Kann ich meinem neuen arbeitgeber erzählen das ich bei der alten stelle freigestellt bin?

hallo zusammen, ich habe zum 15.6. meinen job gekündigt weil ich seit januar wegen arbeitsmangel 140 minusstunden gesammelt habe. war immer mal arbeit dann wieder nicht . Ich habe auch direkt eine neue arbeit gefunden in der ich dann ab 16. anfangen kann. jetzt habe ich mit die tage mit einer heckenschere in bein geschnitten und bin krank geschrieben worden. Als ich darauf hin meinen chef anrief um zu sagen wie lange meinte der das es ihm komisch vorkäme und ich nur keine lust mehr hätte zu kommen und er mich deshalb von der arbeit bis zum 15. freistellen würde. (denke das dieses schreiben morgen mit der post kommt) Jetzt ist meine frage wie das ist,ob ich meinem neuen ag sagen kann das ich frei gestellt bin oder ob das ein schlechtes licht auf mich wirft wegen der krankmeldung. Ach ja ich hätte noch ne kurze frage, mein alter ag hat die gesammten minusstunden mit überstunden gegengerechnet(ist ja auch ok) aber was ich nicht verstehe...er hat auch meinen gesammten urlaub damit verbraten das sie stunden ausgeglichen sind. Am ende sind jetzt noch 28 std offen die er mir wahrscheinlich vom restlohn abziehen wird. Frage ist jetzt...darf er den urlaub verrechnen ? habe mal irgendwo gelesen weil es betriebliche std sind darf er nicht,bin aber nicht sicher. ok danke fürs lesen und schon mal danke für eine paar hilfreiche antorten

Arbeit, Arbeitsrecht, freistellung, minusstunden
2 Antworten