Systemischer Lupus Erythematodes?

Moin Leute,

Wie viele habe ich nun eine lange Ärzteoddysee hinter mir und scheine nun meiner Diagnose näher zu kommen.

Hatte im Januar Beschwerden beim Sport wobei ich erst auf eine simple Sportverletzung tippte. Nach Beschwerdehäufungen trotz Sportkarenz dachte ich mir aber: Hier stimmt etwas nicht.

Vorneweg: Ich bin männlich, 24 Jahre alt und lebe einen sehr gesunden Lebensstil(Viel Sport, perfekte Ernährung kein Alkohol oder sonstige Körpergifte)

Meine Leberwerte waren im letzten Jahr etwas erhöht und immer fortlaufend also chronisch(besonders die GPT).

Es wird ein längerer Text und ich schildere ein sehr komplexes Krankheitsbild, sodass auch erst viele Ärzte ratlos waren und erst letztens die ganze Sache eingegrenzt werden konnte.(Also nur was für Sherlocks :D)

Meine Großtante hat Morbus Crohn und meine Oma der anderen Famlie eine primär biläre Cholangitis.

Meine Symptomatik fing so an.

-Seit 10 Jahren schuppende Haut bzw. Neurodermitis(keine Psoriasis!) nur Am Kopf

-Seit 8 Jahren Aseptische Harnwegsentzündung

Januar bis jetzt:

-Sitzbeinschmerzen rechts in der Hocke(dachte an Zerrung oder Muskelfaserriss), Kribbeln Wade Aussenseite

-Schulterkribbeln rechts hinten sowie am Unterarm.

-Schmerzen in Kniegegend (Die Beinvenen keine Thrombotischen Anzeichen)

-Reche Verse Druckgefühl

-Müdigkeit

-Sehr starke Oberbauchschmerzen im Rippenbereich(symmetrisch)-> Besserung nach Erbrechen.

-Schlafbedürfnis 10-12 Stunden und Ohnmachtsanfälle

MRT von LWS, Becken, ISG und Knie gemacht (ohne richtigen pathologischen Befund)

Röntgen Schulter + Hüfte alles O.K.

Erhöhte Werte

Eosonophile

IgG4

GOT bei 64

GPT bei 239

So und nun Rätselraten :D

Lupus?

Autoimmunhepatitis?

Multiple Sklerose eher nicht oder? Ich habe keine Seheinschränkungen, Spasmen oder neurologische Ausfälle.

Gruß

Medizin, Gesundheit, Schmerzen, Krankheit, Biologie, Arzt, Gesundheit und Medizin, Lupus, Rheuma, Sport und Fitness
4 Antworten