Ehrlich gesagt weiß ich zur Zeit gar nichts mehr, aber da bereits fast alle Untersuchungen die man "so macht" getan wurden bis auf den Dünndarm anzusehen, würde ich diese noch machen.

 

Ansonsten bin ich wie meine Ärzte wohl auch - ratlos und verzweifelt :/

...zur Antwort

Vor ca. 1 Monat kam ich dann mit auf einmal auftretenden sehr starken Schmerzen in das Krankenhaus und wurde dann notoperiert mit dem Verdacht auf einen Illeus. Bei der OP sah man sehr starke Verwachsungen durch die Operation in Chemnitz. Der Dünndarm wurde durch Briden abgeschnürt und war auch an der Bauchdecke "angeklebt". Leider bin ich nun seit langer Zeit nahezu ständig mit den Schmerzen konfrontiert und verliere langsam die Hoffnung, wieder ohne Schmerzen normal leben zu können. Die Ärzte mit denen ich gesprochen habe, wissen auch nicht mehr wirklich weiter, daher wende ich mich nun an Sie. Ich habe immer das Gefühl, als ob es doch eine Engstelle im Dünndarm gibt, es gibt einen Punkt auf der linken unteren Seite, der schmerzhaft auf Druck reagiert und wenn ich auf dem Klo war, ist der Schmerz nahezu verschwunden. Generell kann ich sagen, dass ich meinen Bauch nicht mal richtig einziehen kann, es tut der ganze Bauchraum weh, ob das noch von der OP ist kann ich jetzt nicht genau sagen. Jedenfalls verschlechtert sich die Situation bei Stress, fettigem / schlecht verdaulichem Essen und bei Alkohol. Nun war ich wieder bei meinem Internisten, den ich lange nicht mehr aufgesucht hatte mit all den Arztberichten, er machte nochmals Ultraschall, sah aber keine Engstelle o.Ä. Er hatte noch den Verdacht auf MC, daher nehme ich nun seit Donnerstag 3x Budenofalk 3mg alle 3 früh ein. Bisher merke ich keine Verbesserung, aber ich glaube das dauert etwas - oder ? Naja auf jeden Fall habe ich mit meinen jungen Jahren einen wahren Leidensweg bereits hinter mich gebracht, ich bin psychisch sehr angegriffen, ich merke das konnte aber noch mit keinem darüber reden. Heute hat mein Praktikum begonnen und ich habe einfach nur Angst, den relativ hohen Anforderungen nicht gerecht werden zu können. Der Internist würde gerne noch eine Dünndarmendoskopie (mit den Ballons) durchführen. Nun weiß ich nicht ob ich das bei dem Internisten machen lassen sollte oder im Krankenhaus hier, ich war halt bei so vielen Ärzten schon, jedem muss ich meine Geschichte von Neuem erzählen. Im Dickdarm wurde ja nichts festgestellt, ist der MC häufig nur im Dünndarm? Evtl. könnt ihr mir ja helfen, morgens ist mir meistens ziemlich schlecht kurz nach dem Erwachen, wird im Laufe des Tages beser mit Schüben zwischendurch (Minuten - Stunden).

...zur Antwort

es war ein Schnitt am Bauch, die Wunde sollte wieder zuheilen, Grund war dass ein Stück Faden mit dem es zuvor vernäht wurde sich bereits gelöst hatte und auf das Bauchfell gestochen hat. Es tritt nur ein wenig Flüssigkeit auf, ich denke weil der Schnitt auf "Hosenbundhöhe ist und dadurch etwas reibt. Die Flüssigkeit ist Blut und etwas gelbliches.

 

Ich denke ich warte noch ein paar Tage ab, ansonsten gehe ich zum Arzt oder was meint ihr?

...zur Antwort

Danke erstmal,

 

natürlich war ich schon bei diversen Ärzten.

 

Ich habe 3 Magenspiegelungen, 1 Darmspiegelung hinter mir, eine Operation be ider eine Verengung des Dünndarms entfernt werden sollte und nur der >Blinddarm< rauskam, weil keine Verengung erkannt werden konnte bei der OP und vor einigen Wochen eine OP, bei der Verwachsungen zu einem Darmverschluss führten, (15cm quer am Bauchnabel ist die NArbe). Laktose, Fructose, Sprue negativ. Manchmal sind die Schmerzen deutlich besser, manchmal den ganzen Tag. Nun nehme ich zur Zeit Budenofalk 3mg für 4 Wochen, um zu sehen ob es sich um eine chron. entz. Darmerkrankung handelt, danach soll eine Dünndarmspiegelung gemacht werden, das wurde bisher (fast als einziges) noch nicht untersucht, ich habe auch einen Druckschmerz links unten m.M.n am Dünndarm, wenn ich auf Toilette war(groß) geht der Schmerz fast immer komplett weg. Dazu kommt halt häufig die Übelkeit. Ich habe schon mit meinen 22 Jahren sehr viel über mich ergehen lassen aber langsam fehlt mir echt auch die Kraft. Niemand findet irgendwas. Eventuell ist die Darmkur dann auch schädlich für mich. Wenn ich viel esse hab ich ziemlich schnell Bauchschmerzen, Alkohol macht es deutlich schlechter. Fettes Essen auch.


Danke euch Leute.

...zur Antwort

Nun macht mal halblang. Es gibt diverse Broker bei denen man sehr billig Aktien kaufen kann,

Ich möchte hier nur mal das comdirect Trader Konto ansprechenoder das von consors:oder flatex

prinzipiell würde ich aber mit 600€ nicht spekulieren, dann doch eher noch paar Hundert draufgepackt und mindestens die 1000€ voll gemacht.

Hoffe das hilft dir ein bisschen weiter.

grüß

...zur Antwort