Man muss sich die Frage stellen, welche Ursachen Transsexualitaet hat. Man geht davon aus, dass besonders in den 80 ern in den Krankenhaeusern sogenannte Hermaphroditen nach der Geburt einfach ein Geschlecht zugeteilt bekamen und immer noch bekommen.

http://diskurs.ethikrat.org/2011/07/hinter-unterschieden-versteckt-sich-die-normalitat/

Ein richtiger Mann der sich dagegen gerne als Frau kleidet ( Dresscrossers) und Rollenspiele erregend findet, kann durchaus im richtigen Leben ein ganz normaler Mann sein, und irgendwann wieder von diesem Fetish ablassen....

...zur Antwort

Man kann eigentlich nur das wissen, was einem Intellekt und Interesse erlauben aufzunehmen......

...zur Antwort

Die sitzen nach wie vor in gehobenen und allerhoechsten Positionen in Politik und Wirtschaft. Man erkennt sie rein ausserlich nicht.

In ausgewaehlten Gespraechen kann man sie allerdings an der Denkhaltung und Wortwahl ausmachen. Bestimmte ,teils eher auf den ersten Blick unauffaellige Handgesten ,sind auch ueblich.

...zur Antwort

Lol....Ich war meistens eher vor deren Ehefrauen auf der Flucht........ahahhaha.....

Aber ganz im Ernst.......

Er muss Macho genug sein, damit man sich in ihn verlieben kann, und trotzdem sensibel genug, um die Gefuehle auch zu erwidern....

Natuerlich spielt bei der sogenannten Liebe auf den ersten Blick auch immer die Fortpflanzungsstrategie mit.....Maenner, gross, kraeftig, erfolgreich......und Frauen mit gebaerfreudigen weiblichen Attributen und vollem Haar sind da erst mal klar im Vorteil...

Trotz Allem aber entscheidet immer noch die Liebe, wen wir schoen finden, und zu wem wir uns hingezogen fuehlen. Und das sind sehr oft Menschen, die eben gar nicht diesem Hollywood-Kitsch Klischee allà Richard Gere oder George Clooney entsprechen.

Wichtigste Voraussetzung ist aber schon ein gesundes Selbstbewusstsein. Maenner mit schwachem Selbstwertgefuehl wirken extrem unsexy, egal wie sie aussehen. Das ist vielleicht ein Grund, warum Moechte-gern- Machos so erfolgreich sind, denn an Courage mangelt es ihnen nicht.

...zur Antwort
VORSCHALG

Sie hat sich verliebt und denkt ueber die erste sexuelle Vereinigung nach....

...zur Antwort

Man darf heitzutage einem fremden Kind nicht mal mehr im Beisein der Eltern Suessigkeiten anbieten ohne gleich als potentieller Straftaeter kategorisiert zu werden?????.......Schoene neue Welt.....

...zur Antwort

http://lifestyle.t-online.de/marmelade-die-groessten-fehler-beim-einkochen/id_42267378/index

Ich nehme mal an, dass Du entweder einen Mengenfehler machst oder einen Zeitfehler....:)

...zur Antwort

Man muss sich nur an diese Gesellschaft anpassen, wenn man was von ihr will oder braucht bzw. von ihr abhaengig ist

........Man kann sehr wohl ein eigenes anderes Leben leben, ohne Anpassung mit Allem was dazu gehoert........Selbstaendigkeit, Autarke Versorgung etc......Aber solange man das nicht macht...ist man leider versklavt......in Jeder Hinsicht...

...zur Antwort
abwechslungsreich

Kommt darauf an, wo Du am Ende eingesetzt wirst.......Da gibt es zahlreiche Moeglichkeiten...von stink-langweiligen unterbezahlten lebenslangen Schreibjobs , auch im oeffentlichen Dienst ( da ist die Bezahlung aber weitaus besser) ....bis hin zu hochinteressanten abwechslungsreichen gutbezahlten Taetigkeiten mit Kundenkontakt und Aufstiegschancen besonders auch in der freien Wirtschaft.......Man ist keinesfalls nur an eine Branche gebunden, und das macht das Berufsbild eben sehr ausbaufaehig...in Jedem Alter.....

...zur Antwort

Ich mag Tuerken....Ich bin Deutsche......Ich ess gern Doener, hab tuerkische Freunde, fahr gern mal in die Tuerkei Urlaub machen,lass mein Auto von einem Tuerken reparieren, kauf gerne beim Tuerken Gemuese, kenn sogar den Koran.......

Was ich nicht mag sind Tuerkische Stadtviertel mit Ghetto-Charakter, Jugendgewalt auf den Strassen, Islamdiskussionen und Bekehrungsversuche, Hijab und Intoleranz gegen unser Land und unsere heimische Kultur.....

...zur Antwort

Solange es Dir schmeckt...... Man kann auch Banane, kleingeschnittenen Apfel, Leinsamen ,Erdbeeren,Honig , ectl. Zucker, gemahlene Haselnuesse etc..daruntermischen.....nicht zuviel Milch dazu.....etwas ziehen lassen...Sehr fein..:)

...zur Antwort

Interessante Frage..........

Bibelforscher haben zum Beispiel herausgefunden dass es sich bei dem vielzitierten Naechsten in der Bibel eigentlich um den eigenen Stamm handelt....und nicht um Jeden. Dieses Konzept verfolg auch die Thora......Manche Interpretationsversuche gehen sogar bis zur gemeinsamen Blutlinie......

...zur Antwort