Frage von azz77, 62

Am Morgens verduste ich, wiso, was knn ich dagegen machen?

Hallo, ich hatte mal einpaar Monate lang einen extremen Durstbedarf obwohl ich genug Wasser trinke durch den Tag. Jetzt seit einem Monat ist es besser, aber das problem ist, das ich jetzt Morgens extrem Durst habe wen ich aufstehe. Ich habe meine Ernährung beobachtet, viel zu Salzig etc. Esse ich auch nicht. Der Dustbedarf am Morgen ist echt soo Krass. Da ich Morgens wenn ich aufstehe nie was Essen/Trinken kann wird das Wasser trinken soo schwirig für mich. Es ist mega mühsam. Was kann ich dagegen tun? DANKE :-)

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 9

Langfristig gesehen solltest Du Dir unbedingt angewöhnen, schon morgens etwas zu trinken und zu essen. Am Morgen ist die Nahrungsaufnahme deshalb besonders wichtig, weil der Stoffwechsel erst mal Energie benötigt, um dann auf Hochtouren arbeiten zu können. Dieses Sprichwort, dass man morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann essen sollte, besteht schon seit Jahrhunderten, entspricht aber voll und ganz der Wahrheit.

Man muss morgens jetzt kein riesiges Frühstück zu sich nehmen, aber es wäre schon von Vorteil, wenn man z.B. einen Energieshake aus pürierten Früchten, Naturjoghurt  und ein paar Körnern (z.B. Leinsamen) zu sich nehmen würde. Der Körper bekommt dann die Energie, welche er dringend braucht, um in den Tag zu starten.

Ist bei Dir in letzter Zeit mal das Blut kontrolliert worden? Ein extremes Durstgefühl kann auch mal ein Anzeichen einer Krankheit (z.B. Diabetes) sein.

Die Frage ist auch, welche Flüssigkeiten Du über den Tag verteilt trinkst. So zählen nämlich Kaffee und schwarzer Tee nicht wirklich als Flüssigkeitsaufnahme, weil darin Inhaltsstoffe enthalten sind, welche austrocknend auf den Körper wirken. Je mehr Kaffee und Tee man trinkt, um so mehr Wasser sollte man zusätzlich trinken.

Das morgendliche Frühstück ist eine reine Gewohnheitssache. Wenn Du, wie von mir vorgeschlagen, langsam damit beginnst, morgens eine Kleinigkeit zu Dir zu nehmen, wirst Du Dich langfristig gesehen daran gewöhnen.

Ich rate Dir jetzt aber, in nächster Zukunft mal zum Arzt zu gehen, um die Blutwerte kontrollieren zu lassen. Schaden wird es nicht, wenn man da mal genauer nachschaut und wenn alles in Ordnung ist ... um so besser. Man kann besser mal einmal zu viel nachschauen als einmal zu wenig.

... und letztendlich gilt: Wenn Du Durst hast, solltest Du auch Wasser trinken.

Ich wünsche Dir alles Gute

Kommentar von azz77 ,

Ausser Wasser trinke ich keine Süssgetränke oder Kaffee etc. Am Morgens auch wenn ich nichts mag zu Essen, esse ich trotzdem einen Joghurt oder eine Frucht oder sowas.. Manchmal ist so das ich gerade im Bett wenn ich meine Augen öffne entweder die Flasche neben mir nehmen muss oder bevor ich ins Badzimmer gehe direkt in die Küche rennen muss, weil ich am Verdursten bin. Danke noch für deine Antwort

Kommentar von Sternenmami ,

Wie gesagt ... wenn Du Durst hast, solltest Du auch unbedingt etwas trinken.

Dass Du morgens eine Kleinigkeit isst, ist sehr gut. Behalte das bei.

Ich rate Dir aber trotzdem dringend, das mal mit Deinem Hausarzt zu besprechen, damit eine krankhafte Ursache ausgeschlossen werden kann. Diese Symptome können mal auf einen Diabetes oder eine Nierenerkrankung hindeuten. Das sollte man untersuchen.

Alles Gute

Antwort
von Peterwefer, 26

Warum ist Dir das Wassertrinken mühsam? Dass man morgens Durst hat, ist ziemlich normal. Während der Nacht trinkt man ja kaum, dennnoch gehen die Körperfunktionen weiter. Und man schwitzt auch im Bett (etwa 1/4 l). Meist ist auch die Unrinblase stark gefüllt. So hat der Körper natürlich morgens ein überdurchschnittliches Wasserbedürfnis.

Kommentar von azz77 ,

Trinken ist kein Problem, aber Morgens mag ich nichts zu Essen/Trinken, erst paar Stunden später bekomme ich Hunger/Durst. & Der Durstbedarf ist echt krass, in der Nacjt verwache ich manchmal auch um zu Trinken..

Kommentar von Peterwefer ,

Also was denn nun? Du magst morgens nichts trinken, hast aber Durst?

Antwort
von Welfenfee, 10

Du musst schleunigst mal Deinen Hausarzt aufsuchen und ihm von Deinem Problem erzählen. Denn gerade bei einer Diabetes (Zuckerkrankheit) entwickelt man plötzlich übermäßigen Durst. Aber auch andere Krankheiten können dafür verantwortlich sein. Wie sieht denn Dein Urin aus?

Kommentar von azz77 ,

Bei meinem Urin ist mir nichts aufgefallen, also ganz normal eigentlich im Moment.

Kommentar von Welfenfee ,

http://www.apotheken-umschau.de/Durst#Was-macht-vermehrt-Durst?

Schau mal da nach, doch Du wirst nicht drum herum kommen und mal mit einem Arzt das besprechen müssen.

Kommentar von azz77 ,

Danke :)

Antwort
von emily2001, 30

Hallo,

geh am besten so bald wie möglich zum Arzt mit deinem Problem!

Kann sein, daß du zu Diabetes neigt!

Emmy

Antwort
von Leaciraptor, 25

emily2001 hat recht! Wenn das garnicht aufhört, gehe zum Arzt!

Ansonsten versuche vor dem Schlafen gehen ein glass Wasser zu trinken. Da hat mir früher geholfen :)

lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten