Frage von BestEA00, 50

Aluminium reagiert mit Chlorwasserstoff (Wasserstoffchlorid) zu Aluminiumchlorid. Dabei entweicht Wasserstoff. Wie ist die Reaktionsgleichung aufzustellen?

Ich sitze schon ziemlich lange dran, konnte es aber bis jetzt nicht lösen. Ich denke jedoch, dass dies der Ansatz ist: Al + ClH --> AlCl + H2

Kann mir jemand weiterhelfen und mir erklären wie diese Reaktion auszugleichen ist?  

Vielen Dank!

Antwort
von ThomasJNewton, 20

Du musst vor den Regeln auch die Eigenschaften und Grundregeln kennen.

Chlorwasserstoff schreibt sich nun mal HCl, nicht ClH.
Auch wenn die Regeln nicht immer zu 100 % richtig/logisch sind, sie sind halt gebräuchlich.

Und zu den Eigenschaften gehört es, dass Al immer nur 3wertig vorkommt, das muss man einfach lernen.

AlCl gibt es nicht, außer für Extrem-Chemie-Nerds.

Vor dem Ausgleichen kommt die richtige "Gleichung", die auch keine Gleichung ist, sondern die Beschreibung einer IN ECHT stattfindenden Reaktion.

Du kannst einen Vorgang nicht ausgleichen. Nur bescheiben. Das allerdings mehr oder weniger richtig.

Antwort
von theantagonist18, 33

Ja, ich kann dir z.B. sagen, dass die Summenformel von Aluminiumchlorid AlCl3 ist. Hilft dir das? Jetzt gleiche die Reaktionsgleichung aus.

Kommentar von BestEA00 ,

Danke, hat mir wirklich weitergeholfen und ich habe sie endlich gelöst bekommen.

Kommentar von theantagonist18 ,

Freut mich. Mit der korrekten Summenformel ist es ja auch nicht mehr schwer die Reaktion auszugleichen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten