Brauche eine Kurzgeschichte ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dann schreibe ich einfach mal los ^^

Hintergrund:

Wir befinden uns in der Welt von Maeres, in der Zauberei und Fabelwesen zumAlltag gehören. Menschen gibt es keine (1. Klischee ausgeschalten ;), dieeinzigen Humanoiden sind koboldartige Kreaturen (*jede beliebige Rasseeinfügbar), zu welchen auch unser Protagonist zählt und verschiedene Dämonen.Vor langer Zeit wurde dieses Land und seine Bewohner von starkenNaturkatastrophen heimgesucht. Viele deuteten dies als Rache der Götter, was esauch war, wie sich herausstellte. Der Lord des Feuers, Igniar, hatte den Umgangder niederen Völker mit seinem Element satt und überredete die anderenElementarlords - Kitsu, der Lord des Wassers, Atlis, Lady der Erde (keinErdlord, 2. Klischee ;) und Ski’rak, Lord des Windes – dazu, besagteNaturkatastrophen zu entfesseln. Sie waren so gewaltig, dass das Antlitz derWelt bis zur Unkenntlichkeit verändert wurde und die Elementargeister (* nichtLords) in Unruhe versetzte. Seit diesem Tag sind nun gut 200 Jahre vergangen,während das Land weiterhin von diesen Katastrophen geplagt wird.

Geschichte:

Der Tag an dem unsere Geschichte beginnt, ist wie jeder andere, mit derAusnahme: der Tempel des Urgottes Saelus, welcher der Sage nach über die Totenherrschte brach unter einem starken Beben. Dabei entstand eine Brücke zwischender Welt der Toten und die der Lebenden. Die Gestorbenen kehrten als Geisterzurück…

Unser Held, Caves, war der gutausgebildete Hauptmann der Wache seiner Stadt.An jenem Tag spürte jeder Bewohner, dass etwas schreckliches passiert war,etwas, das ihre gesamte Welt bedrohte und Caves‘ Aufgabe war es herauszufinden,was genau. Nachdem eine Leiche vor den Toren der Stadt auftauchte, beschloss erdort mit der Suche zu beginnen. Er brach noch am selben Tag in Begleitung vondrei tapferen Wachleuten auf. Er hatte eh nichts zu verlieren, seine Familiestarb bei einem Feuersturm (ja, die gibt es auch :D) im vergangen Jahr. Schonnach kurzer Zeit erblicken die vier Rauchschwaden am Horizont und beschließendies als ihr nächstes Ziel.

1.  Entscheidung:

Caves und seine Begleiter (Korji, Fandango, Fal (alle männl.)) kommen aneinen Fluss, dessen Brücke zerstört ist. Die Strömung ist stark, doch Fandangovertraut darauf, dass sie hindurch schwimmen könnten (A). Die Anderen möchtenlieber zur nächsten Brücke gehen, ein Umweg von fast zwei Tagen (B).

A: Sie schaffen es weitgehend unbeschadet über den Fluss, doch sie verlorenein Viertel ihres Proviants. Anschließend setzten sie sich wieder RichtungRauch in Bewegung.

Wenige Zeit später treffen sie auf ein Lager von Plünderern, die ein kleinesWesen eingesperrt haben. Sie müssen sich entscheiden, ob sie das Wesen befreien(C), das Lager plündern (D) oder es umgehen (E) wollen.              (E --> A+D)

A + C/D: Sie überrumpeln die Räuber im Schlaf und müssen sich entscheiden,ob sie sie töten (F) oder laufen lassen (G).

A + C: Sie befreien das Wesen aus seinem Käfig, welches behauptet einNaturgeist namens Kitsune zu sein. F: Es bedankt sich und verschwindet im Wald.G: Es schließt sich ihnen an.

A + C + G: Kitsune erzählt ihnen, dass es sich beim Rauch um ein riesigesFeuer handelt, welches von Magiern entfacht wurde, um die Untoten zu vertreibenund nur von diesen gestoppt werden kann. Außerdem berichtet sie, dass eineHorde Untote auf den Weg zum anderen Ufer des Flusses, die nur aufgehaltenwerden können, indem man ihren Meister tötet. Sie müssen sich entscheiden, obsie die Magier suchen und das Feuer stoppen wollen, das sich immer mehrausweitet (H) oder die Untoten aufhalten, die ihre Stadt bedrohen (I).

A + C + G + I: (-->A + D + J/K)

A + C + G + H: Sie brechen auf und suchen die Magier. Fal zieht los, um dieUntoten aufzuhalten.

(Optional: Unterwegs müssen sie sich entscheiden, ob sie ein Dorf vorWegelagerern beschützen oder sich beeilen, um das Feuer schnellstmöglich zustoppen.)

An einer Kreuzung müssen sie sich entscheiden, welchen Weg sie gehen wollen.Kitsune sagt ihnen, das der Zauber von drei Magiern aufrechterhalten wird undsie nur einen von ihnen überzeugen müssen aufzugeben. Der erste Weg führt ineinen Wald zu Magier 1 (* hier Name einfügen xD) (1), der zweite auf einen Bergzu Magier 2 (2) und der dritte in ein unterirdisches Tunnelsystem zu Magier 3(3). (Vielleicht noch Charaktereigenschaften einfügen, um die Entscheidungnicht wahllos wirkt.)

A + C + G + H + 1: Dieser Magier zweifelt an ihrem Urteilsvermögen undstellt ihnen ein Rätsel, sollten sie es richtig beantworten, wird er das Feueraufhalten. (*Rätsel einfügen)

(Bei der richtigen Antwort = Spielende)

A + C + G + H + 2: Der Magier erkennt Kitsune wieder und hört sich das Anliegender Abenteuer an.

(Bei richtiger Auswahl = Spielende)

A + C + G + H + 3: Der Magier misstraut ihnen, sie können entweder zurückgehen(àzur Kreuzung) oder gegen ihn kämpfen.

(Beim Sieg = Spielende)

 

(Bei diesen Spielenden müssten die Untoten das Land überrennen ;D)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

A + D: Sie plündern das Lager. G:Ein Räuber schenkt ihnen als Dank eine erbeutete Waffe.

Kurze Zeit später begegnet ihnen ein sprechender Fuchs, der ihnen sagt, dasssie zum zerstörten Tempel müssen, damit die Geister sich zurückziehen undwieder Frieden einkehrt. Kurz danach verschwindet der Fuchs.

Je näher sie dem Tempel kommen, desto mehr Untoten begegnen sie, doch nachdem langen Fußmarsch mussten sie Rast einlegen. Während seiner Nachtwacheverschwindet Fal. Die Anderen müssen entscheiden, ob sie ihn suchen (J) odernicht (K).

A + D + J: Fal hat sich in einen Dämonen verwandelt und bekämpft sie. (Vtl. Entscheidung,ob sie nach Hause zurückkehren oder weitmachen                (-->  Optionales Ende))

A + D + J/K: Als der Tempel in Sichtweite kommt, müssen sie sich entscheiden,welchen Weg sie nehmen. (-- langsam habeich keine Lust mehr xD --) *Hier Möglichkeiten einfügen.

Endkampf gegen Saelus (der sich gerade in der Welt der Lebendenmanifestiert):

(Wenn du ein Spiel machen willst, geheich mal davon aus, dass du auch programmieren kannst, also solltest du dasNachfolgende lesen können, so zu schreiben finde ich einfacher ^^)

if (C==true) and (G==true): Kitsune verwandelt sich in einen mächtigen Wolfund kämpft mit ihnen.

if (F==true): Die Geister der Räuber kämpfen gegen sie.

if (G==true): Der erschlagende Ritter, dem das Schwert gehört hilft ihnen imKampf.

(Sofern du überhaupt etwas davon einbauen kannst xD)

Ende:

if (C==true) and (G==true): Kitsune stellt sich als Gott heraus und gebt denHelden Macht /(falls zu kitschig/stereotyp) Kitsune war selbst Saelus (dannkann sie natürlich nicht mitkämpfen ^^) (Magier stoppen Zauber nach demVerschwinden der Untoten)

if (G==false): Kitsune (Fuchs) zeigt sich und sagt, dass sie keine Wahlhatte, als sie direkt zum Tempel zu schicken, da er eine größere Bedrohung alsdas Inferno war. (Vtl. ist die Heimatstadt zerstört worden.)

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Du könntest etwas wie einen Timer einbauen, der anzeigt, wie viele Tagevergangen sind und damit den Schaden des Brandes. Das würde machenEntscheidungen mehr Gewicht geben :)

Hatte keine Zeit mehr, mir einen Weg für B zu überlegen, sry.

Hoffe ich habe nichts vergessen und dir das helfen kann :)

PS: Und sorry, dass die Namen so klischeehaft klingen xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unbekannt999991
12.01.2016, 20:31

Richtig gute Story, vielen vielen Dank dafür. Die klingt echt super. Kein Problem das du einen Weg für B nicht hast. Ich bin dankbar für jeden einzelnen Satz

0

Eine ungefähre Richtung/Stimmung wäre nicht schlecht. Und soll es denn mehrere unterschdl. Enden geben oder nur eines?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unbekannt999991
11.01.2016, 20:23

Ich dachte irgendwie an ein Mittelalter und eine Bedrohung vor einem Drachen und k.A. am Ende tötet der Held/Hauptcharakter den Drachen und auf den Weg dahin erlebt er irgendwas. 

Ich bin halt nicht gut in Geschichten schreiben. 

Ich wollte mehrere Enden haben und dann für jede Entscheidung die man fällt passiert etwas anderes z.b. linker Weg: Wolf rechter Weg: Bär oder so

0
Kommentar von Unbekannt999991
11.01.2016, 20:24

Aber die Entscheidungsmöglichkeiten könnte ich später selber noch hinzu fügen. Es geht erstmal nur um eine Spannende Grundstory

0

Ich werde mal schauen, ob ich die Zeit finde, dir eine kurze zu schreiben ;)

Bräuchte aber noch als Info, ob ein offenes Ende, bzw. eines, bei dem nicht der "Oberbösewicht" besiegt wird, in Ordnung sind :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unbekannt999991
11.01.2016, 21:33

Vielen Dank das du was versuchst zu schreiben.

Mir egal, aber es sollte schon ein Happy Ende sein

0