Frage von susanne186, 105

Bin am verzweifeln baby schläft nachts nur wenn man draussen war?

Es kann doch nicht sein das mein sohn 11 wochen nachts nur schläft wenn man tagsüber draussen war jetzt waren wir gestern nicht draussen jetzt ist er seit 1 uhr alle paar minuten wach und schreit....bim total am arsch ...und zudem wenn man rausgeht mit ihm er schreit im kinderwagen nur! Darf ihn durch die ganze stadt tragen kann also kaum etwas machen ein arm kind ein arm kinderwagen!

Antwort
von TygerLylly, 17

Kann mich nur anschließen und zu einem Tragetuch raten. Mein Sohn hat es geliebt, war aber leider schnell zu schwer...

So Schreiphasen gibt es aber immer wieder mal. Entwicklungsschübe haben meinem auch immer zugesetzt und Zahnen ist ebenfalls nicht angenehm. Als Mutter muss man lernen, auch mal mit zwei Stunden Schlaf auszukommen.

Generell sollte man Kinder unter einem Jahr nicht schreien lassen. Verwöhnen kann man sie noch nicht, sie handeln instinktiv. Google spuckt dazu auch einiges aus. Habe letztens erst gelesen, dass das Risiko für spätere psychische Erkrankungen steigt, wenn das Kind erfolglos weint. Aber: Bevor dir der letzte Geduldsfaden reißt ist es immer besser, das Kind ins (sichere) Bett zu legen, den Raum zu verlassen und ein Stück Schokolade essen, eine rauchen oder was auch immer dir grad gut tut und nicht ewig dauert.

Und: Frischluft tötet nicht ;) Ich seh zu, dass mein Sohn wenigstens eine Stunde am Tag draußen ist, meistens ist es deutlich mehr. Ist gesund und die Eindrücke dort machen wunderbar müde

Antwort
von Bella70, 46

Ja, so Phasen gibt es. Meine Tochter hat eine Zeit lang auch nachts nur geschlafen, wenn sie tagsüber in der frischen Luft war. Das ist ja auch für Mama und Kind gut.

Kauf Dir doch ein Tragetuch, dann kannst Du den Kinderwagen zuhause lassen, brauchst doch eh nicht viel, wenn Du nachts um den Block läufst. Wenn die Windel voll ist, bist Du doch gleich wieder zuhause.

Antwort
von Sunnycat, 51

Ein Baby schreit nicht grundlos, oder um dich zu ärgern. Vielleicht hat er Bauchweh, oder Hunger, oder er ist müde, überdreht, von den Eindrücken überfordert, hat keinen richtigen Rhythmus, sucht Nähe..... Versuche es herauszufinden, ansonsten ist auch der Kinderarzt oder eine Schreiambulanz der richtige Ansprechpartner.

Antwort
von InaThe, 35

Ein Tragetuch ist ne tolle Sache, die gibts für den Sommer auch aus dünnerem Stoff damit ihr nicht so schwitzt. 

Man hat das Baby ganz nah bei sich und trotzdem die Hände frei, meine zwei haben praktisch da drin gewohnt in den ersten Monaten. Die schaukelnden Bewegungen massieren den Bauch des Babys gleich praktischerweise mit. Pass bei den vorgefertigten Tragen aber auf, da gibts viel Mist (und nicht mit dem Gesicht nach vorne tragen wegen Reizüberflutung, das macht ihn noch unruhiger). Um den 3./4. Monat gibts übrigens einen Entwicklungsschub, da werden viele Babys unleidig. Gib ihm die Nähe die er anscheinend momentan besonders braucht. 

Antwort
von Graecula, 39

Ich rate dir dringend zu einem Tragetuch! Damit hättest du erstens diese schlimme Nacht vermieden (Kinder ins Tuch, Kinder schläft sofort ein, Kind ablegen,  selber schlafen. ) und zweitens hast du damit in der Stadt beide Hände frei und keiner schreit. Ich benutze jetzt bei meinem 2. Kind überhaupt keinen Kinderwagen mehr. Durch die Nähe fallen auch die abendlichen schreianfälle weg!

Antwort
von nnn020422, 27

Ich finde das jetzt nicht schlimm, zudem ist es gut wenn man mit dem Kind nach draussen geht. Ich würde deinen Sohn in ein Tragetuch stecken und dann kurz draussen rum laufen. Zudem musst du ja nicht jeden Tag in die Stadt, es tut sich ja auch schon einfach ein kleiner spaziergang. Und da kannst du dein sohn ja tragen. 

Ich würde Tragetuch nehmen und jeden tag nach draussen gehen. Ubd wenn du das gefühl hast heute net nach draussen zu gehen dann machst du halt eben einen spaziergsng. 

Und du solltest deinen sohn daran gewöhnen im kinderwagen sich wohl zu fühlen. Wenn du ihn jedes mal raus nimmst weil er weint und so, dann hast du später echt probleme wenn er grösser ist und mal in den Kinderwagen sollte. Du solltest ihn mal weinen lassen und wenn er schon länger weint, raus nehmen trösten und dann wieder rein tun, irgendwann sollte er damit aufhören. 

Kommentar von eostre ,

Der erste teil der Antwort  ist gut, den unteren Abschnitt kann man in die Tonne kloppen.

Kommentar von nnn020422 ,

Das muss die mutter für sich selber entscheiden. Ich kenne eine Mutter, die ihr kind immer raus nahm, aus dem bett oder kinderwagen und dann weinte sie ständig und die mutter hatte nie ruhe. Sogar jetzt wo sie grösser ist war sie ein schrei kind. Darum einfach den rat. Aber ob sie den nun anwendet oder nicht, ist ihre sache. Zum glück hat es hier wenigstens keine tonne :)

Antwort
von eostre, 18

Tragetuch=Kind zufrieden in und arme frei. 

Antwort
von kiniro, 15

Kinderwagen verschrotten und Tragetuch kaufen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community