Frage von Tobias5050, 88

Bmw i8 verbraucht wirklich so wenig?

Hey hab da mal ne Frage. Der Bmw i8 kostet so um die 130 000€ und fährt mit Strom und Benzin. Angeblich verbraucht der ungefähr NUR 2.5 l pro 100km. Stimmt das wirklich? weil das ist ein Sportwagen vom feinsten und dann so wenig verbrauch. Das wundert mich echt. Und wie ist es eigentlich in der Stadt mit dem Wagen zu fahren? Wie viel verbraucht der i8 wenn ich zb. in die Stadt fahre wo es ampeln, verkehr usw. gibt. Danke im Vorraus

Antwort
von Spezialwidde, 63

Er verbraucht in der Tat sehr wenig. Allerdings wenn ich statt dessen einen sparsamen Diesel kaufe kann ich damit bis ins rentenalter fahren bis sich der Kaufpreis für den Stromer amortisiert hätte.

Antwort
von TheAllisons, 62

Diese Angaben stimmen wirklich. Ich habe mal einen probiert, ist ein Wahnsinnsauto. Aber natürlich sehr futuristisch. Aber der Verbrauch stimmt so wie angegeben.

Kommentar von hauseltr ,

Träum weiter: Nahezu lautlos rollt das Coupé an, wer im Elektro-Modus gleitet, kann rund 30 Kilometer weit surren.  Das war es dann!

Antwort
von xo0ox, 43
  1. Das ist ein Laborwert der unter optimalen Bedingungen erreicht wird.
  2. Kann der Verbrauch sehr wohl gering sein, weil Strom eig. eine gute Antriebsmethode ist (Bin aber kein Fan davon)
Antwort
von checkpointarea, 16

Der angegebene Wert von 2,1 Litern auf 100 km ist bei einem Fahrzeug, welches rund 1,5 Tonnen wiegt und eine Systemleistung von fast 400 PS hat, als Dauerwert mehr als utopisch, hier zeigt sich wieder mal auf, wie stark die Hersteller betrügen können. Erreichbar ist dieser Wert nur dann, wenn die Akkus voll geladen sind, und das reicht nur für wenige Kilometer Fahrstrecke. Der Stromverbrauch wird hier irrsinnigerweise auch noch völlig unterschlagen. Als Dauerverbrauch schafft man mit diesem Fahrzeug um die 8 Liter auf 100 km, was immer noch ein guter Wert darstellt.

Kommentar von Havenari ,

Die theoretisch vorhandene Systemleistung ist für den Verbrauch weitgehend uninteressant - entscheidend ist, welche Leistung tatsächlich abgerufen wird.

Kommentar von checkpointarea ,

Ist natürlich korrekt, trotzdem ist es tendenziell so, dass der Verbrauch bei gleichem Leistungsabruf steigt, sobald die Spitzenleistung höher ist. Das wurde zwar in diesem Fall durch die extrem Motorenverkleinerung (aus 1,5 Litern und 3 Zylindern werden hier schließlich 231 PS gequetscht) entschärft, trotzdem wäre ein schwächerer Motor auch im Niederlastbereich sparsamer. Und die runden 2 Liter kann man sich im Dauerbetrieb für diese Fahrzeugmasse auf jeden Fall abschminken.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 32

Die Verbrauchsangabe, die BMW übrigens mit 2.1l/100km angibt, stimmt, wie bei jedem anderen Hybriden auch, nur auf den ersten 100km, und dabei auch nur unter praxisfremden Messbedingungen.

Zuerst fährt das Auto elektrisch. Laut BMW sind 37km möglich  Ist die Batterie leer, schaltet sich der Verbrennungsmotor dazu. Der läuft dann auf den restlichen 63km.

Die 2,1l werden also auf 63km verbraucht.

Bei den weiteren km ist die Batterie immer noch leer und der Verbrenner läuft immer mit. Der Verbrauch beträgt dann 3,3l/100km.

Das sind aber alles Angaben nach ECE-Zyklus, der nichts mit der Realität zu tun hat.

Antwort
von Gheeee4, 49

Wenn er Hybrid fährt verbraucht er natürlich nur sehr wenig Benzin. Der verbrauchte Strom wurde nicht angegeben?

Kommentar von Tobias5050 ,

doch auch aber kann die zahl nicht auswendig kenn mich nicht mit Hybrid autos so gut aus

Antwort
von holgerholger, 41

Solange der Akku geladen ist, braucht er recht wenig. Die Akkuladung wird nicht mitgezählt.  Und wer glaubt, daß ein so schweres Auto mit einem derart starken Motor mit 2,5 Litern auf 100 km auskommt, de glaubt auch ab den Weihnachtsmann. Das reicht ja nichtmal dem Smart.

Antwort
von hauseltr, 45

Reklame eben! Solche Angaben sind mit Vorsicht zu betrachten: sie stimmen vielleicht unter Laborbedingungen!

Siehe VW Diesel!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten