Was versteht Ihr unter Ego Tod?

Einige müssten vom Egotod gehört haben. Wo das Ego stirbt, ausgelöst durch einen meditativen Zustand oder auch erreichbar durch Tools wie z.B. Psychedelika oder Musik. Egotod bedeutet ja zumindest so wie ich es erfahren habe, dass man sein Ego ablegt und sich nicht mehr vergleicht und ein Wettkampf sieht mit anderen Menschen, wenn man so etwas wie eine Blume nicht über sich stellt. Es ist ja alles im Kopf und eine Einstellung sozu sagen. Diese Einstellung intensiv zu erleben ist was anderes, sie ist verbunden mit starken inneren Emotionen und deswegen ist das nicht einfach irgendwas, was man irgendwie leicht fühlt. Es fühlt sich surreal an auch ohne Psychedelika weil dieses Gefühl einfach so friedlich ist.

Meine Frage ist, ob das die ganze Zeit möglich ist. Bei vielen vergeht das ja gleich wieder, aber bei mir z.B. gibt es Zeiten, wo ich mich Wochen lang so fühle. Habe bemerkt, dass mein Ego immer wieder zurück kommt wenn ich mit Dingen konfrontiert werde bzw Dinge an mein Herz lasse, die eben fürs Ego sind. Ist es gesund, wenn man kein Ego hat? Was sind die Nachteile? Und wie sieht Ihr das so?

Ich finde, dass es gesund ist und ich finde es gut, dass ich so eine Art Ausgleich gefunden habe bzw. Gleichgewicht. Ich kann irgendwie beides kontrollieren und habe beides akzeptiert. Habe gelernt, was mein Ego beeinflusst, etc.

Leben, Religion, Menschen, Meditation, Spiritualität, Esoterik, Lotus, Blumen, Psychologie, Ego, hinduismus, Philosophie, Psychedelic
Was könnte das genau bedeuten über mich als Person?

Ich bräuchte wahrscheinlich mehrere Seiten um das zu erklären. Ich mache es relativ kurz.

Ich bin eher der „Alleingänger“. Ich habe Freunde und so aber ich finde viel mehr Spaß darin allein zu sein also im Allgemeinen - ab und zu gehe ich natürlich gerne Freunde treffen. Was ich aber besonders durch meine engen Freunde realisiert habe ist, dass allgemein Menschen meine Energie spüren. Aber sehr stark. Warum ich davon ausgehe ist ganz klar, es hat sich einfach mehrmals bestätigt.

Wenn ich sauer bin, dann merken meine Mitmenschen das sofort... Ich kann es nicht noch ernster meinen. Wirklich sofort. Es ändert sich alles und die Leute fühlen meine Energie obwohl ich nett schreibe so wie immer. Das trifft die aber so krank, dass die oft nach paar Tagen mich darauf ansprechen. Und die meinten, dass das irgendwie nur bei mir passiert.

Abgesehen von Freunden, beobachte ich das einfach in allen möglichen Situationen. Wenn ich draußen jemanden sehe, der mir nicht gefällt und meine Emotionen hochgehen sofort in 1 Sekunde, dann schauen diese Leute ganz „zufällig“ kurz dezent her als würden sie das in dem Moment spüren.

Ich weiß nicht, mich umgibt eine große Energie, es macht mir Angst weil ich damit andere konfrontiere und das gibt mir ein Gefühl, dass ich selbst in meinem Kopf also in meinem Reich der Gedanken aufpassen muss dass ich niemanden verletze. Es muss nicht unbedingt negativ sein, es kann auch was anderes sein.

Ich hoffe, es ist einigermaßen verstanden nun worauf ich hinaus will. Was bedeutet das denn jetzt genau Eurer Meinung nach? Vor allem frage ich die Schamanisten unter Euch.

Leben, Magie, Religion, Freundschaft, Energie, Spiritualität, Esoterik, Psychologie, Aura, Philosophie, Schamanismus