Harnwegsentzündung/Blasen?

Hey ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage und würde gerne wissen ob jemand schon so etwas in der Art hatte.. Natürlich weiß ich,dass hier keiner Facharzt ist & ich werde auch Montag einen Arzt aufsuchen! Erstmal vorab: Ich nehme seit 10 Tagen die Anti-Babypille und habe eine Erkältung gehabt bzw. bin noch leicht erkältet. Montag habe ich gemerkt,dass ich Schmerzen beim Wasserlassen habe (Meiner Meinung nach nicht sehr starke Schmerzen-eher unangenehm). Kein richtiges Brennen sondern eher so ,,andere‘‘ Schmerzen. Manchmal folgt dann auch noch nach dem Wasserlassen so ein komisches/unangenehmes Gefühl. So,ich natürlich erst ab zur Apotheke. Habe dort dann einen Tee speziell für die Blase bekommen und zusätzlich noch ein Pulver,welches man ebenfalls ins Wasser tun muss. Hab das jzt soweit genommen,Unterleib immer schön Warmgehalten & halt viel getrunken! Ich hatte auch das Gefühl einer leichten Besserung:) Heute jedoch (Freitag) habe ich das Gefühl es ist wieder stärker geworden-ich habe heute aber auch im Vergleich zu den letzten Tagen echt wenig getrunken. Da ich erst eine leichte Besserung vernommen habe,keinerlei weitere Beschwerden wie Unterleibschmerzen,Blut im Urin etc. bemerkt habe,bin ich erstmal nicht zum Arzt gegangen. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist das mein Urin stärker riecht als sonst.. Ich hatte keinen Geschlechtsverkehr etc.

Meine Vermutung lag eigentlich bei einer Blasen-/Harnröhrenentzündung. Hat jemand schon mal etwas ähnliches oder exaktes erlebt? Die Apothekerin meinte das so etwas durch eine Erkältung und meinen zusätzlichen veränderten Hormonspiegel (Pille) schnell mal passieren kann. Eine Entzündung in der vaginal Region sollte es doch eigentlich nicht sein,oder?

Gerne Erfahrung,Tipps etc. Aber ohne Angst-Mache bitte,da ich erst Montag zum Arzt kann..

Blasen, Gesundheit und Medizin
1 Antwort
Sehr bekanntes Thema:Hilfe bei Tampons?

Hey,

ich brauche DRINGEND Hilfe! Ich bin 15 Jahre alt und habe meine Periode eigentlich immer regelmäßig seit 2 Jahren. In 3-4 Monaten fahren wir auf Kursfahrt & wollen schwimmen gehen. Zu 99% werde ich in diesem Zeitraum meine Periode haben..:/ Jetzt zu meinem Problem: Ich würde gerne auf Tampons umsteigen. Jedoch klappt es wirklich ganz und gar nicht. Ich habe mir schon soooo viele Tipps durchgelesen,doch überall steht nur das selbe. Ich habe es bis jetzt 2-3 während meiner Tage probiert,mit Mini‘s von O.b und sogar bisschen Creme vorne an der Spitze. Habe jegliche Positionen ausprobiert etc. Es will einfach nicht: Meistens brennt es leicht wodurch ich Angst bekomme das ich die Harnröhre ,,treffe‘‘ anstatt die Scheide-kann das? Außerdem ist da ein Widerstand und ich kriege den Tampon nie mehr als 2-3cm rein egal ob ich die Richtung wechsle oder nicht.

Kann das am Jungfernhäutchen (bin noch Jungfrau) oder an einer zu engen Scheide liegen? Wie weiß ich,ob das wirklich der Scheideneingang ist. Und stimmt es,dass wenn man Probleme mit dem Einführen von Tampons hat das erste Mal wirklich sehr doll wehtut?

Mir erscheinen selbst die Mini Tampons ziemlich groß und ich kann mir gar nicht vorstellen wie diese mitsamt dem einführen Finger in der Scheide verschwinden sollen. Ich komme einfach im wahrsten Sinne des Wortes nicht weiter!

Und was soll ich machen wenn ich es bis zur Kursfahrt nicht hinbekomme? Es wird mich doch keiner richtig verstehen und sooo viele Ausreden gibt es nun auch nicht.. Ich könnte heulen..

Zur Frauenärztin möchte ich erstmal nicht... Wirklich...

Mädchen, Pubertät, Gesundheit und Medizin, Hygieneartikel, mädchenprobleme, Periode, Tampon
6 Antworten