Frage von tabie5, 52

Badarmatur sitzt fest.Wie lösen?

Hallo, ich versuche gerade in meinem Badezimmer die Mischbatterie auszuwechseln. Hab mir ein paar Anleitungen angesehen, und das scheint ja auch recht einfach zu sein. Nur: Bei mir ist die Armatur unten mit einem etwas anderen Verschluss an dem Waschbecken befestigt, als in den meisten Anleitungen. Habe das jetzt mal so interpretiert, dass ich diese Schraube aufdrehen muss. Bin da jetzt auch nicht zimperlich vorgegangen, nur dreht sie sich keinen Milimeter und ich hab das Gefühl ich drehe sie nur kaputt.

Mach ich vielleicht irgendwas falsch, muss ich das Röhrchen um die Schraube herum abdrehen, oder von oben herum ran?

LG

Antwort
von peterobm, 39

da du eh die Armatur wechseln willst, so nimm ne Zange und ab die Schraube. Flexible Schläuche abschrauben - nicht vergessen das Wasser abzustellen. 

Antwort
von adlerkoko, 8

Grüße
Vorgehensweise :
1. wichtig   Eckventile Wasser abstellen- 2x  -Warm und Kalt

2. Eventuell Schläuche herausdrehen um mehr Platz zu bekommen

3.,,das Röhrchen '' ist eine Mutter das auf einer Gewindestange sitzt und von unten die Armatur hält--- abdrehen

4. wenn nicht geht - Armatur von oben einer festhalten -einer unten mit Zange mit kraftvollen Gefühl.

5. wenn Gewindestange sich , ohne zu lockern ,dreht vorsichtig hin und herbewegen und abbrechen - geht  immer ,da Messing dran verbaut ist .

Dremel geht natürlich auch.

Auch wenn es einfach aussieht sollte man schon über Aufbau ,Funktion und Befestigung einer Armatur bescheid wissen . In welche Richtung man Befestigungen löst setze ich voraus.

Ich hoffe das Becken bleibt heile und wünsche Dir Erfolg . Und:

-Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben-

Antwort
von Terrierego, 10

Hallo Tabie,

sieht böse aus. Da Du auf Grund der Einbausituation wohl kaum die Möglichkeit hast mit Prachialgewalt vorzugehen, mußt Du die Gewindestange oberhalb der Mutter trennen.

Flex ist zu groß, Säge geht auch nicht, für eine Zange hast Du auch keinen Platz.

Versuche es mit einem Schnellläufer (synonym "Dremel"), oder bau das Waschbecken ab, damit Du Platz für Deine Muki´s hast.

Antwort
von fiwaldi, 32

Sieht ziemlich verrottet aus. Kalk und Rost (oder sonstige Oxyde) können so was unbeweglich machen.

Mal mit Kalklöser (Essig reicht) gründlich behandeln und eventuell auch Rostlöser sprühen (wenn es wieder trocken ist)

Kommentar von tabie5 ,

Ich werd das versuchen, glaube aber nicht dass das was bringt, das Problem ist vielmehr dass ich gar keinen Widerstand mehr hab an der Schraube die da drin steckt. Die ist total abgenutzt. Deswegen war ich mir auch so unsicher ob das die richtige Methode ist, das Ding aufzukriegen.

Kommentar von fiwaldi ,

Wenn die Schraube abgenuddelt ist und durchdreht, wird es schwierig. Vermutlich hilft da nur noch brutale Gewalt, z.B. abflexen. Problem wurd das Becken bereiten (sieht wie GFK aus). Da hilft nur Millimeterarbeit, damit es nicht heiß wird. Evebnuell die Armatur auch von oben zerstören, vielleicht geht es auch mit der Säge

Antwort
von ThadMiller, 29

Da musst du mit "Schmackes" und ner ordentlichen Wasserpumpenzange ran. Nur nicht schüchtern sein :)

Kommentar von tabie5 ,

Danke für die shcnelle Antwort, also muss ich jetzt die Schraube im Inneren aufdrehen, oder mit einer Zange das Ding wo die Schraube drinsteckt?

Kommentar von ThadMiller ,

Die Mutter (das aussen rum) gegen den Uhrzeigersinn.

Kommentar von tabie5 ,

Ich glaub das kommt auf den Bildern falsch rüber, das ist keine Mutter da am Ende des Röhrchens, das ist fest damit verbunden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten