Warum/Weshalb mögen mich die Menschen nicht?

Warum werde ich von Menschen nicht gemocht...

Alles Began schon im frühem Alter. Ich wurde von viele Kindern nicht gemocht und hatte nur einen wahren Freund... mit 2 weiteren war ich auch "befreundet", jedoch waren sie nur bei mir, damit einer der Freunden eifersüchtig wird und ich wieder alleine bin (so wie wenn man streitet und in jungen Jahren dann eben so tut, als versteht man sich besser mit dem anderen). Das ging so weit bis zur 4. Klasse.

In der 5. Klasse war ich alleine, kannte niemanden aus der Klasse. Ich habe ungefähr 2 Monaten gebraucht, bis ich einen "Freund" kennen gelernt habe. Am Anfang war auch alles schön, traf neue Menschen, neue Freunde. Mein erster Freund fiel mir in den Rücken, gsb mich für andere auf. Mein wahrer Freund aus dem Kindergarten sprach ab der 5.klssse nicht mehr mit mir... Grund: die Mutter wollte es nicht

3 Jahre später, also während ich in der 8.klasse war, sind wir in eine andere stadt umgezogen. In der neuen Klasse Fand ich keine Freunde. Zu verschieden waren sie... und in der Klasse machte sich bemerkbar, wie sehr mich Menschen nicht mögen. Ich wurde zwar nicht gemobbt oder beleidigt, denn einen Grund gab es dafür nicht. Ich hab 2 Jahre Gebraucht, um die ersten "Freundschaften" zu schließen. Freunde kann man sie nicht nennen, es sind schulfreunde. Ich wurde ständig ausgegrenzt, nicht beachtet. Im Sportunterricht wurde ich als letztes immer dran genommen, hatte ständig Angst vor gruppenarbeiten. Das Ding ist ja, ich bin weder dick, noch hässlich oder komisch. Ich bin ein netter Junge, ein hilfsbereiter der gerne hilft und manchmal selber Hilfe braucht. Ich bin sportlich, ziemlich gutaussehend und stylisch. Mich meiden Menschen, finden immer, das ich schlecht gelaunt aussehe, obwohl es mir meistens super geht. Ich kenne das Gefühl, geliebt zu werden gar nicht, denn geliebt wurde ich weder von meine Mitmenschen, noch von der Familie ganz. Ich habe nur einen Bruder und einen Onkel... Meine Oma liebt mich nicht, hat es auch noch nie gesagt, liebt meinen Bruder jedoch sehr. Mein Onkel genau so. Ich wurde von meiner Oma noch nie umarmt, oder sie hat mir noch nie gezeigt, das sie mich lieb hat.

Wir haben Bsp einen neuen klassenkameraden vor 3 Woche bekommen. Am Anfang möchte er mich und ich fand ihn auch recht nett, jedoch guckt er mich seit einer Woche nicht mehr richtig an. Er beachtet mich nicht und reden recht gar nicht.

Mich sehen Menschen als Feinden.sie sehen mich als jemanden, der sie hausfordeet, jemanden der ihnen im Weg steht. Zudem gönnt mir niemand etwas und ich höre es in der Klasse ziemlich oft. Wir sind jetzt in der 11. Klasse, habe ziemlich gute Noten und lerne dafür auch nie. Meine Klassenkameraden wissen das auch und hassen mich dafür. Sie sehen mich dadurch auch als jemand langweiliges, denn wie soll auch jemand, der gut in der Schule ist, nicht langweilig sein? Ich mag es mit Menschen zu reden, bin ziemlich offen jedoch schüchtern

Leben, Freundschaft, MAG, niemand, mich
1 Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.