Frage von DaShock, 63

beton oder anderes auf Pflaster für Werkstatt?

Hallo, ich habe eine Halle die innen gepflastert ist ( also reiner Pflasterboden, kein beton oder anderes). Ich möchte hier eine Hebebühne einbauen und es als kleine Autowerkstatt ( Reifenservice) nutzen. Gerne hätte ich einen Glatten Boden. Kann ich das Pflaster als Untergrund lassen und einfach betonestrich oder bodenausgleichsmasse drüber schütten und mit eine lack versiegeln, oder hält das nicht? gibt es alternativen oder muss das Pflaster raus? es handelt sich um ca 60qm Fläche. vielen dank vorab.

Antwort
von janfred1401, 48

Zumindest dort, wo die Hebebbühne hinsoll muss das Pflaster raus um zu sehen was darunter ist. Unter die Hebebühne gehört Beton. Und so ausgeführt, dass es die Lasten der Bühne gleichmässig verteilt. Dafür brauchst du unbedingt einen Fachmann/Statiker.

Ob man das Pflaster einfach überbeschichten kann, kann man ungesehen nicht beantworten. Keiner weiss, wie gut der Unterbau des Pflasters ausgeführt wurde. Wenn man das Risiko eingehen möchte, sollte man das gesamte Pflaster sicherheitshalber nochmal mit einer Rüttelplatte abrütteln. Dann darauf eine Beschichtung. Fachmännisch kann man das aber nicht bezeichnen. Bei der kleinen Fläche von 60m² wäre es finanziell auch nicht so extrem, wenn man das Pflaster entfernt, und eine bewehrte Betonplattte betoniert. Wenn die Betonoberfläche sauber abgerieben wird, kann man darauf auch eine Bodenbeschichtung aufbringen.

Antwort
von smocker1989, 39

Stimme ich zu unter eine Hebebühne für Autos sollte ein Betonklotz ein Gewerbe ist verpflichtet geltende Sicherheitsbestimmungen einzuhalten (Brandschutz usw.) Sonst verwendet man idr. Im Erdgeschoss ein Estrich auf Trennschicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community