Frage von LANDOFTHEDEAD, 32

Chemistudium oder Chemie Techniker nach Ausbildung?

Ich mache derzeit eine Ausbildung zum Chemielaboranten und mache mir viel Gedanken über meine Berufliche Zukunft. Ich interessiere mich sehr für Chemie und möchte auf alle Fälle weitermachen. Nun bin ich am überlegen wie es weitergehen soll. Zum einen gäbe es die Möglichkeit des Technikers oder zum anderen nach nachgeholtem Fachabi Chemie zu studieren (bachelor). Hat jemand von euch Erfahrung über die Schwierigkeit einer Techniker Schule im Vergleich zum normalen Studium? Gäbe es noch eine andere Möglichkeit? Was wird auch von den Firmen lieber gesehen und wo hab ich danach am meisten wissen? Vielen Dank für!

Antwort
von Mondmayer, 22

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten bzw. Alternativen.

Neben den verschiedenen Studiengängen der Chemie mit unterschiedlichem Schwerpunkt gibt es auch z.B. das Chemieingenieurwesen, aber auch die chemische Pharmazie etc..

Darüber hinaus gibt es natürlich auch noch Studiengänge wie Verfahrenstechnik im Allgemeinen, Kunststofftechnik oder z.B. Abfallwirtschaft (auch wenn etwas ferner) etc..

Informiere dich doch auf Studieren.de

Antwort
von MrBaba999, 15

Falls du Chemie studieren willst, solltest du es am besten bis zum Doktor durchziehen. Der Bachelor bringt nur wenig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community