Ein gehosteter Server ist eine Dienstleistung, diese kann man nicht kaufen, genausowenig wie man eine Putzfrau oder eine Versicherung kaufen kann.

...zur Antwort

Kostenlos geht es nur wenn du ihn selbst bei dir auf dem PC hostest, allerdings ist der Server dann nur an wenn dein PC läuft.

Seitdem Teamspeak das sponsorn von Servern mit kostenlosen Lizenzen verboten hat müssen auch Leute die Teamspeak Server kostenlos vertreiben wollen 12ct./Slot Lizenzgebühren zahlen, weshalb es sehr schwer ist einen Ts Server geschenkt zu bekommen, da der Anbieter damit immer Verlust macht.

...zur Antwort

Habe ich mich auch schonmal dran versucht. Das Problem an der Sache ist dass Plugins für Gmod in LUA geschrieben werden und diese Programmiersprache relativ eingeschränkt ist.

Um Befehle an einen Ts zu senden müsste man eine Telnet verbindung aufbauen, jedoch ist es mir nicht gelungen dies mit LUA zu bewerkstelligen.

...zur Antwort

Ums mal ganz grob zu erklären: Wenn du einen Prozessor übertaktest kannst du die Kerne nochmal in einzelne Threads Spalten. So etwas nennt man dann einen Vcore. Also hast du quasi 6 halbe Cores.

Ob 6 vCores "gut" sind kann man Pauschal nie sagen. Zunächst mal hast du bei einem Vserver diese Kerne nie für dich alleine, sondern teilst dir die Hardware mit anderen Mietern (ähnlich wie bei einer Mietwohnung). Wieviel du dann von den Cores tatsächlich hast hängt zum einen davon ab wieviele Kunden bei deinem Hoster auf einer Maschiene liegen und was deine Nachbarn auf ihrem Vserver so treiben.

...zur Antwort

FTP Zugang bekommst du bei keinem TS3 Anbieter, da ein gemieteter TS3 Server kein "eigenes" Dateisystem hat. Einfacher wäre es du mietest dir einen Vserver und installierst dort deinen TS+den Bot.

Für einen Teamspeak brauchst du an sich nicht viel Leistung, allerdings solltest du darauf achten einen stabilen Server zu mieten (also keine billigen OpenVZ Anbieter für 2€pro GB Ram o.ä.). Dort kommst du zwar sehr günstig weg, dafür wird dein TS auf solchen Servern aber häufig laggen oder down gehen.

Ich kann dir zb die Server von www.gshost.de sehr empfehlen. (Solltest du doch n normalen TS mieten kommst du auch nochmal deutlich günstiger Weg als bei Nitrado).

...zur Antwort

Welchen Laptop du fürs Studium nimmst ist eigentlich fast egal, da du ihn eigentlich nicht benötigst. 90% der Studenten die in der Vorlesung nen Laptop dabei haben nutzen diesen um sich die Zeit zu vertreiben. In Praktischen IT oder CAD Vorlesungen werden in der Regel Desktop Rechner bereitgestellt, so dass man dafür auch keinen Laptop benötigt. Das einzige wozu man ihn eigentlich braucht sind Haus und Gruppenarbeiten.

Ums grob zusammenzufassen: Kauf was dir gefällt und was du gern haben möchtest, ein Touchscreen Laptop ist natürlich schon ein ganz schön geiles Gerät. Im Studium wirst du dadurch aber keine großen Vor oder Nachteile haben.

...zur Antwort