Vielen Dank für die Antworten. Also, passiert ist mir das noch nicht, dass mich mein Boss aus dem Urlaub zurückholte. Wollte aber schon mal wissen, was meine Rechte/Pflichten sind.

Müsste mein Chef dann auch die neuen Flugkosten tragen?

Beispiel. Ich buche einen Flug nach Australien (Reisezeit 18 Tage) und nach 5 Tagen in Australien fordert mich mein Chef auf, so schnell wie möglich zurückzukommen. Dass mein Chef dann diese Umkosten zu tragen hat, ist klar. Aber natürlich will ich später bei meinem nächsten Urlaub die Australienreise nachholen. Dazu muss ich erneut ein Flug buchen, was Geld kostet, muss das der Chef auch übernehmen? Ansonsten wer ja der erste Flug rausgeschmissenes Geld.

...zur Antwort

Also, ich war überhaupt nicht nervös. "Dann komme ich eben zu spät, na und?" sagte ich mir. Ohne mich werden die schon nicht anfangen, da ich ja Trauzeuge bin. Ich bin generell sehr ruhig. Meine Schwester machte Druck, sie wurde schon laut. Ich war total relax. Ist wohl doch was Gutes, denke ich mir :)

...zur Antwort

WOW. Erstmal danke für die sehr schnellen und vielen Antworten. Jetzt wo ihr es sagt, leuchtet es mir ein, dass es nicht so sein kann.

Und verkehrt ist es zumindest auch nicht, wenn man es meldet,

Vielen Dank und frohe Ostern euch allen. :-)

...zur Antwort

Nun, ich arbeite bei deutsche Post DHL. In den AGBs steht drin, dass eine Ersatzzustellung an den Nachbarn erfolgt, wenn der Paketempfänger nicht anwesend ist". Wenn ich mir was bestelle, dann kümmere ich mich darum, dass ich es auch bekomme. Entweder bin ich zu Hause, mache einen Ablagevertrag oder bitte den Boten, dass Paket zur Abholung in der Agentur zu lagern.

Ich höre gerade täglich Beschwerden von Kunden, die wütend sind, dass sie ihre Pakete ständig irgendwo abholen müssen.

Nur eins. Es sind die Kunden, die es überhaupt soweit bringen. Wärensie zu hause, könnte sie ihre Pakete direkt in Empfang nehmen, Dann ist alles in ordnung. Ihr müsst euch vorstellen: Auch für die Paketzusteller ist es sehr ärgerlich, wenn Kunden nicht zu Hause sind. Dann muss man Ständig durch die Nachbarschaft latschen oder die Pakete wieder mitschleppen. Es ist in unserem Interesse, dass wieder das Paket sofort loswerden. Das spart uns eine Menge Zeit ein.

Viele Leute bestellen sich was, sind dann nie zu hause, weil z.B. auf Arbeit, und machen sie erst Gedanken, wenn es zu spät ist, wenn man nämlich das Paket selber irgendwo abholen muss. Kümmert euch einfach darum, Es gibt kostenlose Garagen/Ablagemöglichkeiten, das heisst, ihr erlaubt der Post, das Paket an einem bestimmten Ort abzustellen (Garage, Gartenlaube, Terasse etc,) Hinweis an Haustür hinterlassen, welcher Nachbar das annimt usw. Es sind in erster Linie die Paketempfänger selber, die eine solche blöde Situation enstehen lassen.

...zur Antwort