Bin ein Furry und brauche hilfe bitte?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist schon wahr, dass der Großteil homosexuell ist, aber wenn das noch ein Problem darstellt, ist man wohl in der falschen Zeit geboren worden.
Ein Grund dafür ist aber, dass im Furryfandom egal ist wie du bist, solange du niemanden nervst oder schadest. 
Ungepflegtheit wird hier genauso gemieden.
Das Furryfandom ist eine aufgeschlossene Subkultur. Aufgeschlossenheit beinhaltet aber auch hier und da sexuelle Aspekte. Seriöse Stammtische sind immer ab 18 Jahren freigegeben, da das Thema oft falsch verstanden wird und besonders jüngere Fussel neigen dazu zu übertreiben.
Als Furryart bezeichnet man Kunst, die anthropomorphe Tiere bis normale Tiere darstellt. Schwerpunkt sind jedoch anthropomorphe Tiere (Tiere mit menschlichen Eigenschaften).
Da Kunst im Auge des Betrachters liegt kann man nicht einfach sagen, sie wäre meist kriminell. Dazu sollte derjenige, der es in seiner Antwort geschrieben hat mal verdeutlichen, was er unter krimineller Kunst versteht.
Furry Fanart und Furryart sind dazu noch unterschiedliche Dinge.

Wer seine Ansichten zu Furries nur aus den Medien hat, kann erstmal nicht ernst genommen werden. Dazu muss ich auch nichts weiteres sagen, wenn man seinen Kopf einigermaßen gut einsetzen kann.

Es gibt viele Conventions, unter anderen hier in Deutschland. Die Eurofurence in Berlin ist die größte Furrycon in Europa mit knapp 2000 Besuchern. Das Estrel Hotel ist damit komplett ausgebucht.
Fursuits sind da an der Tagesordnung und es gibt vieles, was dort gemacht werden kann. Fünf Tage lang. Alles was das Furryherz begehrt.
Da es eine erwachsene Veranstaltung ist, ist der Eintritt bis auf die Lobby auch ab 18. Es werden dort auch jedes Jahr Spenden für einen Tierschutzverein gesammelt. Im letzten Jahr wurden innerhalb von fünf Tagen satte 32.000€ für die Wildtierhilfe Fiel e.V. gesammalt.

So ziemlich jeder Furry hat eine Fursona, also die tierische Version von sich selbst. Da ist alles erlaubt, was einem gefällt. Denkst dir halt ein Tier aus, welches es nicht gibt. Stört keinen. Manchen reicht die Vorstellung oder die Zeichnung auch nicht und so lassen sich manche einen Fursuit herstellen. Die kosten meist um die 2000€ wenn man einen guten Suit haben will, was nicht heißt, dass günstigere Suits nicht gut sind. Es gibt viele kleinere Suitbauer, die auch für weniger Geld sehr gute Fursuits anfertigen, man muss nur gut suchen. Oder man schneidert sich selbst einen, was wesentlich günstiger ist, da man nur das Material bezahlt.

Mit diesen Fursuit kann man dann auf Fursuitwalks mitspazieren. Es sollte aber ein Suit sein, der nicht grad verstörend aussieht, sowas wird auch nicht immer geduldet. Alleine sollte man auch nicht mit dem Suit durch die Straßen ziehen, da es auch mal Gefährlich werden kann. Man sieht nicht sonderlich viel und es gibt immer einpaar Halbstarke, die ein Problem werden können.

Furries der Öffentlichkeit, also Fursuiter, wollen nur eines: Den so grauen Tag einfach mal mit Farbe füllen und den Menschen ein Lächeln auf die Lippen zaubern. 

Und schwarze Schafe gibt es überall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenns dir Spaß macht, mach doch weiter, ich hab mit den Leuten eher "schlechte" Erfahrungen gesammelt, aber es gibt da sicher auch ganz lustige und normale Menschen darunter.

Du musst eben nur damit rechnen dass dich vielleicht viele nicht so akzeptieren, aber da musst du drüberstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls die Frage noch aktuell ist... ^^

Besser, du sagst es einfach nicht. Nicht etwa weil es was wäre für das man sich schämen sollte, sondern weil viele Leute einfach zu engstirning sind und sich damit nicht auseinandersetzen wollen.
Such dir einfach erstmal im Internet eine nette Furry-Community (cleaner Inhalt) und mach dir da ein paar Bekanntschaften. Es sind meistens sehr nette Leute und die würden dich auch sicher gut aufnehmen.
Da brauchst dann vor keinem Angst zu haben, weil jeder ähnliche Interessen wie du hat.

Wenn du irgendwann mal die nötige Selbstsicherheit hast kannst du dich ja auch öffentlich outen. ;)

Ich selber hab mich aber nie öffentlich dazu bekannt, weil mein Umkreis ja nichts davon halten würde, und das darum auch nicht sehr sinnvoll wäre.
Ich lebe halt sowas wie 2 Leben, ich habe meine Freunde im echten Leben, und diese hier im Internet.

Hoffe die Antwort war noch zu gebrauchen!

Grüße. \\o/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne dieses Gefühl gut. Bin auch ein Furry, 14 und hab das schon seit 2 Jahren. Man kann leider nichts dagegen tun, dass Menschen so etwas akzeptieren. Ja ok, Furrys werden als sexobjekte oft dargestellt, aber können auch "normal" sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wobei Freund 1 nicht unrecht hat. Ein Großteil der Szene vereint Homosexualität mit Ungepflegtheit. Habe auch mit paar Leuten von denen zu tun, toleriere sie....aber mehr auch nicht. Selbst dazugehören wollen würde ich nicht. Vor allem finde ich viele Furry Fanarts mehr als grenzwertig bis kriminell. Vor allem diese Metamorphose Bilder. AUS meiner Sicht kompensieren viele von denen was tieferliegendes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Samtino
30.11.2015, 09:15

Was ist denn in deinen Augen grenzwertige bis kriminelle Kunst?

0
Kommentar von Flimmervielfalt
30.11.2015, 11:00

Da Du soviel über die Szene weisst, müsste es Dir ein Begriff sein. Ich bin schon über Fanarts im Netz gestolpert, die ich so nicht hätte sehen wollen. Ohne das weiter auszuführen gibt es einen Rahmen fürSexualität im Allgemeinen. Ich finde es nur problematisch, wenn es über den Rahmen dass erwachsene Menschen Sexualität miteinander erleben hinausgeht. Klar kann man sagen, dass im Rahmen der Kunst alles erlaubt wäre, aber ich finde den Gedanken dahinter verstörend.

0
Kommentar von Rizilaus
01.12.2015, 07:31

Zitat: Ein Großteil der Szene vereint Homosexualität mit Ungepflegtheit.

Und du kriegst glei eine auf die Rübe. Aber sonst gehts noch oder? Der großteil?! Das sind ca. die hälfte, welche bi, bzw. homosexuell sind. Desweiterem ist su gut, wie jeder gepflegt. Wo ist da der Großteil? So etwas diskriminierendes habe ich noch nie gelesen.

Zitat: Vor allem finde ich viele Furry Fanarts mehr als grenzwertig bis kriminell.

Wo und was ist da kriminell? Wenn du dich auf irgendwelchen zwielichtigen seiten rumntreibst, ist das kein wunder. Sorry, aber da kocht mir die Galle über. Schau bitte 1 mal auf seriösen Websites, wie www.furbase.de nach. Dort in der Gallie ist so etwas kaum zu finden.

Nun zu dem "Sexuellen". Sicher es gibt hier und da jemand, der seine Pfoten nicht still halten kann. Mit denen haben aber normale Furrys, wie ich und Samtino nichts am Hut. Geh 1 mal auf einen Furrystammtisch und du wirst das merken. Wir sind ganz normale Personen mit einem besonderen Interesse.

1
Kommentar von Flimmervielfalt
04.12.2015, 08:52

Sorry, ich kenne schon genug von Euch. Und ich kenne auch Eure Argumentationen bezüglich künstlerischer Freiheit. Und was Ihr gepflegt und ordentlich empfindet, empfinde ich als ungepflegt, verdreckt und unaufgeräumt. Mach doch mal spontan ein Foto von Deiner Küchenzeile wie sie JETZT gerade aussieht und poste es. Es gibt kein richtig und falsch, nur unterschiedliche Wahrnehmungen. Ich habe Kontakte zur Furry Szene und nehme sie nunmal so wahr. Kann ich nicht ändern....und Du auch nicht.

0

Was möchtest Du wissen?