Familienkomplikationen, was tun?

Hallo,

ich W/16 habe aktuell leider mit ziemlichen Problemen daheim zu kämpfen. Meine Eltern haben sich vor einigen Monaten getrennt und ich lebe nun alleine mit meiner Mutter zu Hause, mein Vater wohnt im Ausland. Meine Mutter trauert meinem Vater heute noch immer so stark nach wie am Anfang und sie ist dazu noch sehr sensibel. Sie weint täglich und ich versuche sie immer aufzuheitern, mit ihr Dinge zu unternehmen und sie zu beschäftigen was mir auch schwer fällt, da mich die aktuelle Situation auch sehr mitnimmt. Ich gebe wirklich mein bestes aber mehr kann ich nicht tun. Meine Mutter leidet zudem noch an einigen anderen Krankheiten was das ganze nicht besser macht und sie verdaut den Schmerz einfach nicht. Die Trennung ist schon einige Monate her, doch hat es sich kein bisschen seitdem gebessert. Alle sagen dass sie die Zeit einfach durchstehen muss, aber ich bin mir sicher dass es sich auch in naher Zukunft nichts verbessern wird.

Zudem ist mein Vater gestern mal wieder zum ersten Mal nach vier Monaten zu Besuch gekommen und meine Eltern haben viel geredet. Er hat gestanden dass er in den letzten Wochen eine Freundin hatte und dass er trotz seiner Flugangst, welche er aufgrund von einem Trauma entwickelt hatte, geflogen ist weil er ein Sport Turnier im Ausland hatte. Meine Mutter war sehr enttäuscht weil sie jahrelang mit ihm in den Urlaub fliegen wollte, er aber zu große Angst hatte, es für das Turnier aber doch getan hat. Sie und ich waren natürlich geschockt, doch ist die Lage für meine Mutter ein ganzes Stück schlimmer als für mich. Mein Vater sagt er kann sich keine Zukunft mehr vorstellen, sagt meiner Mutter jedoch, dass er sie noch immer liebt und er musste sogar beim Abschied weinen.

Ich habe mich schon an ein paar enge Freunde gewendet, die aber leider auch nicht wussten, wie man mit so einer Situation umgehen soll. Habt ihr vielleicht Vorschläge was man tun könnte oder sogar ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich bin jeder Antwort wahnsinnig dankbar.

Familie, Freundschaft, Trennung, Psychologie, familienprobleme, getrennte eltern, Liebe und Beziehung
4 Antworten