Erstmal dir schöne Ferien.

Abnehmen an sich ist ja eine gute Sache. Pass aber auf, dass du es nicht übertreibst und es krankhaft wird. Ich würde dir empfehlen normale Portionen zu essen. Sonst kriegst du vor Hunger irgendwann richtige "Fressattacken" und dann  war alles umsonst. Iss einfach viel Gemüse und Obst, wenig zuckerhaltiges, und wenig weiße Getreideprodukte.

Wie selbst gesagt, solltest du viel rausgehen und dich bewegen.

Das wichtigste ist immer satt zu sein sonst hälst du das nicht durch. Eine Möglichkeit wäre vllt sich etwas an der veganen Ernährungsweise zu orientieren.

Ich wünsch dir viel Erfolg und schöne Ferien

Alison

...zur Antwort

Karten für Kino für euch beide, shopping nachmittag, irgendwas was ihr zusammen machen könnt

...zur Antwort

Schwer erziehbare

Hallo zusammen,

mein anliegen ist nicht auf mich bezogen, ich wurde gebeten dies für eine Bekannte zu übernehmen. Es geht um ihre 7 Jahre alte Tochter mit der sie sehr große Probleme hat. Das Mädchen geht wie ihr euch denken könnt in die erste Klasse und ist da sehr schlecht, obwohl sie sehr sehr Intelligent ist für ihr alter (laut Test) Das Problem ist aber das sie sich in keinster weise auf die Schule konzentrieren kann. Sie versteht am Anfang alles, allerdings wenn sie das gleiche nach 3 tagen abgefragt wird dann weis sie nichts mehr. Wenn man z.b. mit ihr Hausaufgaben macht dann macht sie ein paar Minuten mit aber dann kommt "ich weis das ned" oder " ich kann das ned" obwohl ein paar Tage vorher sie es noch wusste. Meine Bekannte rennt also von Amt zu Amt , hat ein Schulgespräch nach dem anderen,aber von jedem bekommt sie eine andere Antwort. Was noch zu erwähnen wäre ist das die Kleine daheim auch .... entschuldigt mir wenn ich das so nenne .... daheim ist sie auch ein Problemkind. Sie beschimpft ihr Mutter oder reist aus wenn sie daheim bleiben muss. Sie macht mutwilig Sachen kaputt, und lässt sich von niemand etwas sagen. Wenn Besuch kommt (ich z.b.) dann versucht sie mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mittel Aufmerksamkeit zu erregen. Sie ist einfach nicht mehr kontrollierbar. Jetzt grübelt sie natürlich und sitzt stellenweise Heulend in ihrem Schlafzimmer weil sie nicht mehr kann. Meine Überlegung war jetzt (ich weis das ist nicht die beste Lösung) das man sie in ein Heim für schwer erziehbare bringt oder in ein Internat. Ich weis nicht genau wie das mit dem Alter ist aber ihr fällt einfach nix mehr ein. Der Vater der Kleinen Kümmert sich auch nicht darum...deshalb wollte ich jetzt halt mal schauen ob ich was finde. Dachte halt sie wird nicht das einzige Kind sein das so ist. Hoffe jemand hier weis Rat oder kennt gerade was Heim betrifft ne gute Anlaufstelle. Danke schon mal .

...zur Frage

Also Kinder in Heime abschieben ist die einfachste Lösung. So ein Verhalten kommt oft von der Erziehungsweise. In ein Heim zu gehen ist für Kinder nicht leicht und vor allem nicht in diesem Alter. Ich würde mir das dringenst überlegen. Solche Kinder haben in der Zukunft im Arbeitsleben nur sehr schlechte Chancen. Wie wäre es wenn man zu einem Psychologen geht oder man es erst mit einer Sonderschule probiert. So eine Entscheidung prägt ein Kind und es ist auch nachzuvollziehen wenn Kinder diese Entscheidung den Eltern später nicht verzeihen.

Viele Nerven bei der Entscheidung

pommespizza1106

...zur Antwort