Immer wenn ich meine Augen schließe, sehe ich, beim Versuch dabei einzuschlafen, Dinge, die ich nicht sehen will. Wie kann man sowas ablenken?

Es ist nicht immer so, aber schon so 1-2 mal abends in der Woche wenn ich einschlafen will. Dann lieg ich Abends im Bett, und wenn alles dunkel ist, und ich meine Augen schließe, fängt es an, dass ich sowas wie Illusionen oder so bekomme, oder etwas halluziniere. Aber nicht nur etwas. Ich schließe meine Augen, und sehe dann wie ich z.b. Im Arm meines Freundes liege, und er meine Haare anbrennt, sodass ich verbrenne, oder wie ich auf hohen Bergen klettere und abrutsche und sich mein kompletter Körper aufschleift oder andere Tätigkeiten wo ich dann nicht damit aufhören kann, und es ist immer ein anderer „Gedanke“. Natürlich kann man sowas dann nicht lange sehen, sodass ich meine Augen alle paar Sekunden wieder auf mache und panisch anfange zu weinen. Aber komplett im dunklen stell ich mir dann andere Dinge vor, sodass ich dann Stunden ängstlich in meinem Bett sitze.. ich habe es noch nie jemandem erzählt, da ich denke das es mir andere eh nicht glauben würden das es so extrem ist. Und ich möchte auch nicht zum psycjologen oder Arzt gehen. Ich möchte einfach nur irgendwelche tips damit man seine Gedanken vielleicht von alleine in eine andere Richtung „biegen“ kann.
Danke für das durchlesen meines langen Textes!

Angst, Schlaf, Psychologie, Arzt, Gesundheit und Medizin, Illusion, Liebe und Beziehung, Psyche, Psychologe, Wahrnehmung, Halluzinationen, unruhig
4 Antworten