Kennt jemand die Symptome am Fuß(Joggen)?

Hallo,

Ich jogge seit fast 2 Jahren regelmäßig 5 km. Vor 2 Wochen habe ich mich an die 10 km getraut und bin diese gejoggt. Seitdem habe ich Probleme mit meinem linken Fuß.

Und zwar habe ich Schmerzen beim gehen/ auftreten. Dieser Schmerz tritt so am linken Außenrand vom linken Fuß an. So quasi untee dem Sprunggelenk. Es in ein ziehen was quasi bis zum Sprunggelenk hoch zieht.

Bisher dachte Ich, dass es zu viel Belastung war und einfach überanstrengt ist. Deswegen habe ich 2 Wochen Pause gemacht. Der Schmerz ist bei längerer uns größerer Belastung schlimmer als beim aufstehen.

Seit heute habe ich das Problem, dass wenn ich den Fuß Strecke, dass ich so ein richtiges knarren im Fuß spüre. Nicht so ein kurzes knacken, sondern ein knarren...das geht con links nach rechts. Aber auch auf der Unterseite vom Fuß.. und wenn ich die Fußspitze nach oben ziehe habe ich ein ziehen unter der ganzen Sohle.

Kennt jemand diese Symptome. Gerade das knarren finde ich sehr komisch. Und ja ich weiß ich kann hier keine Diagnose erwarten. Dafür werde ich auch einen Arzt auf suchen. Möchte aber gerne nur jetzt wissen, ob das auch schon mal jemand hatte?

Ps ich habe auch ein Bild beigefügt, weil ich nicht gut beschreiben kann wo der Schmerz ist. Das rote ist das ziehen, was ich seit 2 Wochen habe. Das gelbe ist dieses Knarren. Das geht von der Außenseiter unter der Fuß bis zu Innenseite.

Muskeln, Schmerzen, Verletzung, Füße, joggen, laufen, Knochen
3 Antworten
Liegt es am falschen Futter der Kater?

Hallo :)

Ich habe zwei Kater (Brüder, beide 3 Jahre und 2 Monate). Vor zwei Monaten bin ich umgezogen. Da begann das Ganze.

Einer meiner Kater begann neben die Toilette zu pinkeln, in Ecken und in den Wäschekorb. Ich dachte, dass es an der Veränderung lag, manche Katzen können das nicht so ab. Kot hat er aber noch in der Toilette gelassen.

Heute kam ich dann nach Hause und merkte, dass der andere Kater lange auf Toilette war. Ging also gucken. Er saß ganz verkrampft da. Als er raus kam, sah ich, dass Blut im Urin war.

Ich bin mit beiden schnell zum Tierarzt. Da dieser aber keine Urinprobe hatte, konnte er keine direkte Diagnose stellen. Hat beiden eine Spritze gegeben, die helfen soll und ich soll mit Proben wieder kommen. (Ich muss sagen, dass ist nicht der richtige Tierarzt. Der ist im Urlaub und ich war jetzt bei der Vertretung.) Er meinte es könnte eine Entzündung der Blase sein oder Steine. Auch bei dem, der seit 2 Monaten nicht mehr ins Klo pinkelt.

Habe gerade mal gegooglet, weil es mir schon komisch vorkam, dass es beide betrifft. Die essen ja beide das Futter. Ich muss sagen, da habe ich immer gespart. Als ich die beiden Racker bekam, sagte man mir, dass es kein Unterschied macht. Ich soll das füttern was die mögen. Jetzt habe ich gerade gelesen, dass es nicht so ist.

Die beiden Teilen sich morgens und abends je einen Beutel (85g, also ca 42 für jeden) Nassfutter. Abends bekommen die dann noch einmal Trockenfutter. Trinken haben die den ganzen Tag, wird täglich gewechselt ist manchmal auch gut leer.

Bisher habe ich immer das "Kitekat - Einfach gut" gefüttert. Und Trockenfutter das einfache von lidl... Kann mir jemand sagen, ob das Futter gut für Kater ist? Oder enthält das was, was schlecht für Niere und Blase ist? Welches Futter ist gut für Kater?

Ps. Es sind Stubenkater

Gesundheit, Kater, Nahrung, Katze, Krankheit, Futter
4 Antworten