Bad in Küche. Tauschen möglich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eigentlich kein Problem für Badewanne und Waschbecken

Für Wannen und Waschbecken reichen die Abflussrohre der alten Küche aus. Ob das Wasser aus der Spüle oder der Badewanne in den Abfluss fließt ist egal. Die Ab- und Zuflussleitungen können angepasst werden.

Schwieriger wäre es da schon bei dem Fallrohr für die Toilette. Aber wenn ich dich richtig verstanden haben, kommt die bei deinem Projekt ja nicht vor, Richtig?

Am besten lässt du einfach mal unverbindilich einen Handwerker aus der Nähe vorbeikommen. Der Fachmann sieht sich das an und erklärt dir genau was genacht werden muss und was der Spaß in etwas kostet.

Meist sind die Kostenvoranschläge kostenlos. Die Firmen wissen auch, dass Kunden vergleichen. Also es ist vollkommen in Ordnung und für die Firmen nichts Außergwöhnliches, wenn du den Handwerker anschließend nicht beauftragst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Anais,

ich kann Euch ein tolles Buch mit vielen Tipps und Anregungen rund um das Badezimmer aus der Praxis empfehlen. Planungsideen, Tipps für kleine Bäder, Schlauchbäder, Beleuchtungstipps und vieles mehr ist da drin.

Der Buchtitel ist "Schöne Bäder - es lebe das Detail" für nur 19,80 Euro

ISBN-13: 978-3000489259

LG Georg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das größte (und eigentlich einzigste) Problem ist das 100er Fallrohr für die Toilette. Dieses muss VORHANDEN sein, an der neuen Stelle wo die Toilette hin soll. Da das Haus keinen Keller hat läßt sich sowas im Nachhinein nicht mehr nachinstallieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iselhatnefrage
06.02.2016, 15:44

Die Toilette bleibt wo sie ist. :) also machbar?

0