ch habe einen Physik Mausefallenkatapult-Wettbewerb. Dafür hab ich eine Seite mit Bauanleitung gefunden. Ist die gut?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Damit ich ein Bild anhängen kann, eine neue Antwort:

Konstruktionsbeschreibung:

1. Prinzip: Das Ei fliegt umso weiter:
- je länger die Flugzeit ist (Höhe des Ständers)
- je mehr Anfangsgeschwindigkeit das Ei hat (Nutzen der Spannenergie, Erhöhen der Spannenergie)
- je besser der optimale Abschusswinkel ist (Verstellmechanismen zum Ausprobieren)

2. Ständer:
hier geht es nur darum, die Mausefalle so hoch wie möglich zu kriegen. Je höher die Flugkurve beginnt, umso länger ist das Ei unterwegs und umso weiter kann es fliegen.
Formel für freien Fall: h = g/2 t^2
daraus folgt: t = Wurzel aus 2 h/g
Je größer h ist, umso länger die Flugzeit.
h kannst du selber bestimmen, je höher du den Ständer baust. So 1,5 bis 2 m wäre gut.
Wie du den Ständer baust, ist dabei völlig egal.

3. Anbringung der Mausefalle:
Im Einfachbeispiel wird von dem Weg des Schnappers von 180° nur etwa 50° ausgenutzt. Dementsprechend wird auch die Spannenergie der Feder nur teilweise ausgenutzt.
Bringt man die Mausefalle senkrecht an, kann der Bügel um etwa 130° nach vorne schnellen, bevor er am Anschlag ankommt. Es wird viel mehr der Spannenergie genutzt.

4. Untere Befestigung:
Die muss irgendiwe drehbar sein, um dann über die obere Befestigung den optimalen Winkel einzustellen.

5. Aufnahme für Ei:
Die Aufnahme muss irgendwie ein Winkel sein, damit das Ei nicht zu Boden fällt und bis zum Abschuss in der Stellung gehalten wird. Diese Aufnahme muss so leicht wie nur irgendmöglich sein, da sie mitbeschleunigt werden muss. Evtl. kann man sie erleichtern, indem lauter Löcher reinbohrt. Das macht man auch im Flugzeug- und Rennwagenbau, um Gewicht zu sparen (Beispiel: gelochte Bremsscheibe).

6. Obere Befestigung:
Am besten mit einem Lochblech, um über Versuche die optimale Einstellung zu finden. Der Winkel der Mausefalle kann dann variiert werden. Hier gehts letztlich um das finden des optimalen Abschusswinkels.

7. Mausefalle
Der vordere Teil der Mausefalle muss wohl abgesägt werden, damit der Bügel frei bis zum Anschlag kommt.

8. Feder der Mausefalle:
Hier wirds tricky. Kanst du evtl. die Feder aus einer zwieten Mausefalle ausbauen und hier mit einbauen? Doppelte Feder = doppelte Spannenergie = deutlich höhere Abfluggeschwindigkeit = gößere Reichweite.

9. Verstellbarer Anschlag: der sollte verstellbar sein, damit man in Versuchen den optimalen Anschlag bzw. Abflugwinkel findet. Ohne Luftwiderstand ist der optimale Abschußwinkel 45°, mit Luftwiderstand liegt er irgendwo zwischen 30 und 45 °

So, hoffe das reicht. Details musst du natürlich selber hinkriegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hamburger02
09.02.2016, 18:19

Danke fürn Stern. Hast du das gebaut?

0

Das ist sio ziemlich die einfachste Bauart, aber mit gleicher Sicherheit nicht die leistungsfähigste. Mehr als rund 2 - 3 m traue ich dem Teil nicht zu. Da gibt es Möglichkeiten, noch viel weiter zu schießen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von focus0012
03.02.2016, 22:09

Könnten Sie mir vielleicht sagen wie?

0

Probers aus! Vlt hast du ja auch noch eine Idee wie man das Katapult verbessern könnte. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung