Frage von Alxxaa, 220

Bewerbung - wird "kaufmännisches" nun klein oder groß geschrieben?

In meinem Lebenslauf habe ich bei meinem Berufswunsch diesen Satz stehen: "Kauffrau für Marketingkommunikation, bzw. generell etwas kaufmännisches". Meine Frage: wird "kaufmännisches" nun klein oder groß geschrieben?

Danke im vorraus!:)

Antwort
von motorrad95, 185

Erstens: vor bzw. kommt NIEMALS ein Komma.

Zweitens: Kaufmännisches ist hier groß geschrieben, da es sich um ein als Substanstiv verwendetes Adjektiv handelt. Ich empfehle dir diese Seite:

http://www.duden.de/rechtschreibpruefung-online


Kommentar von Alxxaa ,

Vielen Dank!! :)

Kommentar von DrStrosmajer ,

Zu empfehlen sind auch die Bücher von Bastian Sick "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod".

Aber da erschreckend viele Stellensuchende, die ein Bewerbungsschreiben verfassen wollen oder müssen, sich auf Internet-Foren verlassen, ist es nicht sehr verwunderlich, wenn man hier regelmäßig Fragen liest wie z.B. "immer noch keine rückmeldung wehgen mein bewärbung. bitte hilft mir!!!".

Kommentar von motorrad95 ,

Jap ganz genau xD Rechtschreibung und Interpunktion sollte man dabei beherrschen. Oder man muss wissen, wo man sie kostenlos kontrollieren lassen kann.

Kommentar von Mikkey ,

Zu empfehlen sind die sicher, aber nicht als Lehrbuch. Auch das, was darin steht, ist nicht alles richtig (z.B. der Artikel über "Sinn machen").

Kommentar von DrStrosmajer ,

Ich gehe mit dem, was Sick über "Denglisch" schreibt, völlig kondom. "Sinn machen" halte ich für eine ebenso leichtfertig nachgeäffte inhaltslose 1:1-Übersetzung wie zum Bleistift "in 2016" statt "im Jahre 2016". 

Aber das ist ein anderes Thema, über das wir uns hier megabitweise ausmehren könnten....

Kommentar von motorrad95 ,

Naja, offiziell darf man "Sinn machen" verwenden, da es auch schon im Duden vermerkt ist. Sinn ergeben ist aber ästhetischer.

Kommentar von Mikkey ,

"Machen" und "ergeben" sind ohnehin Synonyme (vgl. 1+2 macht/ergibt 3)

Die Phrase stammt mitnichten aus dem Englischen, sie findet sich z. B. bereits bei Lessing und Goethe, die wirst kaum der Verwendung von Anglizismen beschuldigen wollen, schon allein wegen derzeit, in der sie lebten. Auch in der Zeit seitdem gibt es einige Beispiele der Verwendung.

Übrigens: "Der frühe Vogel den Wurm" stammt aus dem Lateinischen.

Der Herr Sick ist halt auch kein Deutsch-Gott, sondern ein Journalist, bei dem mit Sicherheit auch bereits Sinn "gemacht" wurde.

Antwort
von Rinsuoka, 151

Wenn 'etwas' davor steht, wird es groß geschrieben. Das ist dann ein substantiviertes Adjektiv.

Antwort
von bffsinaunddesi, 123

Ich nij mir nicht sicher aber ich glaube klein kuck doch mal im Internet im Duden was bei kaufmann steht ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Kommentar von motorrad95 ,

Wenn du so einen guten Rat gibst, kannst du dir den eigentlich auch sparen... Das hilft nicht und verschwendet Serverspeicher.

Kommentar von bffsinaunddesi ,

ich kann schreiben was ich will und das lass ich mir von dir ganz sicher nich vorschreiben!!!!!!

Kommentar von motorrad95 ,

Ich sage dir nicht was du schreiben sollst. Ich sage nur, dass deine Antwort zu dieser Frage lexikalischer Dünnpfiff ist. Sie bringt dem Fragenden nichts und zeigt nur, wie hoch gebildet du bist! ;) Ach ja und wieso sollte ich dir vorschreiben, dass du schreiben kannst was du willst? An der Semantik solltest du noch arbeiten...

Kommentar von bffsinaunddesi ,

fals du es nicht gesehen hast der fragende hat sich bedankt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community