Frage von BigBoo, 111

Streit mit Vater wegen Kleinigkeiten und das immer wieder, eure Meinung?

Hey,

ich (M/17) habe häufig Streit mit meinem Vater wegen irgendwelchen Kleinigkeiten und das eskaliert dann in meiner Familie so richtig.

Gestern zum Beispiel hat sich mein Vater darüber beschwert das noch etwas Zahnpasta im Waschbecken war als ich mir frühs die Zähne putzte... Das ist meiner Meinung nach kein Grund zumal es ja nicht jeden Morgen so ist.

Des weiteren hat er sich auch darüber beschwert das die Geräusche die ich beim Duschen mache ihn beim Schlafen stören, es war 20:30 Uhr und mein Vater meint immer schon ca. 19:30 Uhr ins Bett gehen zu müssen und wenn ich dann irgendeinen Ton im Haus von mir gebe rastet er aus (Fernbedienung fällt runter, ich bin Duschen/Baden...)

Gestern habe ich zu ihm gesagt das es doch eigentlich kein Grund sei sich immer aufzuregen, da meinte er zu mir ich solle doch ausziehen wenn ich in seinem Haus nicht nach seinen Regeln gehe. Bloß ist das mit meiner Ausbildungsvergütung auch nicht so einfach.

Anfangs hat meine Mutter noch versucht ihn zu beruhigen aber irgendwann ist sie mich auch mit angegangen. Nun redet zuhause niemand mehr mit mir...

Die Situation belastet mich echt, am liebsten würde ich den Rest der Woche zu meiner Freundin gehen (die auch noch bei ihren Eltern wohnt) was mir aber irgendwie unangenehm ist.

Ich hoffe ihr könnt mir einfach mal sagen wie ihr zu der Situation steht und sagen was ihr an meiner Stelle tun würdet.

MFG Boo

Antwort
von Wuestenamazone, 56

Na also hör mal. In einem Mietshaus mit mehreren Leuten ist duschen rund um die Uhr erlaubt. Aber das hört man oft, dass gerade in dem Alter ja ne Art Kampf zwischen Vater und Sohn herrscht. Wenn deine Mutter dir nicht hilft dann mußt du da durch bis du ausziehen kannst. Das Jugendamt hat auch betreute Wohngruppen wenn es gar nicht mehr geht.

Antwort
von SlyStallone46, 46

Sprich in ruhe mit ihm. Pass auf dass das Gespräch zu keinem Streit führt. Das habe ich einer guten Freundin auch schon gesagt als sie streit mit ihrem Vater hatte. Hat geklappt;)

Kommentar von BigBoo ,

aber für ihn bin ja immer ich das Problem, ich hab es auch schon versucht. daran ändert sich nichts

Kommentar von SlyStallone46 ,

Hmm.. Dann weiß ich nicht sorry:(

Kommentar von AleaMalina ,

Auch dir einen dritten, einen Verwandten zum Beispiel, dem du vertraust, als Vermittler.
Der geht neutral mit ins Gespräch und gibt dir den Rückhalt und kann zur Not auch für Ruhe sorgen, sollte es im Gespräch lauter werden.

Antwort
von AleaMalina, 61

Warum geht dein Vater so früh ins Bett? Muss er sehr früh hoch?
Ist gerade bei ihm irgendwas los, was ihn belastet, dass er dich so angeht? Meist hat so ein Verhalten einen ganz anderen Grund und du bist einfach nur ein Ventil um Dampf abzulassen.
Natürlich ist das keineswegs der richtige Weg.
Hast du schon mal in Ruhe das Gespräch mit ihm gesucht?
Habt ihr vielleicht ein gemeinsames Hobby? Macht mal gemeinsam was und redet.
Sollte dies nicht gehen, such dir jemanden in deiner Verwandtschaft, der dich unterstützen kann, dem du dich anvertrauen kannst und der bei einem Gespräch dir zur Seite stehen kann.

Kommentar von BigBoo ,

er ist eigentlich schon immer so. ich hatte noch nie wirklich ein gutes Verhältnis zu ihm. es gab immer diese Spannung, irgendwie habe ich das Gefühl das ich ihn immer nur gestört habe. früher hat er mich auch geschlagen... er geht eigentlich seit seinem Herzinfarkt vor 4 Jahren immer eher ins Bett weil er angeblich müde ist und gleichzeitig beschwert er sich das er nicht schlafen kann du musst wissen er ist auch schon Mitte 50

Kommentar von AleaMalina ,

Hmm schwierig. Er klingt einfach nur verbittert.
Versteh mich nicht falsch, DAS alles entschuldigt sein Verhalten in keiner Weise!
Ich rate dir dennoch zu einem Gespräch, denn wenn du es ansprichst, sieht er (so hoffe ich), dass er mit dir eben nicht mehr alles machen kann, was er meint.
Du setzt dich zur Wehr, indem du ihn konfrontierst.
Ich wünsche dir viel viel Glück!

Kommentar von BigBoo ,

ja, aber ich bin das Problem für ihn. er macht mir nur irgendwelche vorwürfe, das belastet echt. meine Mutter gibt irgendwie immer mach und macht dann mit, anfangs versucht sie ihn noch zu beruhigen

Kommentar von AleaMalina ,

Weil sie leider resigniert. Was ich schade finde.

Antwort
von Nirakeni, 13

Antworte jedes Mal: "Danke, habe ich zur Kenntnis genommen. Ich nehme es nicht persönlich". - Dann sollte er schon seine Klappe halten. Lass dich dann auf seine Kommentare auf keinen Fall ein. Diskutieren bringt da nichts.

Antwort
von Mikakhleo, 28

Also naja so sind einige väter reagier nicht auf ihn Rede mit deine Mutter aber mit dein Vater erstmal nicht!

Antwort
von MyFishhAurely, 25

Suche ein klärendes Gespräch mit der Abmachung, dass keiner laut wird. Es ist sehr warscheinlich, dass er Stress bei der Arbeit hat. Das ist oft so...

Antwort
von reginarumbach, 45

dein vater ist extrem unlocker und weiß gar nicht was ECHTE probleme mit dem eigenen sohn sind. so sehe ich das.

geh zu deiner freundin und somit dem gezecke deiner eltern aus dem weg. es bringt nichts. sie haben beide keinen blassen schimmer davon, dass du ein guter sohn bist. ich wünsche dir alles gute für deinen weiteren lebensweg und bleib so schön gerade wie du jetzt bist! :)

Kommentar von BigBoo ,

es ist mir aber irgendwie unangenehm mit meinen Problemen zu ihr zu gehen...

Kommentar von reginarumbach ,

na ja, dann halt nicht. wenns dir peinlich ist, dann versuche doch bei freunden zu übernachten. vielleicht kannst du dir da mit dem abstand mal überlegen ob und wie du mit deinen eltern reden möchtest, um die zeit bis zu einem echten auszug lebbar zu gestalten..

wenn nicht und es schneller sein müsste, dann könnte man sich auch überlegen in einer wg mit einem freund zu wohnen.

Kommentar von AleaMalina ,

Nun, wenn er dem Problem aus dem Weg geht, ist es dennoch noch immer da und wird es auch bleiben.
Leider muss man sich manchmal seinen Problemen stellen und sie angehen.

Kommentar von reginarumbach ,

in der regel wird das meistens nichts, wenn so ein klima daheim herrscht, auch mit aussprachen nicht. warum also soll man die energie immer wieder investieren diskussionen zu führen, die nichts bringen? gut, man macht es natürlich ein paar mal, aber irgendwann is auch gut, dann kriegt man es mit abstand einfach besser hin miteinander, weil einen dann die macken und ansprüche des anderen nicht mehr so nerven. dann kann man auch die positiven seiten durchaus wieder am gegenüber erkennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community