Toprope schein, klettern?

Hi :) Ich hab vor 3 Jahren mal für 6 Jahre in einem Verein geklettert, also von 2007-2013. Ich durfte dann nach einiger zeit auch mit ,,nebenmann"/ ,,smily" sichern. Das war bei uns so dass ich halt jemanden gesichert hab und ca. 50 cm entfernt stand Jemand der nochmal das Seil zur Sicherheit gepackt hat! Dann hab ich immer mal wieder gefragt ob ich denn jetzt auch den Toprope Schein machen kann und es hieß immer wieder dir fehlt noch ehrfahrung. Das hat mich dann nach ca. 4,5 Jahren klettern genervt. Dann bin ich ne andere Altersgruppe gekommen. Da hab ich dann ehrfahren, man darf den Schein erst mit 14 (!) machen. Gut, dann hab ich halt bis dahin immerweiter geklettert und hab nie den Schein machen können/dürfen warum auch immer. Dann musste ich wegen meinem Fuß mit klettern aufhören. Jetzt geht es wieder aber in meiner Altersgruppe fühle ich mich nicht mehr wohl. Jetzt wurde von mir etwa 20 minuten entfernt eine Kletterhalle gebaut <3! Wenn man da privat hinmöchte muss man aber den Toprope Schein haben um mit einer Freundin an die Wand zu dürfen oder man geht bouldern. Jetzt will ich halt den Schein machen. Meint ihr das lohnt sich für ca. 2-4 mal im Monat klettern gehen? Oder sollte ich dann halt ,, nur" bouldern gehen?

Der Schein kostet bei meiner Halle für Mitglieder der Sektion 65€ (das bin ich), für Mitglieder einer anderen Sektion 85€ und für nichtmitgluwder 99€! Ist das zu teuer? Was habt ihr bezahlt? Wenn ihr weniger bezahlt habt wo wart ihr? Und wie lange hat das gedauert? Bei uns 3 mal 3Stunden

Lg und sorry wegen dem langen Text

Sport, klettern
3 Antworten
Beruf: schreiner/tischler werden?

Hallo da ich mich jetzt bald entscheiden muss wie es weiter geht also abitur machen ider eine ausbildung antreten wollte ich mal wissen was ihr davon haltet. Also ich (w) muss mich bald entscheiden. Ich bin mir noch nicht ganz sicher aber ja. Im oktober 2015 hatte ich ein 2 wöchentliches praktikum in einer Schreinerei/Tischlerei, dort hat es mir sehr gut gefallen egal ob auf baustellen oder in der werkstatt. Auf diesen für ein mädel doch eher ungewöchnlichen praktikumsplatz bin ich durch meinen opa gekommen. Er ist auch Schreiner und ich bin bei ihm in der ,,wekstatt" seit ich laufen kann jeden samstag. Wir haben schon viel gemeinsam gebaut für mich, für ihn, familie oder für aufträge. Es hat mir immer wahnsinnig viel spaß gemacht. Andererseits ich bin gut in der schule meistens ist mein schnitt 1,3-1,8 bei diesem zeugnis 1,4. Aus diesem grund möchten meine eltern gerne dass ich abitur mache und ich hab keine ahnung. Aber ich lerne halt nie für arbeiten (,,ich streng mich nicht an" laut meinen eltern) und da müsste ich es halt noch mehr als auf der realschule. Ich habe echt keinen plan was ich machen soll. Ne ausbildung als schreinerin machen und dort halt für schule (wobei ich glaub was mir eher liegt) oder abitur. Was meint ihr? Wie würdet ihr es machen?

 Lg und danke schonmal

 Ps: wie findet ihr es dass ein mädel schreiner werden will? Achso ich bin sehr stark. ;)

Beruf, Schule, Handwerk, Ausbildung, Berufswahl, Abitur, Gesellschaft, Schreiner, Tischler
5 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.