Die Idee von zu Hause abzuhauen, ist gerade, wenn Du nicht mal weisst wohin, nicht so gut. Aber: So kann es natürlich auch nicht weitergehen. Sprich  mit einer Vertrauensperson, Oma, Opa, Lehrer, Mutter der Freundin? Auch beim Jugendamt kannst Du dich natürlich nach Hilfe erkundigen. Wie groß ist deine Schwester? Wohnt sie noch zu Hause. Versuch als erstes mit ihr zu sprechen.

...zur Antwort

Du schreibts, Du hast die Katze von der Besitzerin aus Krankheitsgründen übernommen. Ist sie länger krank? Können Mutter und Babys kurzzeitig zu ihr zurück? Oder kann sie zumindest zu Besuch kommen?

Stell Dir vor, Du würdest hochschwanger "weggegeben" und jemand Fremdes will dann an Dein Baby. - Die Begeisterung wäre wohl kaum groß und Dir könnte man es noch erklären, das warum.

Die Katze hat diese Möglichkeiten nicht, daher wäre ein bekannter Kontakt sicherlich erst mal das Beste. - Sollte das wirklich nicht gehen, hilft nur Geduld. Setz Dich in die Nähe, so nah wie sie es zulässt, sprech mit ihr, lock sie mit Leckerlis.... Die Untersuchung der Babys ist definitiv zweitrangig, wenn sie normal an den Zitzen liegen und einen munteren Eindruck machen.

 

 

...zur Antwort

Zu einer Begrüßung gehört auch im Vorstellungsgespräch dem Gegenüber (auch mehreren) die Hand zu geben. Das nennt man Höflichkeit. Es nicht zu tun, dürfte deine Chancen auf die STELLE auf "0" bringen.

...zur Antwort

Also ich schließe mich der Vormeinung an. Das ist nicht unbedingt komisch. Vielleicht ist er wirklich sehr zurückhaltend, oder er möchte dich nicht "überfahren" ...

...zur Antwort