Was haltet ihr von diesem Erziehungsstil?

Meine Cousine hat 2 Kinder (Ein Mädchen (3) und ein Junge (5)). Sie kann nie mit beiden Kindern etwas gleichzeitig machen, ständig muss sie das andere Kind abschieben. Wenn er bspw. Schwimmkurs hat muss die Kleine zur Oma etc. etc. ständig geht das so oder zum Beispiel wenn die Mutter einkaufen geht schiebt sie die Kinder immer ab. Ich finde das traurig, da sie fast nie zu Hause sind. Jetzt gerade hat sie die kleine mit 3 Jahren für drei Nächte mit der Oma in die Ferien gehen lassen (zwar nur nach Mannheim (ich bin aus der CH)) aber trotzdem finde ich das nicht schön. Und jetzt sagt sie jetzt könne sie einmal die Zeit geniessen mit dem Jungen. Muss man dafür ein Kind abschieben?

Ausserdem ist mir aufgefallen, dass der Junge ins Unihockey und ins Schwimmen geht. Die Kleine darf nichts. Die Mutter hat nicht mal Zeit auch ihr das Fahrradfahren beizubringen, weil sie einfach nicht beide gleichzeitig erziehen kann. Die Kleine geht nicht ins Schwimmen und auch sonst kann sie nirgends gehen, weil die Mutter nicht für beide gleichzeitig sorgen kann.

Zudem ist mir auch aufgefallen, dass der Junge an nichts mehr Freude hat. Er kriegt alles im Überfluss (Spielsachen, Schokolade etc.). Er hat sage und schreibe 5 Adventskalender und interessiert sich gar nicht mehr dafür. Alles was er macht er reisst die Türchen auf und nimmt die Schokolade. Ist das nicht einfach unglaublich. Ich weiss nicht wie man das handhaben sollte. Die Mutter sagt gar nichts uns lässt in einfach. Wenn der Kleine sauer ist schlägt er auf sie ein. Die Mutter kann sich auch nicht wehren. Z.b. sollte er für den Kindergarten zwei Felder ausmalen. Er macht das einfach so in 5s gar nicht schön und ohne Mühe, sollte die Mutter da nicht eingreifen? Ich habe mir dann das Bildchen angeschaut und gesehen, dass er die Sterne braun ausgemalt hat und ihn gesagt die sind doch gelb, warum machst du sie braun. Dann hat die Mutter gesagt ach egal lass ihn einfach.

Ich finde diese Erziehung nicht i.O. und muss mich ständig darüber aufregen. Leid tut mir die Kleine, weil sie darunter leiden muss, da die Mutter komplett mit dem Jungen überfordert ist und für sie keine Zeit hat.

Danke für eure Antworten. Schreibt einfach eure Ansichten. Übertreibe ich oder ist das mittlerweile normal?

LG

Kinder, Familie, Freundschaft, Erziehung, Eltern, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung
10 Antworten