Hilfe! Pfändung trotz Zahlungen? Hilfe?

Ich habe heute einen Antrag auf Erlass eines Pfändungs- und Überweisungsbeschluss: Trotz, dass meine Eltern die die offene Schulkosten zahlen! ich bin am verzweifeln. Ich würde sofort telefonisch die Gläubiger anrufen, es ist aber Samstag. Ich bin am verzweifeln.

Es wird beantragt, den nachfolgenden Entwurf als Beschluss auf Pfändung und Überweisung zu erlassen.

...binnen zwei Wochen von der Zustellung dieses Pfändungsbeschlusses an gerechnet, dem Gläubiger bzw. dessen Vertreter zu erklären:

  1. ob und inwieweit die Drittschuldnerin die Forderung als begründet anerkennt und Zahlung zu leisten bereit sei:
  2. ob und welche Ansprüche andere Personen an die Forderung machen:
  3. ob und wegen welche Ansprüche die Forderung bereits für andere Gläubiger gepfändet sei:

Die Beantwortung der Fragen wird schriftlich binnen zwei Wochen an den Gläubiger bzw. dessen Vertreter erfolgen.

Was heißt das genau? Können die jederzeit kommen? Ich habe angst.

Ich bin gerade in Panik und habe angst, dass jederzeit der Gerichtsvollzieher kommen könnte. Ich habe doch alles richtig gemacht und komme meinen Zahlungen nach, habe sogar letzten Monat beim Gläubiger angerufen und gefragt, ob die Monatliche Zahlung schon angekommen ist. Sie haben mir am Telefon davon auch nichts gesagt, ansonsten würde ich ja auch Handeln. Ich bin Studentin und gerade in der Klausurenphase.... Sollte ich zum Anwalt? Ich zahle die offene Forderung ja monatlich unddas würde mich wieder sehr viel Geld kosten. Es handelt sich um Schulgebühren....

Vielen Dank für eure Ratschläge

Finanzen, schuldenberatung, Krise, Rechtsanwalt, Geld, Schulden, Recht, Anwalt, Rechte, Gericht, Gerichtsvollzieher, hilflos, Jura, Anwaltskanzlei, Wirtschaft und Finanzen
3 Antworten
Gerichtsvollzieher, akzeptiert er mein Vorschlag? Hilfe?

Guten Tag,

folgendes Problem:

Ich bin 23 und verschuldet. Ich werde zur Abgabe der Vermögensauskunft mit anschließendereidesstattlichen Versicherung geladen und habe noch ca. 1 Monat Zeit. Ich kann die Gesamtforderung auch früher bezahlen, was jedoch nicht möglich ist (Studentin und kein Einkommen derzeit, jedoch werden meine Eltern mir helfen)

Ich habe höllische Angs, ich habe wirklich nichts zum Pfänden,außer mein kaputtes Tablet das wäre mein Untergang deswegen helfen meine Elternmir da rauszukommen (ich weiß, ich hätte viel früher meine Eltern nach Rat fragen sollen, aber sogar das hier ist ein Riesen schritt für mich)

Würde das überhaupt nach meinem Plan gehen? Oder dürfen meine Eltern mir nicht helfen? Ich bin überfordert psychisch und kann nicht klar denken, merkt man wahrscheinlich.. Ich kann mich überhaupt nicht auf mein Studium konzentrieren und möchte so schnell wie möglich bisschen Gewissheit

in dem Brief steht: Der Termin zur Abgabe der Vermögensauskunft kann verschoben werden, wenn sie im Termin oder vorher glaubhaft machen, dass Sie die Förderung des Gläubigers binnen Frist von bis zu 12 Monaten tilgen werden. Ihr Antrag ist durch die Zahlungs eines angemessenen Teilbetrages im Termin und durch die Vorlage geeigneter Urkunden glaubhaft zu machen. Hierzu ist jedoch die Zustimmung der Gläubigerin erforderlich.

muss ich trotzdem die Vermögensauskunft geben, trotz Ratenzahlung? ich könnte innerhalb den 12 Monaten die gesamte Summe zahlen und sobald mein Bafög kommt, vielleicht sogar schneller.

Bitte verurteilt mich nicht, es handeln sich hier um Schulkosten, die meine Eltern aus privaten Streitigkeiten nicht mehr gezahlt haben.

Hilfe...

Finanzen, Geld, Schulden, Recht, Gerichtsvollzieher
10 Antworten