Spulwürmer, bitte um Hilfe?

Ich war heute direkt im Krankenhaus nach einem halben Nervenzusammenbruch, als ein ca 17cm langer Regenwurmartiger rosa/weißer Wurm aus meinem ... herauskam. Ich bin seit 9 Tagen an einer Bronchitis erkrankt (jetzt weiß ich auch wieso das so heftig und ungewöhnlich war) und habe das dann direkt gegooglet und alles klar, es sind Spulwürmer. Im KH haben sie mir nicht geholfen, Blutwerte sind gut, Entzündungswerte sind gaaanz leicht erhöht(klar, habe auch immer mal bisschen Fieber). Ich bitte um KEINE Panikmacher-Antworte, weil ich einen Horrortag hinter mir habe und nicht wieder in so ein Loch fallen kann.... so: ich habe nun Molevac aus der Apotheke geholt und mir 5 1/2 Tabletten eingeworfen. Durch Internet schlau geworden, weiss ich jetzt: mebendazol wäre das richtige gewesen. Der Inhaltsstoff Pyrvinium ist in meinem Medikament Molevac drin(eigtl gegen Madenwürmer!) dieser Stoll Pyrvinium ist aber auch gegen Spulwürmer. Was denkt ihr HILFT DAS MITTEL? Ich gehe natürlich Montag direkt zum Arzt, aber bis dahin will ich psychisch überleben. Und: kommen die Würmer tot aber ganz aus mir raus? Ohgott Horrorfilm..... und: wenn ich schon Fieber/ Bronchitis/ extreme Augenringe(so, dass ich mich die letzten Wochen gefragt habe was los ist)/ Müdigkeit habe, bedeutet das, dass in mir mehrere Hunderte davon leben???

Medizin, Medikamente, Erkrankung, Apotheke, Gesundheit und Medizin, Parasiten, Würmer, Larven, Spulwurm
6 Antworten