Frage von Gast570123, 74

Bin ich Geisteskrank oder nicht?

Hallo,

Ich hab mich gerade eben erst registriert,weil mich das sehr beschäftigt und die Situation zuhause wieder eskaliert ist.

Mein Problem ist,dass mich alle aus der Familie loswerden wollen,der einzige der mich verteidigt ist mein Vater. Mir wird an den Kopf geworfen ich sei geisteskrank und würde die Familie zerstören und nur Unruhe reinbringen. Dabei verlange ich gar nichts außer Gleichbehandlung. Schon seit dem ich ein kleines Kind war wurde mir immer für alles die Schuld gegeben,wenn etwas weg war oder kaputt gemacht wurde war ich das immer. Ich wurde mit Schlägen bestraft(Kochlöffel,Gürtel) oder in den Kannichenstall draußen gesperrt. Leider hat sich das wie ein roter Faden durch mein Leben gezogen. Wenn Sie Hilfe brauchten war ich gerne gesehen,mehr aber auch nicht. Ich wollte schon diverse mal ausziehen,weil ich ihr einfach nicht zur Ruhe komme,mein Vater hat mich davon abgehalten. Immer wenn die Situation eskaliert werde ich von meinen Brüdern bedroht,sie wollen mir die Zunge abschneiden oder sonst welche Extremitäten brechen. Ich reagiere dann meistens auch sehr aggressiv und werfe mit Schimpfwörtern um mich.

Ich arbeite jede Woche 50 Stunden und mehr,meine Brüder studieren alle

Ich hab mir schon 2 Autos gekauft zahle seit Jahren Versicherung und Steuer und bin auch sonst selbstständig

Meine Mutter scheint mich aber nicht zu mögen,wenn ich sie bitte etwas für Mich zu waschen dauert das 5 Tage Bei meinen Brüdern nur eine Tag Mittlerweile wasche ich selbst. Seitdem das immer schlimmer wird werde ich auch immer trauriger. Ich bin entweder bei der Arbeit beim Sport oder alleine zuhause,Freunde habe ich nicht mehr seitdem sich meine damalige Freundin von mir getrennt hat. Wahrscheinlich kann mir auch niemand helfen,ich wollte mir das einfach nur mal von der Seele schreiben.

Danke trotzdem

Lg

Antwort
von Michipo245, 22

Du arbeitest und kannst dir Autos leisten.... zieh aus! Die Situation wird nicht besser und du leidest, also zieh einen Schlußstrich und geh. 

Kommentar von Gast570123 ,

Das mit dem ausziehen habe ich mir für Dezember vorgenommen,mein Vater hat mir auch schon seine Unterstützung zugesagt!

Auch dir vielen Dank für die Antwort :)

Antwort
von elmotteck, 13

Versuche dir selbst mit der Frage zu helfen: Was muss passieren damit es dir besser geht?

Arbeite dich an die Frage ran , wenn du meinst das dein Leben ohne bestimmte Mitmenschen besser ist verringere denn Kontakt zu dennen und gehe deinen eigenen Weg.

Du scheinst alt genug zu sein ein eigenes gutes Leben zu haben. Fang damit an

Kommentar von Gast570123 ,

Ich bin der Meinung,dass eine räumliche Trennung das beste wäre,davon hat mich mein Vater aber schon dreimal abgehalten..

Kommentar von elmotteck ,

es geht hier um dein Interesse und nicht darum was dein Vater möchte. Wärst du deiner Meinung nach fähig alleine klarzukommen?

Antwort
von ApfelTea, 22

Warum wohnst du zuhause, wenn du arbeitest und mobil bist?? Zieh halt aus

Kommentar von Gast570123 ,

Das weis ich ehrlich gesagt auch nicht,hab mir das ausziehen aber für Dezember vorgenommen!:)

Danke für deine Antwort!:)

Antwort
von detlefweb, 20

Hallo Gast570123

Ich kann da nicht viel zu den Verhältnissen bei Dir zuhause
sagen .Ich weiß auch nicht wie alt Du bist .Aber Du bist nicht Geisteskrank,
dann könntest Du das nicht schreiben. Es ist aber so, wenn man Geschwister hat,
bleib immer einer auf der Strecke .Am besten ist es, wenn Du dich deine Werte
annimmst und das was man Dir antut einfach ignoriert (ist nicht einfach, aber
man kann es lernen)

Versuche dann mahl auch nicht die Schuld bei Dir zu suchen .Baue
dir ein neues Leben mit Freunde auf, gehe einfach deinen Weg weiter nach vorn.

PS:Ich kann Dir nicht richtig helfen, nur aus meine Sicht
etwas schreiben.

Wünsche Dir viel Erfolg

Kommentar von Gast570123 ,

Ich bin 25!

Vielen Dank für deine Antwort!:)

Antwort
von Irgendwerxyz, 6

Hi,
das hört sich ja nach schrecklichen Zuständen an. Verprügelt und in den Kaninchenstall gesperrt? Ich schätze Du kannst von Deinen Eltern/ Deiner Familie nichts erwarten. Ich kann verstehen, dass Du Gleichbehandlung möchtest aber ich glaube nicht, dass Du die je bekommen wirst. Ich rate Dir dringend auszuziehen und den Kontakt auf ein Minimum zu beschränken. Du bist alt genug, verdienst Dein eigenes Geld. Du brauchst Deine Eltern nicht! Bitte sie um gar nichts und gib auch nichts. Das macht Dich nur traurig. Lass Dich von Deinem Vater nicht abhalten. Du musst das für Dich machen und schuldest Deinem Vater auch gar nichts.

Geisteskrank bist Du sicher nicht. Diese Art der Erziehung hinterlässt aber Spuren. Dafür kannst Du nichts. Das ist alleine die Schuld Deiner Eltern. Sie haben Dich in diese Endlosschleife geprügelt, in der Du um Aufmerksamkeit und Liebe kämpfst. 

Wenn Du glaubst es könnte Dir helfen such Dir psychologische Hilfe. Adressen bekommst Du beim Hausarzt oder im Internet. Die Krankenkasse bezahlt das auch. Dort kannst Du Deine Kindheit aufarbeiten und lernen wie Du in Zukunft mit Deiner Familie umgehen kannst und willst. Du musst auch keinem davon erzählen wenn Du nicht möchtest. Ich schätze auch, Deine Familie könnte da kein Verständnis für aufbringen. Du würdest es alleine für Dich machen. Du musst Dich für nichts rechtfertigen.

Alles Gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community