Frage von Isabella324, 149

Wie läuft eine Abtreibung nach 12.ssw aus physischen Gründen?

Hallo Leute ,

ich stelle hier meine Frage in der Hoffnung, dass sie mir jemand beantworten kann. Ich bitte darum keine Kommentare wie " Abtreibung ist Mord" o.ä. Zu schreiben.

Nun zu mir ich habe mit 21 eine 4 Monate alte Tochter. Ich und mein Freund sind seit 7 Jahren glücklich zusammen und auch wenn die kleine nicht geplant war, lieben wir sie dennoch. Ca. 2 Monate nach ihrer Geburt hatten wir wieder sex. Bei dem einmal das Kondom gerissen war. 2 Tage später bekam ich aber glücklicher Weise meine Tage und dachte nicht weiter darüber nach. Jedoch bekam ich in den 2 Monaten darauf keine Periode sondern mehr eine Art Schmier Blutung Die ärtzte im Krankenhaus sagten mir , das es durchaus sein kann, dass meine Tage 1-2x ausfallen könnten. Nun merke ich aber eine leichte( wirklich nur ganz leicht ) Wölbung. Jetzt habe ich Angst das ich über der 12.ssw bin. Ich würde es nervlich nicht schaffen noch ein Kind auf die Welt zu bringen. Das würde mich , meine Familie und meine süße kaputt machen. Vor 3 Jahren hatte ein Schicksalsschlag nach dem anderen meine Familie getroffen. Erst starb mein Opa dann Stahl mein Vater meiner Oma geld , ein halbes Jahr später starb meine Oma , mein Vater machte 3 selbst Mord versuche und brachte danach unseren Familien Hund um ( krank aber leider kein Scherz) . Die einziege aus meiner Familie ist meine Mutter. Wäre ich noch ein Kind kriegen weiß ich das sie sich von mir abwenden würde. Nebenbei habe ich das Jahr in dem dass alles passierte nicht überwinden können .

Wenn ich das meiner Ärztin erkläre , könnte ich dann auch nach der 12 Woche abtreiben ? Wenn ja wie läuft es dann ab?

Vielen Danke für eure Antworten.

Antwort
von conelke, 149

Ob man nach der 12 SSW noch abtreiben kann, darüber weiß ich leider nicht Bescheid. Als aller erstes würde ich durch einen Arzt abklären lassen, ob Du wirklich schwanger bist.

Zu Deiner Situation: Du hast eine Menge mitgemacht und ich kann mir durchaus vorstellen, dass es für Dich der denkbar schlechteste Zeitpunkt ist, um erneut ein Kind zu bekommen. Doch den eigentlichen Grund für Deine Überlegung gibst Du erst zum Schluss an, nämlich dass sich Deine Mutter von Dir abwenden könnte. Ganz ehrlich, schwanger zu werden geht ganz schnell und man könnte jetzt von Dummheit sprechen, dass es Dir vielleicht wieder passiert ist, aber Du solltest Dir Deiner Sache wirklich sicher sein und nicht andere Personen vorschieben, die Dir Deine Entscheidung abnehmen. Wenn sich Deine Mutter abwenden sollte, dann ist das eben so. Traurig, aber letztendlich auch nicht zu verstehen, denn es geht hier ja um eine sehr schwere Entscheidung, die Du auch nciht alleine fällen solltest, sondern zusammen mit Deinem Partner. Solltest Du auch nur einen Funken verspüren, das Kind austragen und bekommen zu wollen, dann mache es auch. Es gibt immer irgendwie eine Lösung und viele Dinge richten sich mit der Zeit von selbst. Du bist glücklich in Deiner Beziehung und ich denke, dass Dein Partner auch voll und ganz hinter Dir stehen wird. Also überlege es Dir gut. Falls Du dem psychisch nicht gewachsen sein solltest, dann suche Dir Hilfe von außen, die Dich in Deinem Entschluss oder in Deiner Verwirrtheit unterstützen und raten kann. Aber breche die Schwangerschaft nicht ab, weil Deine Mutter sich abwenden könnte, denn dann wirst Du Dein lebenlang ein schlechtes Gewissen haben. Eine Mutter sollte ihr Kind lieben ohne wenn und aber und hinter ihm stehen, egal welche Probleme es hat oder macht. Letztendlich müsst Ihr - Du und Dein Partner - mit dieser Situation zurecht kommen und nicht Deine Mutter. Alles Gute für Dich.

Antwort
von Kajjo, 90
  • In Deutschland gilt die strenge Fristenlösung, nach der Abbrüche nur bis zur 12. Woche nach Empfängnis erlaubt sind. Ausnahmen davon erfordern sehr deutliche Gründe und nicht nur schwierige familiäre Situationen. Gleichwohl kannst du Glück haben, einen Arzt zu finden, der Dir bescheinigt, dass ein Abbruch für dich gesundheitlich nötig ist. Ich persönlich bin da skeptisch.
  • Falls Du wirklich schwanger bist, solltest Du Dir UNVERZÜGLICH einen Termin für eine dringliche SCHWANGERSCHAFTSKONFLIKTBERATUNG geben lassen. ProFamilia berät neutral, professionell und umfassend. Auf profamilia.de findest Du rechts-oben "Angebote vor Ort" und kannst dort eine nahegelegene Filiale kontaktieren. Nach der Beratung hast Du immer noch ALLE Optionen und kannst Dich fundiert entscheiden. ProFamilia wird dir auch gute Tipps zur Lage nach der 12. Woche geben können.
  • In den Niederlanden gilt eine Frist von 22 Wochen für Schwangerschaftsabbrüche und auch deutsche Patientinnen dürfen dort legal einen Abbruch durchführen lassen. Es gilt in der EU das Recht am Ort der Ausführung. Wenn Du die Schwangerschafts nicht austragen möchtest, wäre das also noch eine letzte Möglichkeit, die Du ergreifen könntest. Auch dafür benötigst du aber die deutsche Schwangerschaftskonfliktberatung. Adressen für Abbrüche nach der 12. Woche im Ausland findest Du hier: http://abtreibung.at/fur-ungewollt-schwangere/adressen/adressen-fur-spatabbruche
Antwort
von Sneeziee, 91

Hallo,

als erstes würde ich an deiner Stelle einen Schwangerschaftstest machen, um festzustellen, ob du wirklich schwanger bist. Wenn nicht, lohnt sich die ganze Aufregung gar nicht ;)

Solltest du wirklich schwanger sein und über die 12. SSW hinaus, ist ein Abbruch noch möglich.

Wenn eine Gefahr für die Mutter besteht, z.B. wenn sie droht sich umzubringen, also psychisch nicht in der Lage ist, dieses Kind zu bekommen und ein Arzt die SSW feststellt und auch bestätigt, dass die Mutter ihm glaubhaft versichert hat, dass sie das Kind nicht bekommen kann, ist ein Abbruch möglich. Es sind dann ab der Beratung 3 volle Tage Bedenkzeit einzuhalten.

MO: Beratung Di + Mi + Do: Bedenkzeit Fr: könnte die Abtreibung eingeleitet werden.

Wenn du die 12. SSW bereits vollendet hast, kommt eine AS nicht mehr in Frage. Dann werden die Wehen mit: Tabletten (Zytotec), Wehentropf bzw. Gel künstlich eingeleitet und du musst das Baby auf die Welt bringen. Im Anschluss erfolgt in einigen Fällen eine Ausschabung.

Ich war selbst schwanger und habe aus med. Gründen eine Abtreibung vornehmen lassen. Allerdings wurde mir attestiert, dass das Baby keine Überlebenschance hat. Es war ein Wunschkind, aber ich konnte es leider nicht behalten ...

Ich wünsche dir alles Gute!

Kommentar von Isabella324 ,

Das mit deinem Wunschkandidat tut mir sehr leid. 

Aber du hast mir super weiter geholfen! 

Ich kann das Kind wirklich nicht bekommen. Ich schaffe das einfach nicht aber ich werde es meiner ärtztin aufjedenfall erklären und hoffen das sie mich versteht. 

Kommentar von Sneeziee ,

Ich hoffe, ich habe in dir nicht zuuuu große Hoffnung geweckt. Deine Ärztin nur zu überzeugen hilft hier leider nicht. Eine Abtreibung nach der 12. SSW ist nur dann möglich, wenn es für dich eine echte Gefahr bietet.

Ich hoffe, dass alles zu deiner Zufriedenheit verläuft.

Antwort
von elisi, 93

Die Frist in Deutschland geht bis 14 SSW (d.h. 12 Wochen ab Empfängnis). Geh SOFORT zum Arzt, um Sicherheit zu haben was los ist. Du hattest vor 2 Monaten wieder Sex... da kannst du ja nicht mehr als 12 Wochen schwanger sein??? Du wärst also mit ziemlicher Sicherheit noch innerhalb der Frist. Verlier also keine Zeit!

Antwort
von armeskaenguru, 74

Hallo

Das wichtigste ist zuerst mal, rauszufinden, ob Du überhaupt schwanger bist. Also einen Schwangerschaftstest machen, falls dieser positiv ist die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt feststellen lassen, wo Du dann auch erfahren würdest, in welcher Woche Du bist.

Da bei einer Schwangerschaft alles dringend wäre, müsstest Du nach einem positiven Schwangerschaftstest schon mal einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia abmachen. Denn eine Abtreibung wäre nach einer Bedenkfrist von 3 Tagen erst möglich.

Du kannst bis zur 14. Woche nach der letzten Mens (12. Woche nach Befruchtung) abtreiben. Falls Du wirklich in der 12. Woche bist, würde es also noch gehen.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort
von geckobruno, 132

Hallo,

zuerst solltest du zu deinem Arzt gehen um abklären zu lassen ob du überhaupt schwanger bist. Wenn ja, dann wie weit...

Erst danach stellt sich die Frage wie lange man warum eine Schwangerschaft beenden lassen kann.

Das alles musst du mit dem Arzt besprechen, hier können dir nur die rechtlichen Grundlagen genannt werden und die kennst du sicher.

Geh am besten heute noch zu deinem Arzt (oder einer Vertretung) es macht es nicht besser wenn du weiter abwartest.

Alles Gute!

Antwort
von Chipsfrisch1903, 119

Ein Abbruch nach der 12. Woche ist in Deutschland nur rechtlich zulässig, wenn das Kind eine sehr starke Belastung wäre, weil es schwer behindert auf die Welt kommen würde. Eventuell würde einer Abtreibung auch zugestimmt werden, wenn die Mutter schwere Depressionen hat. Liegen solche Indikatoren vor und sind von mehreren Ärzten bestätigt worden, dann ist ein Abbruch theoretisch auch noch im 6. Monat zulässig.

*hust*

In den Niederlanden gibt es verschiedene Einrichtungen, die einen Abbruch auch noch bis zur 21. Woche durchführen, ohne psychologisches Gutachten oder ähnlichen pro-life Quatsch. Kostenpunkt ca. 300-900€, je nach SSW und Narkoseart. Übernimmt halt nur keine Krankenkasse und ist theoretisch für deutsche Frauen illegal, da sie immernoch unter deutschem Recht stehen. Wo kein Kläger, da kein Richter.


Kommentar von elisi ,

Der Abbruch in Holland nach der 14. SSW (mehr als 12 Wochen nach Empfängnis) ist in Deutschland straflos. Die Frau muss sich aber vorher in Deutschland beraten und einen Beratungsschein geben lassen.

Kommentar von Chipsfrisch1903 ,

So einen Beratungsschein braucht man in Holland nicht, den wollen höchstens deutsche Ärzte sehen.

Oder meinst du, dass durch so einen Beratungsschein eine Krankenkasse was übernehmen würde, obwohl man nach Holland geht?

Antwort
von DundF, 69

Mütter verkraften für Ihre Kinder manchmal  mehr als Du nur erahnen kannst. Vielleicht wird Dir Deine Mutter beim 2. Kind eine große Hilfe. Du hast im Leben viel Leid erlitten, aber eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg belasten kann. Es kann sein, dass Du einen Arzt findest der Dir eine Bescheinigung ausstellt. Aber nicht alles was machbar ist, ist empfehlenswert. Aber bevor Du Dir viele Gedanken machst, mache erst einmal einen Test.

Antwort
von RosannaLena, 102

Hier passt_: Zerbrich dir nicht den Kopf über ungelegte Eier! Geh erst mal zum Gyn und lasse abklären, ob du überhaupt schwanger bist, das wäre mal wohl der allererste Schritt. Einen Termin bekommst du schnell. Und solltest du schwanger sein, dann hast du Grund, dir weitere Gedanken zu machen. Die kannst du schon mal vorab dem Gyn mitteilen und hören, was er dazu sagt.

Antwort
von voayager, 112

3 Monate sind ausreichend Zeit, um über eine Abtreibung zu befinden. Danach ist im allgemeinen Schicht im Schacht, sofern keine erhebliche Gesundheitsgefahr für die Frau besteht. Psychische Gründe reichen da nicht aus, um die 3-Monatsfrist zu überschreiten.

Das ist im Grunde auch richtig so, denn sonst nimmt es recht abenteuerliche und ethisch nicht mehr vertretbare Formen an, die nicht akzeptabel mehr sind.

Kommentar von elisi ,

Doch, psychische Gründe reichen für einen Abbruch nach der 14. SSW: der Abbruch ist legal, wenn er "unter Berücksichtigung der gegenwärtigen und zukünftigen Lebensverhältnisse der Schwangeren nach ärztlicher Erkenntnis angezeigt ist, um eine Gefahr für das Leben oder die Gefahr einer schwerwiegenden Beeinträchtigung des körperlichen oder seelischen Gesundheitszustandes der Schwangeren abzuwenden".

Und: sie hatte nicht 3 Monate Zeit um nachzudenken, wenn sie erst jetzt - vielleicht - feststellt, dass sie schwanger ist.

Kommentar von voayager ,

Wer will, kann und wird jeden Schwachsinn, jede Eselei entschuldigen, einfach aus einer absurden Humanitätsduselei. Ich hoffe doch sehr, dass sie mit ihrer Psychogeschichte nicht durchkommt. Wenn sie einer Mutterschaft nicht gewachsen ist, soll sie das Jugendamt einschalten und das Neugeborene wird dann für eine Adoption freigegeben.

Wenn`s nach dir ginge, würden dann alle kopflosen Schwangeren noch wer weiss wie spät eine Abtreibung anmahnen, angekleckert kämen da wohl so einige Derangierte. Manch Beeinträchtigte bemerkt ihre Schwangerschaft erst nach einem halben Jahr und meint dann flott, nun wäre es mal langsam Zeit abzutreiben.

Antwort
von Isabella324, 87

Danke für eure Antworten. 

Das Geld für Holland könnte ich nicht auftreiben. Mich könnte auch niemand fahren. 

Ich weiß zu 1000% das ich das Kind nicht haben möchte. 

Ich hoffe einfach dass ich meiner ärtztin alles erklären kann und sie eine Lösung mit mir findet.

Kommentar von geckobruno ,

Geh doch bitte erst einmal zum Arzt!

Antwort
von sophie112, 44

Hallo isabella,

hast du dich inzwischen getraut einen test zu machen? Wie geht’s dir? Schreibst du nochmal?

Denk an dich sophie

Antwort
von lillsister, 114

In Deutschland nicht aber in den Niederlanden kann man bis zur 22 Woche abtreiben. Nur sonderlich gut ist das natürlich nicht! Mach erstmal einen Test ob du überhaupt schwanger bist, falls du das noch nicht getan hast.

Kommentar von voayager ,

Einen rezeptfreien Schwangerschaftstest gibt es in jeder Apotheke zu recht erschwinglichen Preisen. Wer post festum angekleckert kommt, ist einfach unverantwortlich, denn z.T. wissen es doch schon 10-jährige Mädchen, dass es diese Tests gibt.

dieser Test ist also vorzunehmen und nicht alles auf die lange Bank schieben, so wie es u.a. sozial auffällige Leute tun.

Kommentar von lillsister ,

Die Tests gibts mittlerweile sogar in Supermärkten. Aber traurig, das heutzutage schon 10-jährige damit beschäftigen.

Kommentar von voayager ,

Nun, sie fangen heutzutage oftmals schon früh an. Hier bei gf fragte erst jüngst ein Mädchen von 10 J. , ob sie nun eine Beziehung eingehen solle, ihr wäre danach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten