Ausgebunden laufen lassen?!?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich kenne das ausgebunden frei Laufen lassen tatsächlich aus der Gewöhnungsarbeit mit dem Pferd. In einigen Ställen ist das gang und gebe. Allerdings kann man das lange nicht mit jedem Pferd machen und man sollte wissen was man tut. Was ich auf dem Bild sehe finde ich sehr bedenklich.

Ich kenne es, dass diese Arbeit fogendermaßen gehandhabt wird. Gearbeitet wird nur in einer kleinen oder abgetrennten Halle mit hoher Bande. Spiegelflächen, Fenster und Co. werden zugehangen. Das Pferd wird erst mal im Schritt warm geführt wird und anschließend noch ohne Ausrüstung frei laufen gelassen wird. Danach wird das Pferd dann gesattelt (meist Sattel ohne Steigbügel), getrenst und mit korrekt verschnallten Dreieckszügeln ausgebunden. In die Ecken der Bahn werden Kegel gestellt damit das Pferd nicht abkürzt und in der Bahn befinden sich 2-3 Helfer. Das Pferd wird frei laufen gelassen - Die Helfer sind dazu da das Pferd zu leiten und ein abruptes Abbremsen oder Wenden des Pferdes zu verhindern. Nach einiger Zeit fängt das Pferd an und sucht sich die Anlehnung an die Bande.

Diese Art der Gewöhnung soll den Vorteil bieten, dass das junge Pferd nicht auf kleiner gebogener Linie (Zirkel) laufen muss und nicht von einer Longe blockiert wird. Es soll dem Pferd die Möglichkeit gegeben werden, sein Gleichgewicht zu finden.

Ob man das für gut oder schlecht befindet, muss jeder für sich selbst entscheiden (Ich glaube Frau Klimke bildet ähnlich aus). Ich persönlich kann da keinen wirklichen Sinn drin erkennen und würde auf solche Ausbildungsmethoden nicht zurück greifen. Das Pferd suchst sich so oder so irgendwann die Anlehnung an die Bande und orientiert sich an dieser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Huhu,

davon halte ich überhaupt nichts. Weder Mensch noch Pferd können da auch nur einen einzigen winzigen Funken Nutzen draus ziehen. Sie verbessern am Pferd bei der normalen Verwendung rein gar nichts.

Außerdem, und der noch wichtigere Punkt, ist das ausgebundene laufen lassen irre gefährlich, da braucht das Pferd nur einmal den Kopf tief nehmen und gleichzeitig mit den Vorderbeinen zu schlagen, dann gerät es in die Hilfszügel und stürzt.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abgesehen davon, dass Ausbinder rein gar nichts bringen, ist das Laufenlassen damit hochgradig gefährlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf gar keinen Fall.  

Man benutzt generell keine Ausbinder, wenn das Pferd gesund bleiben soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Total bescheuert. Mal davon abgesehen dass es total ungesund ist, ist es einfach nur Fahrlässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nix halte ich davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das diese anna_smootie oder wie sie heißt auf instagram?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sieht nicht gut aus.Das Pferd kann sich ja gar nicht strecken!Und wenn es sich wälzt wird es sich verletzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Total gefährlich, das Pferd kann sich schnell verletzen, beim Laufen lassen geht es doch darum, dass es sich frei bewegen kann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?