Viel Spasz beim durch die geschlossene Mauer gehen. Falls Du es geschafft hast, kommt auch Jesus wieder.

Grusz Abahatchi

PS

Naja. ...tust mir leid

Warum? Hast Du denn irgend einen Nachweis, dasz es einen Grund gäbe, der es rechtfertigt, dasz ich Dir leid zu tun hätte?

Antwort
von Perro12, 137

Gott liebt dich so wie du bist. Und auch deine freundin. Er achtet nicht darauf wie viele sünden und fehler begehst sonder er achtet darauf wie du das wieder gut machst und was du daraus lernst. Bisexuell ist KEINE SÜNDE. Das sehen leider viele so aber das ist falsch. Klar steht in der bibel dass das eine sünde ist aber man muss diesen bibelauszug in der zeit sehen wo es geschrieben wurde. Damals war die welt noch anders doch heute hat sich das alles modernisiert. Man kann nicht in der geschichte stehen bleiben. Man darf die bibel nicht nur durch die verbalinspiration sehen man muss es auch historisch-kritisch betrachten und dann überlegen was der text zu sagen hat. Gott hat für jeden einzelnen menschen einen plan. Er macht sich gedanken über dich und über deine freundin. Und es war auch sein plan dass sie bisexuell ist also habt keone angst. Der herr schaut auf euer glauben an ihn und euer vetrauen in ihn. Hoffe konnte helfen:)

Kommentar von Raubkatze45 ,

Gott hat mit jedem einzelnen Menschen einen Plan, führt ihn aber nicht ohne dessen Mitwirkung aus. Denn Zwangsbeglückung will Gott nicht. Er weist die Wege, er fügt Situationen, aber nicht so, dass der Mensch darauf eingehen muss. Er kann auch gegen den Plan Gottes handeln, denn dazu ist er frei.

Es ist immer noch ein Unterschied zwischen dem Willen Gottes und dem Wissen Gottes. Gott weiß, warum und wie sich ein Mensch entwickeln wird, aber er muss keineswegs auch damit einverstanden sein, was der Mensch in Freiheit tut.

Kommentar von Alanbar33 ,

Was hat glauben und Gebote mit modern zu tun ? Kein Wunder das ihr eure Schriften verändern tut und die wahren Gebote  Gottes durch Menschliche verändern tut

Kommentar von LibertyFire ,

Hier ist IS-freie Zone, Alanbar33

Kommentar von Abahatchi ,

die wahren Gebote  Gottes

Es gibt nur Menschen, die behaupteten, sie hätten Gebote Gottes erhalten. Den Beweis blieben sie immer schuldig. 

So verkünde nun ich Gottes wahres Wort:

Alle angeblichen bisherigen Propheten sind Scharlatane, weil sie sich wider Gottes Legitimation als Propheten Gottes ausgaben. Kein Mensch zuvor hat eine Botschaft Gottes zur Verkündung an die Menschheit erhalten.

So hat es mir Gott gerade persönlich mitgeteilt. 

Grusz Abahatchi

Antwort
von Jemand42, 103

Nein also in meiner Kirche haben wir sogar für leute ,die diesbezüglich diskriminiert wurden, gebetet

Kommentar von NihalDM ,

Wow, cool!

Kommentar von Jemand42 ,

Mein Pastor denn ich hatte während meiner Konferzeit war sogar selber schwul

Antwort
von Mignon2, 109

Natürlich kann sie trotz oder gerade wegen ihrer Bisexualität in den Himmel kommen. Sie ist - wie alle anderen Menschen auch - ein Geschöpf Gottes. Gott liebt alle seine Geschöpfe gleichermaßen, sonst hätte er sie nicht so erschaffen wie sie sind. :-)

Kommentar von NihalDM ,

Obwohl es in der Bibel im selben Atemzug wie Fremdgehen erwähnt wird?

Kommentar von Mignon2 ,

Wem fremdgehen??

Kommentar von Abahatchi ,

Obwohl es in der Bibel im

Was interessiert es, was in der Bibel steht. Ich lese ja auch nicht in den Märchen der Gebrüder Grimm, ob ich ein Frau oder einen Mann küssen darf.

Grusz Abahatchi

Kommentar von hdb2011 ,

Wir lesen auch nicht im Koran ,da wir ja wissen das nur einer der eretter ist ,,,Jesus. Christus

Kommentar von Abahatchi ,

da wir ja wissen

Ich dachte immer, es sei ein Glaube an Gott und nicht die Wissenschaft zu Gott. 

Übrigens, der Koran ist ja zum Teil eine schlechte Kopie der Bibel. Irgend jemand hatte Mohammed aus der Bibel erzählt und er hatte das dann versucht, sich so gut wie irgend zu merken. Später kam noch sein eigener Wirrwar dazu. 

Nur wozu die Bibel lesen, habt Ihr nicht Hirn genug, um moralisch fair zu handeln? Wer mal mit offenen Augen durch die Welt geht, der sieht sehr deutlich, dasz Jesus wohl kaum der "Erlöser" also ein "Christ" sein kann, denn wovon wurde denn bitteschön die Welt nach Jesus tatsächlich erlöst?

Nie waren Kriege schlimmer als nach ihm.

Man musz schon mehr als Blind sein, um dies nicht wahr  zu nehmen.

Kommentar von hdb2011 ,

Eija ,,will hier nicht über Gott diskutieren , ich glaube daran ,du glaubst an was anderes , und gut ist. Jeder hat seine freie Entscheidung.  Wünsche dir trotzdem den Segen Gottes!

Kommentar von Abahatchi ,

will hier nicht über Gott diskutieren

Ging es nicht um Bibel und Koran? Ich habe nicht vor, über irgend einen Gott zu diskutieren

ich glaube daran 

Woran?

du glaubst an was anderes

Weit gefehlt, ich glaube grundsätzlich nie etwas, auch nicht "anderes".

Jeder hat seine freie Entscheidung.

In Bezug auf was?

Wünsche dir trotzdem den Segen Gottes!

Meinst Du mich? Ich bin mir da nicht so sicher, denn normaler Weise wird bei persönlicher Anrede "Du" oder "Dir" eben grosz geschrieben. 

Angenommen, Du meinst mich, was hätte ich davon dasz Du mir den Segen Gottes wünscht?

Grusz Abahatchi

Kommentar von 56467865cv ,

Vielleicht hat Gott die Homosexualität auch als Prüfung für den Mensch erdacht. Homosexualität ist nach christlicher Lehre jedenfalls eine schwere Sünde, ein Homo kann sich nicht Christ nennen. 

Kommentar von Mignon2 ,

Unfug!

Kommentar von Rocker73 ,

So ein Quatsch, Homosexualität kommt sogar bei Tieren in freier Wildbahn vor, es ist vollkommen natürlich, mit solchen Aussagen kurbelt man Homophobie wirklich an!

Kommentar von Materianer ,

[̲̲̅̅H̲̲̅̅o̲̲̅̅m̲̲̅̅o̲̲̅̅s̲̲̅̅e̲̲̅̅x̲̲̅̅u̲̲̅̅a̲̲̅̅l̲̲̅̅i̲̲̅̅t̲̲̅̅ä̲̲̅̅t̲̲̅̅ ̲̲̅̅i̲̲̅̅s̲̲̅̅t̲̲̅̅ ̲̲̅̅n̲̲̅̅a̲̲̅̅c̲̲̅̅h̲̲̅̅ ̲̲̅̅c̲̲̅̅h̲̲̅̅r̲̲̅̅i̲̲̅̅s̲̲̅̅t̲̲̅̅l̲̲̅̅i̲̲̅̅c̲̲̅̅h̲̲̅̅e̲̲̅̅r̲̲̅̅ ̲̲̅̅L̲̲̅̅e̲̲̅̅h̲̲̅̅r̲̲̅̅e̲̲̅̅ ̲̲̅̅j̲̲̅̅e̲̲̅̅d̲̲̅̅e̲̲̅̅n̲̲̅̅f̲̲̅̅a̲̲̅̅l̲̲̅̅l̲̲̅̅s̲̲̅̅ ̲̲̅̅e̲̲̅̅i̲̲̅̅n̲̲̅̅e̲̲̅̅ ̲̲̅̅s̲̲̅̅c̲̲̅̅h̲̲̅̅w̲̲̅̅e̲̲̅̅r̲̲̅̅e̲̲̅̅ ̲̲̅̅S̲̲̅̅ü̲̲̅̅n̲̲̅̅d̲̲̅̅e̲̲̅̅,̲̲̅̅ ̲̲̅̅e̲̲̅̅i̲̲̅̅n̲̲̅̅ ̲̲̅̅H̲̲̅̅o̲̲̅̅m̲̲̅̅o̲̲̅̅ ̲̲̅̅k̲̲̅̅a̲̲̅̅n̲̲̅̅n̲̲̅̅ ̲̲̅̅s̲̲̅̅i̲̲̅̅c̲̲̅̅h̲̲̅̅ ̲̲̅̅n̲̲̅̅i̲̲̅̅c̲̲̅̅h̲̲̅̅t̲̲̅̅ ̲̲̅̅C̲̲̅̅h̲̲̅̅r̲̲̅̅i̲̲̅̅s̲̲̅̅t̲̲̅̅ ̲̲̅̅n̲̲̅̅e̲̲̅̅n̲̲̅̅n̲̲̅̅e̲̲̅̅n̲̲̅̅.̲̲̅̅ ̲̲̅̅]

Hast du dafür auch eine passende Bibelstelle die das aussagt?

Kommentar von Materianer ,

"Biblische Aussagen zur Homosexualität

Die wichtigsten alt- und neutestamentlichen Aussagen zum Thema "Homosexualität" finden sich in Lev 18,22 und 20,13 sowie in Röm 1,26f.; I Kor 6,9-11 und I Tim 1,10. Sie werten homosexuelles Verhalten ausnahmslos negativ als "Greuel", als "schändliche Leidenschaft", als Ungerechtigkeit, die vom Reich Gottes ausschließt, und als Verstoß gegen Gottes Gesetz; ja nach Lev 20,13 verdient homosexuelle Praxis (zwischen Männern) den Tod.

Diesem eindeutigen Befund stehen jedoch zwei Beobachtungen gegenüber:

Im biblischen Gesamtzeugnis ist Homosexualität ein Nebenthema.

In der uns überlieferten Verkündigung Jesu spielt das Thema "Homosexualität" keine Rolle.

Dadurch werden aber die deutlichen Aussagen nicht aufgehoben, denen zufolge homosexuelle Praxis zwischen Männern (Lev 18 und 20; Röm 1,27), zwischen Frauen (Röm 1,26) sowie zwischen Männern und Knaben (I Kor 6,9; I Tim 1,10) dem Willen Gottes widerspricht. Wie sind diese Aussagen im Horizont der oben genannten hermeneutischen Leitfragen zu verstehen und zu bewerten?

Verschiedene Auslegungsversuche haben sich als unzutreffend oder unzureichend erwiesen: So ist es nicht zutreffend, daß Homosexualität in der Bibel (und insbesondere im Alten Testament) nur abgelehnt werde, weil sie zum Kult anderer Götter gehört oder sofern Menschen durch spezifische homosexuelle Praktiken gedemütigt werden. Die These, an keiner Stelle sei in der Bibel von anlagebedingter, vor-willentlicher Homosexualität (ausdrücklich) die Rede, trifft zwar zu,3) sagt aber nichts darüber aus, ob und inwiefern eine solche Sicht der Homosexualität die jeweiligen biblischen Aussagen modifizieren oder korrigieren würde."

grade selber rausgesucht ...  Ich denke das haben sich irgendwelche starrköpfigen leute im Vatikan rausgesucht um den Fortbestand ihrer Glaubensgemeinschaft zu sichern (stichwort Homophobie).

solange es nicht in den 10 Geboten steht ist es nicht bindent.

Kommentar von KaeteK ,

solange es nicht in den 10 Geboten steht ist es nicht bindent.

Und den Rest der Heiligen Schrift wird dann einfach gestrichen?

Kommentar von KaeteK ,

Gott hat Mann und Frau geschaffen und nicht Mann und Mann und Frau und Frau - allein die Erschaffung der Menschen ist da ganz eindeutig...1. Mose 1 26 Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen in unserem Bilde, nach unserem Gleichnis; .....27 Und Gott schuf den Menschen in seinem Bilde, im Bilde Gottes schuf er ihn; Mann und Weib schuf er sie.

Sünde ist nie ein Nebenthema - sondern Sünde - nur der Mensch macht daraus ein Nebenthema, weil er sich dem Willen Gottes nicht fügen möchte.

Schon die Natur sagt mir, dass das nie sein kann...

Was ist daran falsch zu verstehen?

lg

Kommentar von Abahatchi ,

Gott hat Mann und Frau geschaffen und nicht Mann und Mann und Frau und Frau

Gott scheint keinen Plan zu haben. Erst hatte er angeblich Adam geschaffen und später nach einer Bibelvariante die Eva aus einer seiner Rippen, weil er sich ja so langweilte. ((dem zu folge musz es ja im Jenseits nach dem Tode die reine Hölle an Langeweile geben))

Dieser "weise" Gott machte also einen Menschen, ohne vorher zu wissen, dasz er in der Einöde den Lagerkoller bekommt. Toller Gott. Aber egal, er hat den Adam also gemacht, bevor Gott selbst wuszte, dasz er eine Eva macht. Es musz also ein Glücksfall der Zufälle gewesen sein, dasz dann der Adam passend für die EVA auch anatomisch schon so war, das er für Fortpflanzung.... Moment mal. wieso hatte Adam schon die Auslegungsmerkmale als Mann, obwohl er erst ohne Eva beplant wurde? Adam dürfte als gar kein Mann sein, sondern ein ungeschlechtliches Wesen. 

Nun, daran sieht man mal wieder, wie sehr die Bibel nur von Menschen der jeweiligen Zeit inspiriert wurde und nicht von Gott. 

Antwort
von Arogancki, 97

Das entscheidet das jüngste Gericht. Momentan sieht es aber schlecht für sie aus!

Kommentar von KaeteK ,

Das ist gar nicht so schwer zu wissen...einfach Bibel lesen.

Kommentar von Abahatchi ,

Nur die Bibel lesen und dann zu wissen, wäre dies nicht etwas zu leicht?

Antwort
von Sturmwolke, 44

Schau Dir hier einmal die hilfreichste Antwort an:

https://www.gutefrage.net/frage/was-sagt-die-bibel-eigentlich-zum-thema-homosexu...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community