Frage von Creditsharky, 55

ADHS und Manipulation?

Ich habe ADS und beobachte und interpretiere gerne andere Leute. Ich weiß, bei wem ich mit rationalen Dingen und bei wem mit emotionalen Dingen besser Argumentieren kann. Ich kann ziemlich gut mentalisieren, würde ich sagen, d.h. ich erkenne wegen meiner Spiegelneuronen z.b. im Kino anhand eines Gesichtsausdruckes schnell, wie sich die Person genau fühlt, besonders wenn es subtile, leicht spiegelbare Expressionen sind (z.b. In Filmen).

Oder ich erkenne im Gespräch mit jemanden, was er mir subtil demonstrieren will. Was ich jedoch ÜBERHAUPT nicht kann, ist Manipulation. Ich müsste mir erstmal vor dem Gespräch einen Plan machen, wie ich vorgehen will. Wenn dieser im Gespräch schief geht, ist es nur noch sehr schwer, IM Gespräch alles noch mal von vorne zu planen. Ich denke es liegt an den exekutivem Funktionen, welche ja bei ADS eingeschränkt sind, welche mir trotz meiner grundlegenden extrovertiertheit nicht erlauben, andere zu beeinflussen. Aber könnte es wirklich daran liegen?

Danke

Antwort
von Patrickson, 21

Menschen mit adhs haben kaum den wunsch zu manipulieren, ihre emphatischen fähigkeiten führen viel mehr dazu verstehen zu wollen. Menschen mit adhs empfinden, zu recht, manipulieren als herzlos, missbrauchlich, kalt und vorallem es interessiert sie nicht. Manipulieren zu wollen ist jedoch bei menschen mit narzisstischen persönlichkeitsstörungen ein sehr grosser wunsch, sie wollen "durchschauen" und dergleichen mehr, da sie ständig angst davor haben " betrogen" zu werden. Unterscheide klar zwischen adhs und narzissmus! 

Antwort
von meggie105, 10

hast du denn jetzt ADS oder ADHS? der titel widerspricht deiner frage.

Antwort
von Menuett, 31

ADSler sind doch grundlegend eher introvertiert.

Gut, dass Du nicht manipulieren kannst. Das ist ein ganz mieser Charakterzug.

Antwort
von AriZona04, 24

Die Frage ist doch eher: MÜSSEN wir manipulieren? Ich finde, eine Person, die manipuliert, ist ein Ar-loch.

Antwort
von InternationalKN, 24

Ich bin auch etwas wie du, so zu sagen ein guter Menschenkenner. Manipulation kriege eigentlich auch noch ganz gut hin. Bei der Manipulation musst du etwas geduldiger sein, stelle der Person bei der Manipulation nur Vorteile vor. Und Nachteile musst du kleinreden. Dann nicht locker lassen. Dann guckst du eben ob man die Person eher, mit rationalen dingen beeinflussen kann, oder eher mit emotionalen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community