Frage von Sonja66, 68

Befehl für Linux Lubuntu zum Festplattenspeicher "bereinigen"?

Also bei Manjaro müsste ich Pacman - sc im Terminal eingeben, damit der einen Teil ??? löscht. Das geht aber bei meinem betagten Laptop, der mit Lubuntu läuft, nicht, da Pacman nicht installiert ist. Gibt es dann einen anderen Befehl dafür oder muss ich Pacman installieren oder gibt es Alternativen dafür? Ich durchsuchte schon Befehlslisten im Internet, fand jedoch nichts.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wintergriller, 49

Mit  ( sudo apt-get autoremove ) werden alle überflüssigen Dateien automatisch entfent.

Kommentar von Sonja66 ,

Genau, mir geht es um überflüssige Dateien und, dass er es automatisch macht, damit ich nichts falsch mache. Machte ich und funktionierte wunderbar. Danke!

Expertenantwort
von Linuxhase, Community-Experte für PC, 40

Hallo

Also bei Manjaro müsste ich Pacman - sc im Terminal eingeben, damit der einen Teil ??? löscht.

Das hat nichts mit Festplatte bereinigen zu tun sondern bezieht sich einzig und allein darauf das der Cache des Paketmanagers (hier pacman) bereinigt wird.

Clean up all local caches. Options might limit what is actually cleaned. Autoclean removes only unneeded, obsolete information. 

Das Gegenstück bei Debian-basierten Distributionen lautet:

apt-get clean
# oder
apt-get autoclean
# oder
aptitude clean

Ich durchsuchte schon Befehlslisten im Internet, fand jedoch nichts.

Dann sei Dir der Link hier an das Herz gelegt, er stellt die Kommandos der diversen Paketmanager gegeneinander. (Die Liste ist allerdings schon leicht veraltet, es werden z.B. bei zypper Funktionen als "nicht vorhanden" angegeben welche aber existieren) Sollte für einen groben Überblick reichen,

Linuxhase

Kommentar von Sonja66 ,

Hallo :-)))

Ok. Danke für die Erklärung.

Nach Eingabe von "apt-get clean" beim Laptop mit Ubuntu Lubuntu schreibt er:
Sperrdatei konnte nicht geöffnet werden, keine Berechtigung.
Das Downloadverzeichnis konnte nicht gesperrt werden.

Danke, aber das mit dem Link klappte wohl diesmal nicht?

Ich wollte überflüssige Daten, wo dann auch immer (Cache, Festplatte), loswerden, darum ging es mir eigentlich. Aber das konnte ich bei Fragestellung noch nicht so formulieren. Aber gut, wem erzähle ich das....  ;-))))

Was bitte ist der Unterschied zwischen Arch und Debian?

Kommentar von Linuxhase ,

@Sonja66

Sperrdatei konnte nicht geöffnet werden, keine Berechtigung.

Das Kommando benötigt administrative Rechte, bei Ubuntu also mit sudo vor dem Kommando:

sudo apt-get clean

Danke, aber das mit dem Link klappte wohl diesmal nicht?

Ich habe ihn vergessen anzuhängen, Entschuldigung!

https://wiki.archlinux.org/index.php/Pacman/Rosetta

Ich wollte überflüssige Daten, wo dann auch immer (Cache, Festplatte), loswerden, darum ging es mir eigentlich.

Wenn das System gut konfiguriert ist sollte es eigentlich überhaupt keine "überflüssigen" Daten auf den Datenträgern geben, jedenfalls nicht für das Betriebssystem selbst!

Deine persönlichen Daten sind da natürlich außen vor. Ein solches "Reinigungstool" wie man es von Windows her kennt braucht man eigentlich nicht, aber die Ubuntu Leute haben dennoch sweeper im Programm weil es immer Leute gibt die sich auf "Schlangenöl" verlassen wollen.

Was bitte ist der Unterschied zwischen Arch und Debian?

Es handelt sich um zwei Distributionen die grundsätzlich unterschiedliche Philosophien haben wie ein richtiges Linux-System sich verhalten soll.

  • Arch-Linux ist eine Distribution die z.B. keine so genannten Brandings an den zu installierenden Paketen vornimmt.
  • Es macht auch überhaupt keine Vorgabe ob ein, und welcher Desktop installiert werden soll.
  • Es gibt (fast?) keine grafischen Konfigurationsprogramme für das System selbst.
  • Arch ist eine "rolling Release", was bedeutet das man es, wenn es einmal installiert ist, nur noch updaten muss, es also kein Ablaufdatum oder Release Versionen gibt.
  • uvm.

#################################################

  • Bei Debian hingegen gibt es Releases (Lenny, Squeeze, ect.) die ein EoL haben an dem der offizielle Support endet.
  • Es hat Brandings, nicht nur den Desktop-Hintergrund.
  • Als Default Desktop kommt Gnome zum Einsatz.
  • Debian selbst bringt auch keine Konfigurationsprogramme mit, aber dafür tut es der Standarddesktop, aber eben auch nicht für das System.
  • uvm.

Linuxhase

Kommentar von Sonja66 ,

Genau, bei Windows musste ich da drauf achten.....
Danke für die super Erklärung....!!!!

Entschuldigen sollst du dich natürlich nicht...., auch, wenn dir das mal passiert. Das beschämt mich......, weil du doch eh so viel erklärst und so.....

Hab' vielen Dank und eine gute Zeit!  :-)

Antwort
von kloogshizer, 35

Pacman funktioniert unter Ubuntu nicht, das ist der Paketmanager für Arch-basierte Linuxdistributionen. Die Funktionen die pacman unter arch, manjaro, usw. hat, werden unter den Ubuntus mit apt bzw. apt-get, apt-remove usw. zur Verfügung gestellt.

Ein sehr gutes Tool um festzustellen, wo sich große Mengen Daten befinden, ist "baobab". Vielleicht ist es sogar schon installiert. Dieses analysiert die Festplatte, und zeigt dann grafisch, wo man potentiell am meisten Speicherplatz freigeben kann. Man muss die Festplatte dann allerdings manuell bereinigen, und natürlich wissen, um was für Dateien es sich handelt. 

Aber probiere es, schaden kann es nicht, und vielleicht findest du ja irgendwelche vergessenen Daten, die wegkönnen. Und googlen, was da soviel verbraucht kannst du dann immernoch.

Kommentar von Sonja66 ,

Danke für die sehr gute Erklärung!
Solche Klugscheißer lob ich mir  ;-))))

Unter Ubuntu Lubuntu auf dem Laptop schreibt er mir wunderbar, dass baobab noch nicht installiert ist und gleich den Befehl für die Installation. Sehr angenehm! Bei Manjaro hier macht er das nicht, da schreibt er was von Error und noch dazu auf Englisch. Aber gut..... Das bekomme ich hin.

Schaden, meinst du, kann es nicht? Dein Wort in Gottes Ohr.

Hm, ob ich solche vergessenen Daten finden könnte, naja, weiß nich..... lieber wäre es mir, es ginge automatisch.  ;-)))

Aber danke für den Tipp!

Antwort
von Domenic77, 47

Mit apt-get clean hast du das gleiche wie pacman -sc :)

Kommentar von Sonja66 ,

Nach Eingabe von "apt-get clean" beim Laptop mit Ubuntu Lubuntu schreibt er:
Sperrdatei konnte nicht geöffnet werden, keine Berechtigung.
Das Downloadverzeichnis konnte nicht gesperrt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community