Bitte wer kann mir mit sicherheit sagen was dies für eine Spinne ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Doro2016!

Keine Angst! Das war mit Sicherheit keine Trichternetzspinne! Wie soll denn so ein Tier aus Australien hier her gelangen? Die werden auch nirgends als Terrarientiere gehalten. Sei ganz beruhigt!

Die Spinne auf den Fotos ist eine Tapezierspinne. Die sind völlig harmlos! Wie übrigens fast alle heimischen Spinnenarten (es gibt zwei Ausnahmen, da ist der Biss aber auch nicht schlimmer als ein Wespenstich!).

Das Exemplar auf deinen Fotos ist ein Weibchen. Die erreichen eine Körperlänge von 1-1,5 cm. Die Spannweite mit ausgestreckten Beinen liegt dann locker bei 2-3 cm.

Die Spinne hat sich nur in deinen Keller verlaufen. Ihr Lebensraum sind trockene Wälder und Heidelandschaften, wo sie sich unterirdische Röhren baut. In deinem Keller hätte sie nicht überleben können.

Ich weiss nicht, ob ich dir damit deine Angst genommen habe, vor allem wenn du generell so eine Spinnenphobie hast. Du kannst aber sicher sein, dass keine Gefahr droht. Das garantiere ich dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doro2016
04.07.2016, 09:05

Hallo,

vielen dank erstmal. Ja die Angst ist echt schlimmund leider erlich gesagt immer noch da. Ich dachte auch schon an die Americaner neber uns. Evtl. unbemerkt mitgebracht oder so. Es geht einem dann so viel durch den Kopf. Vorallem wen man eben solch eine Phobie hat. Ich habe sie ja beber ein Meter gehalten. Von den rießen Zähnen bis zum geschätzten Popo, der ja nicht mehr da ist, ist sie 2 cm. Die Beine habe ich nicht mit gemessen. darf ich Fragen woher ihr das erkennt das es keine Sydney.... ist?

0

Hallo! Passende Antwort von raimas - also ungefährlich. Eigentlich gibt es in Deutschland nur 2 Arten die schmerzhaft ähnlich Wespen sein können. Beide sind aber sicher nicht im Haus anzutreffen, sie meiden den Menschen und ihr Biss wäre auch schmerzhaft aber ungefährlich.

Der Dornfinger ( Cheiracanthium ) ist 1 - 2 Zentimeter groß und hält sich in Sträuchern, hohem Gras und Büschen auf. Vor Menschen flieht er panikartig.

Die Wasserspinne ( Argyroneta aquatica ) lebt nur in ruhigem bis stehendem Wasser und ergreift die Flucht sobald sich ein Mensch nähert.

Die klassische Hauswinkelspinne ist völlig harmlos und nützlich.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sydney-Trichternetzspinnen kommen wie der Name sagt, in und um Sydney vor, nicht in deutschen Kellern. Aber trotzdem hast du eine Vogelspinne getötet, die ist ziemlich selten. Du hattest also ein Riesenglück, einer zu begegnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doro2016
04.07.2016, 09:05

Ok, Danke für die Antwort

LG

0
Kommentar von BuckyBuck
04.07.2016, 18:30

An webheinerle:

Nichts Vogelspinne! Sieh dir die Bilder doch bitte mal genauer an! Vogelspinnen haben lange und viele Haare am gesamten Körper, diese hier hat überhaupt keine bis sehr wenige Haare.

Außerdem sind Vogelspinnen deutlich größer... Du hattest vermutlich noch nie eine Vogelspinne auf der Hand oder hast eine aus nächster Nähe gesehen oder?

0

Hey, bevor du ausflippst, beruhig dich bitte erst einmal.

Deine Spinne sieht der Trichternetzspinne zwar ziemlich ähnlich - ich fürchte, als Laie kann man das nicht so genau sagen - aber ich ich würde meinen, dass das keine ist.

Unter diesem Link steht nochmal etwas genaueres zu dieser Spinnenart:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sydney-Trichternetzspinne

Wie dort ausdrücklich steht, kommt die Sydney Trichternetzspinne in Sydney und in der Umgebung vor, d.h. falls du keine Nachbarn hast, die irgendwelche potenziell tödlichen Spinnen halten, ist das eher unwahrscheinlich, dass diese Spinne bei dir zu Hause rumhängt...

Wenn du dir wirklich solche Sorgen machst, versuche doch mal, dich an eine Schädlingsbekämpfungsstelle zu wenden und frage dort einmal nach, ob dir jemand helfen kann.

Traust du dich, wieder in den Keller zu gehen und nach einem Spinnennetz zu suche? Wenn ja und du eins findest, wäre das eine ziemlich sichere Art, zu bestimmen, was du da vor dir hast...
(Bilder unten angefügt)

Und wenn du nicht schlafen kannst oder so was, weil du Angst hast, vielleicht kannst du erst einmal zu einem Freund/einer Freundin ziehen, bis sich das Spinnen-Problem geklärt hat?

Ich wünsche dir alles Gute und das es keine Trichternetzspinne war!
Viel Glück!

LG,

BuckyBuck




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doro2016
04.07.2016, 08:26

Ok, Danke.

Ich habe bis mitten in die Nacht Bilder und Beiträge durchsucht.

Ich habe echt Angst, dieses problem habe ich generell. Bei diesem Exemplar war es dann aber ganz rum. Ja ich habe mir meine Kinder geschnappt und bin zu meinen Eltern. Ich war auch gleich bei einer Schädlings Bekämpfungs Firma, der gute Mann sage die sei völlig harmlos. Leider kamm ich mir allerdings nicht wirklich ernst genommen vor. Er schaute sich das Tier nicht einmal richtig an.

Mir haben die ganzen Beiträge auch nicht wirklich geholfen. Da ich viele Fachausdrücke nicht kenne und dann auch die größenbeschreibung.

Ich wüsste nicht dass jemand solche Tiere bei uns Hält. Wir haben fast nur ältere Nachbarn, bis auf zwei Familien aus America (evtl. ein mitbringsell von denen??)

Ich habe dann nätürlich auch Angst das im Trockner oder so ein Nest ist, oder sogar noch mehr. Wir haben ihn zwar angehoben, aber hinter die Verkleidung schauen kann man ja nicht. Bzw. vielleicht ist sie noch eine im anderen Keller/Heizungsraum.

Ich bekomme echt die Kriese, auffälige Netze habe ich jetzt keine gesehen. Jedenfalls nicht was im Keller jetz ich sag mal ungewöhnlich ist, hoffe ich jedenfalls.

Was sollte ich jetzt für den Fall, der Fälle beachten, machen.

0

Es könnte sich um eine Tapezierspinne handeln ? > Klicke auf ein Foto um es vergrößern > http://artengalerie.makro-forum.de/displayimage.php?album=863&pos=3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Doro2016
04.07.2016, 08:28

Hallo,

ja diese Tiere habe ich auch schon gefunden. Allerdings machte es mir doch Angst des es echer die Sydney.... ist, wegen der größe. Das Tier hier ist ca. 2 cm, laut beschreibung werden die Tapezierspinnen nicht so groß?!?!

0

Das ist, wie bereits sehr viele festgestellt haben eine Tapezierspinne ( Atypus Art).

Die sind völlig ungefährlich und die hat sich nur in deinen Keller verlaufen.

Von einer Atrax robustus kann man die Spinne schon allein dadurch unterscheiden, dass die Atrax nur um Sydney herum lebt - die Wahrscheinlichkeit in Deutschland eine zu treffen geht gegen Null. 

Außerdem sieht  der Körperbau von Atrax robustus schon auf den ersten Blick anders aus...das Prosoma von den Atypus Arten ist Trapezförmig, schon fast dreieckig (wie bei der Spinne auf den Fotos) während es bei Atrax robustus fast rund ist.

Auch schon allein die Größe der Giftklauen im Vergleich zur Körperlänge ist völlig anders wie bei einer A. robustus.

Und die Beine der Atrax sind im Vergleich zur Körpergröße (zumindest verglichen mit weiblichen Atypus) schon deutlich länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit ziemlicher Sicherheit hast du die deutsche Vogelspinne gefunden...eine Tapezierspinne, die wirklich gefährlich aussieht, es aber nicht ist. Sie kann zwar beißen, aber der Biss ist nur gering giftig.

 Zugegeben, die Trichternetzspinne sieht ähnlich aus, aber sie ist viel größer...und könnte im deutschen Klima nicht überleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung