Frage von 0sternchen002, 89

Abiball,wen einladen?

Hallo, ich habe bald Abiball und mich plagt schon länger die Frage wen ich einladen soll? Man darf 5 Personen mitbringen, eine ist auf alle Fälle meine Mutter und die zweite ist mein Vater. So jetzt zum Problem, mein Vater hat ne neue Freundin, die ich sehr mag und eigentlich auch gerne einladen würde. Die Frage nur wäre das gegenüber meiner Mutter unfair? (Sind seid 3 Jahren getrennt) Dann würde ich nur die 3 Personen einladen können, denn das andere Problem ist meine Omas ( mütterlicher und väterlicherseits) wissen nichts von ihr.. Oder ich lade meine Mutter, ihren Vater, meinen Vater und seine Eltern ein. Meine Mutter und mein Vater könnten in der Kombi problemlos zusammen an einem Tisch sitzen und sich unterhalten, die werden sich nicht die Köpfe einschlagen, da sich die Großeltern sehr gut verstehen! Finde es aber auch irgendwie für meinen Vater blöd, dass er dann alleine kommen muss und seine Freundin gehört für mich auch dazu und die würde ich sonst vielleicht ausschließen.. Okay und noch was, eigentlich weiß ich gar nicht ob die Eltern meines Vater kommen würden, weil die nicht so gerne so spät und lange unterwegs sind. So alles nicht einfach, irgendwen muss ich benachteiligen, nur wen?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 36

Hallo!

Ich kannte exakt diese Situation von meiner "Kindergartenfreundin" auch: Eltern schon seit Ende der 90er geschieden, Abiball stand 2010 an, es herrschte Ratlosigkeit wen man einladen soll und wen nicht. Mutter ist weiterhin solo, Vater ist bereits seit 10 Jahren wieder verheiratet & hat auch eine neue Familie. Die Eltern fassen sich mit spitzen Fingern an (Vater hat Mutter damals mit dieser Frau betrogen, was sie noch nicht verwunden hat), man will sich nicht grad sehen solange es nicht sein muss.

Da gab es manche herbe Diskussion. Ich erinnere mich gut.

Am Ende kam es so, dass an Begleitung nur die Mutter gegangen ist & das mit ihren Eltern also mit Oma und Opa meiner "Kindergartenfreundin".. der Vater hatte drauf gepocht, dass seine neue Frau mitgeht, wobei die anderen das nicht wollten.

Ich würde an deiner Stelle eigentlich nur deine Mutter mitnehmen & vllt. auch noch die Großeltern mütterlicherseits --------> damit ersparst du dir Planungsschwierigkeiten & weitere Reibereien bzw. hältst dir das vom Hals. Ist die galanteste und mMn einfachste Lösung.

Hoffe, ich konnte dir helfen :) WÜnsche dir einen tollen Ball & für die Zeit nach der Schule alles erdenklich-Gute!

Antwort
von sportmensch, 28

Nimm einfach alle mit dann seid ihr halt zu viel aber es wird dort kaum jemand einen deiner Familie wegschicken wenn du ihnen die Situation erklärst

Antwort
von eyrehead2016, 27

Nimm nur deine Eltern mit. Du kannst ja später mit deinen Vater und neue Mutter feiern und dann halt  einen anderen Tag mit Mutter und Großeltern.

Antwort
von Dexterschild, 48

Geh offen mit deiner Ratlosigkeit um! Erklär der Freundin deines Vaters deine Situation, sie wird es sicher verstehen! 

Und selbst, wenn deine Großeltern auf seine Freundin treffen; sie sind erwachsene Menschen, ist ja kein Ding, sofern ich das beurteilen kann. 

Deine Eltern sind ja schon seit 3 Jahren getrennt. Ist das für deine Mutter so ein großes Problem, dass dein Vater "schon" eine Freundin hat? Frag sie einfach. Frag auch deine Großeltern, ob sie wirklich Lust hätten, so spät noch aus zu sein. 

Antwort
von DerTroll, 38

Ganz ehrlich, mir wäre das an deiner Stelle zu kompliziert. Ich würde da niemanden einladen. Dann mußt du nicht auf so vieles Rücksicht nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community