Frage von gretaundjulchen, 129

Bengal rauslassen?

Hallo liebe Community,

Ich habe mal wieder eine Frage zu meiner 3-jährigen Bengalkatze, die wir seit etwa einem halben Jahr haben. Vor kurzem hat sie angefangen, bewusst nicht mehr aufs Katzenklo zu gehen und stattdessen in die frische Wäsche zu pinkeln. Anfangs dachten wir, es wären beide Katzen, aber es war wohl doch nur sie, da sie auch provokant vor unseren Augen auf den Boden gemacht hat. Am Streu liegt es sicherlich nicht, da sie bis vor kurzem immer reingegangen ist. Wir haben das Gefühl, dass sie den Freigang fordert. Sie sitzt auch oft stundenlang vor der Terrassentür und ist nicht bereit, wegzugehen. In ihrem Alten zuhause gab es nur relativ kleine Fenster, aber wir haben viele große Glasflächen, durch die sie gut nach draußen gucken kann. Jetzt sind wir uns unsicher, ob wir das Risiko wagen können - einerseits würden wie die Katze damit sicherlich glücklicher machen, aber anderseits haben wir große Angst, dass jemand sie mitnimmt. Dann wären auch die Fragen: -Halsband, damit man erkennt, dass sie eine Rassekatze und kein Wildtier ist (natürlich mit Sicherheitsverschluss)? -kann man nur eine Katze rauslassen, oder wäre das eine zu große Belastung für den Kleinen? Ihn würden wir nur wirklich ungern rauslassen, da er auf jeden zugeht und sich streicheln lässt... -GPS-Geräte am Halsband, obwohl sie zum Teil groß und schwer sind? -ich habe mal gehört, dass man Bengalen als Freigänger anmelden muss, damit sie nicht geschossen werden, stimmt das?

Vielen Dank für alle Antworten!!

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 91

Hallo gretaundjulchen,

OMG wo fange ich nur an.... Wo hast du die Bengal denn her ? Sicher NICHT von einem seriösen Züchter. Hast du Papiere für das Tier und ist es gemeldet und Registriert ? Wenn du keine Papiere hast, kann ich dir Brief und Siegel geben, das es keine Reinrassig Bengal sein wird, oder eventuell ein Krankes und aussortiertes Tier.

Himmel, man macht sich doch VORHER schlau. Dann wüßte man auch so einiges. Grundkenntnisse sind das A und o um auch nicht über den Tisch gezogen zu werden. Zudem habt ihr Verantwortung für dieses Lebewesen.

Ihr habt eine zweite Katze ? Auch eine Bengal ? Oder welche Rasse ?

Bengalen kann man NICHT einfach raus lassen. Zum einen wegen Diebstahlgefahr und zum anderen, das sie dann erschossen werden.

Bitte holt euch Hilfe von Erfahrenen Bengal-Züchtern. Ich habe da mal eine Info für euch und wo ihr euch mal hin wenden könnt.

Allgemeininof zum Thema Bengal-Katzen:

Bengal Katzen gehören NUR in erfahrene Hände !! Und sollten auch besser nur im Zweierpack gehalten werden. Kein seriöser Züchter würde jemandem, der keine Ahnung hat, eine Bengal überlassen.

Ist deine Wohnung groß genug für die Haltung ? Hast du die Möglichkeit der Katze gesicherten Freigang zu gewähren ? Man kann ein solches Rassetier und auch eins das Preislich nicht unter 1000€ verkauft wird, nicht einfach in den Freigang lassen. Sie haben z.B. keine natürlich Angst vor Menschen. Im Gegenteil, sie sind sehr Menschenbezogen, weil sie eben genau dafür auch gezüchtet wurden. Es ist ein Wildkatzenmix, eine Hybridkatze. Wird sie einem Jäger vor die Flinte laufen, wird er sie wahrscheinlich erschießen, da sie nicht als Hauskatze, sondern als wildernde Wildkatze, erkannt wird. Kannst du zum Beispiel ein großzügig, eingezäunter Garten, oder ein großes Gehege gewährleisten ? Bengalen brauchen Auslauf und Klettermöglichkeiten ! Hybridkatzen sind übrigens auch Meldepflichtig. Was genau du in deinem Ort beachten musst, erfährst du beim Veterinäramt oder bei der Untere Naturschutzbehörde.

Dann kommt hin zu, das du auch die Tierärztliche Versorgung vorher abklären solltest. Nicht jeder Tierarzt hat die Ausbildung für solche Exoten !! Dann geht es beim Futter weiter. Du kannst Bengalen nicht einfach Aldifutter hin stellen. Die haben einen hohen Anspruch was das Futter betrifft. Sagt die BARF etwas ?

Bei einer Bengal ist es nicht ganz egal welche Rasse man dazu nimmt. Denn auch Bengal gehören nicht in Einzelhaft ! Begal-Katzen sind Hybrid Katzen, also ein WILDkatzenmix !! Nicht jede Hauskatze kommt mit dem Charakter und der Kraft dieser Katzen zurecht. Bengal-Katzen möchte einen gleichwertigen Gefährten, sonst langweilt sie sich schnell. Ohne Gesellschaft kommt es auch bei der Bengal, auf kurz oder lang, zur Verhaltensauffälligkeit.

Wie du siehst, ist die Bengal alles andere als einfach zu halten. Ich Rate dir, erst mal über Katzen und deren Rassen bezogene Artgerechte Haltung zu lernen. Denn auch das gehört zur Verantwortung, wenn ich ein Tier halten möchte.

Ich Linke dir mal die Homepage von Sabine Wamper aus Aachen, einer Expertin der Bengal Zucht. Sie hat auch bereits ein Buch zu den Bengal-Katzen geschrieben und wird dir sicher viele Fragen beantworten können: http://www.bengal-ac.de/Gesamtseite.htm

Alles Gute

LG

Kommentar von NaniW ,

Ach zu dem Thema mit dem Unsauber sein, also neben das Klo oder auf frische Wäsche pinkeln.

Ich vermute sehr stark, das es bei eurer Bengal daran liegt, das sie keinen Auslauf hat und wohl nicht die Richtige Gesellschaft. Aber es kann natürlich auch eine Blasenentzündung sein.

Allgemeininfo zum Thema Unsauberkeit:

Das ewige Thema mit dem „Stillen Örtchen“

Es gibt viele Gründe, warum eine Katze unsauber wird, aber NIE aus Protest !!
Protestpinkeln ist ein absolutes Ammenmärchen !
Unsauberkeit hat immer einen Organischen oder physischen Hintergrund.
Es sollte auf alle Fälle durch einen Tierarzt abgeklärt werden, das es nicht etwa was Organisches ist. Bei Unsauberkeit wo die Katze uriniert, sollte z.B. eine Blasenentzündung ausgeschlossen werden. Kotet die Katze plötzlich nicht mehr ins KaKlo, könnte eine Entzündung im Darmtrakt dafür sorgen, dass das Kot absetzen mit Schmerzen verbunden ist und die Katze diese Schmerzen mit dem Katzenklo verbindet, was sie daraufhin meidet.

Also erst mal zum TA bitte ! Oder den TA zu euch kommen lassen !

Manchmal wird eine Unsauberkeit aber auch durch physischen Stress ausgelöst. Katzen mögen ungern große Veränderungen wie z.B. Renovierung, Umzug, Urlaub, neue Möbel, Streit der Besitzer.

Bitte NICHT mit der Katze schimpfen, oder auf die irrsinnige Idee kommen sie zu Bestrafen. Oder gar in ihre Hinterlassenschaften mit der Nase rein zu tunken. Denn das hätte nur den Effekt, das die ganze Sache nur noch schlimmer wird. Die Katzen können eine Bestrafung nicht mit ihrem „Fehlverhalten“ verknüpfen.

Dann gibt es eine Faustregel, die irgendwie immer noch nicht bei allen Katzenbesitzern angekommen zu sein scheint, warum nur ??

Pro Katze 2 KaKlos + 1

Warum das so ist ?
Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot.
Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat.

Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang.
Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen. Du musst halt ausprobieren, was für Mensch und Tier passt.

Hier mal noch eine Broschüre in PDF zum Thema unsauber:

http://www.pfoetchenhilfe-penzberg.de/downloads/unsauberkeit_bei_katzen.pdf

Verunreinigte Stellen richtig reinigen:

Oft reicht schon ein Enzymreiniger wie z.B. Biodor.

Hartnäckigen Uringeruch bekommt man nur weg, wenn man die bepinkelte Stelle erst mit einem Alkohol reinigt und dann mit einem Enzymreiniger noch mal nach behandelt.
Man braucht hochprozentigen Alkohol wie z.B. Isopropyl Alkohol mit mind. 40%, den bekommt man in der Apotheke und im Internet. Dieser löst die im Urin enthaltenen Fette und desinfiziert die bepinkelte Stelle.
Dann nimmt man einen Enzymreiniger wie z.B. Biodor oder Urin Off. Diese speziellen Reiniger zersetzten die Urinkristalle, die für den Geruch verantwortlich sind. Enzymreiniger bekommt man im Zoofachhandel oder auch im Internet.

Alles Gute

LG

Kommentar von gretaundjulchen ,

Woah, das war viel. Danke für die Antwort. Wo fange ich an? Zuerst: Beide Katzen sind reinrassige Bengalen und haben Papiere. Wir haben insgesamt drei Katzenklos. Gefüttert werden sie auch nicht mit Aldi-Futter, sondern mit Trocken- und Nassfutter mit mind. 60% Fleischanteil. Gesicherten Freigang könnten wir den beiden leider nicht bieten (natürlich war das das erste, worüber wir nachgedacht haben), deshalb gilt es: rein oder raus. Ich weiß, dass das sicherlich eine schwierige und vor allem gefährliche Angelegenheit ist, aber ich kenne viele Bengalen, die rausgehen. Daher die Frage. Mir vorzuwerfen, die Katzen nicht artgerecht zu halten oder von unseriösen Vermehrern gekauft zu haben, finde ich etwas unfair, zumal ich dazu keine Angaben gemacht hatte. Aber dazu ist gutefrage.net doch da, oder? Zu fragen, wenn man Hilfe braucht. Ist doch keine Sünde. Aber vielen Dank für den Hinweis auf gesundheitliche Probleme, das werden wir selbstverständlich überprüfen :) LG

Antwort
von TreudoofeTomate, 78

Also ich würde sie mitnehmen. Wo wohnt ihr?

Den provokanten Blick bildet ihr euch ein. Dass sie nicht ins Katzenklo pinkelt hat andere Ursachen, denen solltet ihr schnell mal auf den Grund gehen.

Kommentar von gretaundjulchen ,

Okay... Sind bloß ziemlich ratlos, was der Auslöser dafür sein könnte... Sie hat auch angefangen die Tapeten zu zerkratzen und zieht sich tagsüber immer mehr zurück... :/

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Fragt doch mal euren Tierarzt. Damit lassen sich dann auch organische Ursache ausschließen. Vielleicht steht das Katzenklo ungünstig, ist ihr nicht sauber genug oder zu klein? Vielleicht mag sie auch den Geruch der frisch gewaschenen Wäsche nicht bzw. zu sehr.

Was auch möglich wäre, hat das Katzenklo ein "Dach"? Der Wäschekorb hat sicher keins. Vielleicht bevorzugt sie ja eine offene Toilette.

Gegen das Tapetenkratzen müsst ihr etwas tun, das darf sie nicht.

Kommentar von gretaundjulchen ,

Danke für die Antwort, wir werden es ausprobieren :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community