merkwürdige Verkaufsanzeige bei ebay - Betrug?

Hallo,

bei ebay Kleinanzeigen war ein Mountainbike für 2000€ inseriert. Das ist schon seltsam, denn dieses Rad wird normalerweise für ca. um die 3500-4000€ gehandelt.

Habe mit dem Typen über Whatsapp geschrieben.  Angeblich sei es so günstig weil es ein Notverkauf wegen einer Betriebsauflösung ist und er schnell Geld braucht.

Als Standort war in der Anzeige Augsburg angegeben. Ist leider 4-500km weit weg von mir.    Er hat mir angeboten das Rad versichert zu verschicken..  Paypal hätte er nicht.  Deshab hat er mir seine IBAN mitgeteilt.

Er hat Fotos von seinem (?) Ausweis+Führerschein geschickt. Vorder + Rückseite und ein Selfie mit seinem Ausweis in der Hand.   

Kommt mir trotzdem alles sehr komisch vor. Seine Adresse auf dem Ausweis (in Sachsen) stimmt nicht mit der Adresse aus der Anzeige (Augsburg) überein.   

Es war ein Beleg von der letzten Inspektion dabei. Diese zeigt, dass der Service in Österreich gemacht wurde (vllt hat er da aber auch Urlaub gemacht). 

Ein Bild der Rechnung + Foto der Rahmen-Nr. könne er mir erst morgen schicken, denn die sei in einem Schließfach in seiner Firma verstaut. Und das Rad steht ebenfalls dort. 

Mittlerweile ist die Anzeige, und all seine weiteren Anzeigen, offline.  

Theoretisch könnte er die Bilder mit dem Ausweis usw. irgend wo her haben. Aber sein Bankkonto scheint ja zu existieren. Ist der gleiche Name der auch auf dem Ausweis steht.

Da er viele Anfragen bekam, gäbe es keine Zeit erst in ein paar Tagen vor Ort vorbei zu kommen. Deshalb solle ich überweisen.

Möglicherweise ist das alles gefaked... die Bilder von Ausweis/ Führerschein sind gar nicht ihm, das Konto ist mit Fake-Daten (wenn das geht?) erstellt worden und die Handy-Nr ist möglicherweise gar nicht auf ihn registriert ?!? Wer weiß...

Das Bankkonto ist von der FIDOR-Bank in München.

Was sagt ihr zu der Sache? Wenn ich überweise sehe ich mein Geld wohl nie wieder, sofern alles mit gefaketen Daten registriert wurde..

VG :)

Betrugsverdacht, eBay Kleinanzeigen, betrugsmasche, Fahrraddiebstahl, Fake
10 Antworten
Auto hat Leistungsverlust (?) und ruckelt beim Anfahren?

Hallo zusammen,

seit zwei Wochen bin ich im Besitz eines Berlingo Multispace Bj. 2004, Benzin, 109Ps, 199.xxx km

Also irgendwie zieht der nicht die Wurst vom Brot. Auf der Autobahn merkt man es stark, dass er Mühe hat auf der Geraden über 140kmh zu kommen außer wenn es bergab geht. Wenn es auf der Autobahn bergauf geht baut er deutlich ab und ich muss meistens runterschalten um die Geschwindigkeit zu halten. Mir kommt es eher so vor als wäre es die Version mit 75 Ps... Ich hatte schonmal einen 2005er mit 109 Ps. Der ging, gegenüber meinem aktuellen, deutlich besser. Da hatte ich nie Probleme auf der Autobahn 170 zu fahren. -Kann es daran liegen, ...dass der Motor nicht gut eingefahren wurde? ...dass er wegen der Laufleistung schwächelt? ...dass Zündkerzen, Luftfilter, Benzinfilter, Lambdasonde etc. was abhaben?

Mir ist aufgefallen, dass dieses Zuführrohr zum Luftfilterkasten fehlt. Das würde bedeuten, dass er warme Luft ansaugt. Aber ob das so einen großen Einfluss auf die Motorleistung hat kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

Und noch ein Problem.. Er ruckelt beim Anfahren. Und bei niedrigen Drehzahlen merkt man auch ein leichtes ruckeln im Antriebsstrang (?). Einen Kavalierstart kann man auch nicht wirklich hinlegen, wenn man es provoziert... trotz hoher Drehzahl baut diese direkt ab wenn man die Kupplung kommen lässt.

  • evtl Kupplung ?

Vielleicht weiß ja jemand was oder hat Ansätze was es ungefähr sein könnte.

Beste Grüße

Auto, Filter, Leistung, Kupplung, Autobahn, Benzin, Citroen, luftfilter, PS, Zündkerze, Lambda, Leistungsverlust, Ruckeln, Auto und Motorrad
2 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.