Autodesk 3ds max | Renderzeit verkürzen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja, da kannst du im Renderer einiges erstellen oder einfach mal einen anderen Renderer nehmen insofern verfügbar) , muss es für eine Präsentation denn unbedingt (foto-)realistisch sein ? Sonst kannst Du Spiegelungen, Lichtbrechung etc soweit runterdrehen das es um einiges schneller geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goekhanOe38
27.04.2016, 12:12

hi. danke für die schnelle antwort :) es sind nur 6 Stunden gegeben, um eine kamerafahrt durch Hoteleingang mit Aufenthalt, 1 Hotelzimmer und 1 Frühstücksraum zu erstellen. ganz so großartig wird es nicht aussehen müssen. ich berechne ca. 4 std für das erstellen und designen ein. fotorealistisch muss es nicht werden . ich zieh Wände hoch mach tische und stühle schnell erstellen und paar lichtsetzungen rein. das wars. aber mit Rendern etc. hab ich mich nichht ganz so sehr befasst, (erstellen, rendern und abgabe Muss innerhalb 6 stunden sein, keine zu hohen ansprüche laut unserer Dozentin)

0
Kommentar von goekhanOe38
27.04.2016, 13:38

okay danke dann sollte ich mich mal da mit den renderoptionen einlesen. ich hoffe iCh packs ;) danke

0

Die meisten Tips hast du ja schon von anderen Antworten bekommen.Hier noch ein paar Dinge die zu beachten sind. Wenn ich richtig verstanden habe erstellst du zwar eine Kamerafahrt aber am Ende wird es ein Film.Leider weiss ich nicht wie lange er werden soll. Aber ein Film besteht nun mal aus einzelnen Bildern die gerendert werden sollen. Also geht es schon einmal los wieviel Bilder pro Sekunde. Die meisten benutzen 30 Bilder pro Sekunde. Das menschliche Auge sieht aber höchstens 24.Schon hier kannst du 6 Bilder pro Sekunde beim rendern sparen. Des weitern kommt es darauf an was für Objekte du in der Szene verwenden willst. Ein paar Stühle und Tische gut und schön.Aber da kommt es schon darauf an wie aufwendig sie konstruiert worden sind (Polygone).Je weniger um so schneller die Renderzeit.Als nächstes haben wir dann noch die Sache mit den Texturen,Templates.Auch hier ist es für die Renderzeit entscheident wie aufwendig sie gearbeitet sind.Je grösser um so aufwendiger die Sache mit der Zeit. Es geht los bei 512x512,oder 1024x1024 oder 2048x2048 usw. Kleines Format schnelleres Rendern.Auch sollte man in betracht ziehen bei verschiedenen Dingen einfach nur Farbe zu verwenden.Lass bei den Rendereinstellung auch Sachen wie subsurface Scattering,cast Shadows oder Raytracing einfach weg. Das verkürzt die Renderzeit enorm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goekhanOe38
28.04.2016, 13:41

danke diiirr. ich denke durch diese tipps werd ich schnell zum ergebnis kommen. subsurface cast shadows etc. hab ich gaarkeine ahnung von. ich lass es dann einfach weg. denke mal die einstellungen sind im renderfenster einzustellen.? Die Filmkamerafahrt wird durch 3zimmer gehen. also ca 40 sekunden, | 400frames. werde grundsätzlich alles schnell mit grundkörpern bearbeiten. ich hoffe ich krieg es zeitlich hin. bin nämlich eine richtige niete in 3D

0

Naja, entweder du setzt die Qualität beim Rendern runter wie es ein Vorredner geschriben hat, oder du hostes dir bei cloud anbietern mehr cpu/ram/etc. damit es schneller gerendert wird. Es gibt auch anbieter im Internet die dir das Rendern, aber das kriegst du in 6 Stunden meine ich nicht so hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goekhanOe38
27.04.2016, 12:18

Die prüfungen dürfen/werden nur in der Uni geschrieben. kein internet, keine zusatzprogramme oder bilder die ich selbst benutzen kann. alles ist vorgegeben. benutzung ist nur auf autodesk und adobe programme möglich

0

Also, eigentlich ist es ziemlich schade von deinen Dozenten, Lehrern oder was auch immer, die Qualität wegen beschränkter Zeit zu vermindern. Es ist zwar in Ordnung, den Leuten zu vermitteln, wie man am effizientesten und schnellsten optimale Ergebnisse bekommt, aber das ist doch der falsche Ansatz. 

Ich denke du renderst direkt in 3dsMax mit Raytrace? Oder vRay? Also am einfachsten wäre, wie in den anderen Kommentaren beschrieben, einfach die Renderqualität runterzuschrauben. Alternativ kannst du auch versuchen, per Shading weniger renderaufwändige Ergebnisse, Texturen etc. zu bekommen. Weißt du denn, wie Render Algorithmen funktionieren? Es gibt z.B. einen recht guten Wikipedia Eintrag zu Final Gathering.

https://de.wikipedia.org/wiki/Final_Gathering

Wenn du weißt, wie es funktioniert, kannst du besagte Parameter verändern und so somit etwas Zeit gewinnen. Ansonsten bleibt wohl nur die geringere Renderqualitlät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goekhanOe38
27.04.2016, 15:01

Danke dir für diese option. ich find es genauso wie du, falscher ansatz. doch trotz Diskussionen uber die renderzeit ist uns leider nicht mehr als 6 stunden gegeben. hab jetzt grade nochmal mit der dozentin geredet. sie akzeptiert es wenn ich die Qualität runterschraube. das 3d projekt wird ja auch bewertet. dadurch könnte sie die tatsächliche qualitat des projektes sehen. ICH DANKE EUCH VIELMALS. JEDES EURER TIPPS WERDE ICH VERSUCHEN ZU NUTZEN ;-)

0