Probleme mit dem eigenen Ich (schwul)

Hallo Leute!

Folgendes: Ich bin schwul, 18 Jahre jung und eigentlich stoert es mich auch nicht sonderlich dass ich schwul bin.

Jedenfalls gibt es dadurch aber ein paar Problemchen:

-Ich bin ein religoeser Mensch. Also Christ und glaube an das was in der Bibel steht. Lt. dieser ist es nicht in Ordnung was ich mache (Gott findet es nicht schlimm dass ich schwul bin, aber wenn ich es auslebe, was ich mache, ist es lt. sehr wohl etwas schlimmes... so steht's in der Bibel), aber ich bin halt mal schwul, soll ich deshalb nie jemanden an meiner Seite haben duerfen?

-Ich hatte bis letzten Herbst einen sehr guten Freund, 8 Jahre aelter als ich und ich konnte mit so ziemlich allen Problemen immer zu ihm kommen und wir hatten immer ne super Zeit. Er ist einfach total nett und wir hatten einfach ne megagute Freundschaft, er war auch sehr offen ueber seine Probleme mir gegenueber. Er war der einzige Christ dem ich auch ueber mein Schwulsein erzaehlen konnte und er war deswegen nie abweisend zu mir. Leider (wie soll es auch anders kommen) hab ich mich dann in ihn verliebt, einfach seine Art und auch sein Ausseres. - ich konnte es nicht verhindern. Bin dann irgendwie "komisch" geworden (Eifersucht, allgem. Verhalten, etc...) und das hat er natuerlich gemerkt und dann waren wir mit unsrer christlichen Jugendgruppe wie jedes Jahr letzten Sept. auf Urlaub und am Abend wollte er dann mit mir ans Meer gehen. Als wir da gesessen sind hat er mich irgendwann gefragt ob es sein kann dass ich Gefuehle fuer ihn habe. Natuerlich war ich ehrlich und hab "ja" gesagt. Schlussendlich kam es dazu dass er den Kontakt mit mir aprupt abgebrochen hat. Das einzige was wir seither machen ist hoechstens dass wir uns begruessen. Mir ist es danach total beschissen gegangen und bin in heftigste Depressionen gelangt. Ihm ist es glaube ich auch nicht gut dabei gegangen. Egal. Mir geht's einfach darum dass ich ihn wieder als Freund zurueckhaben will, ich weis nur nicht wie ich das anstellen soll. Er ist ja nicht abweisend, er geht trotzdem auf mich zu wenn wir uns sehen, aber wir haben uns seither nicht mehr getroffen oder ueber sinnvolle Sachen geredet... Ich versteh das alles nicht. Kein einziges mal bin ich ihm irgendwie zu nahe getreten oder hab ihn "angeschwult" weil ich genau das eben nicht wollte, dass die Freundschaft zerbricht.

Inzwischen habe ich seit einem halben Jahr eine feste Beziehung die mich endlich wieder aufbaut. Aber mir fehlt dieser alte Freund und es schmerzt immer ihn zu sehen bzw. merke ich auch wie es ihm schwer faellt.

Hat jemand Tipps? Bitte und danke!! :*

...zur Frage

Hey Ich würde mich bei ihm melden(Ich glaube er ist einfach nur verunsichert gewesen weil du Gefühle für ihn hast/hattest) Aber da du jetzt in einer glücklichen Beziehug bist entnehme ich daraus das du keine Gefühle mehr für deinen alten Freund hast. Also melde dich bei ihm und sag ihm das du die Freundschafft vermisst und das er(selbst wenn du noch Gefühle für iihn hast) dadurch nicht verunsichert sein soll, da es dir nur um die Freundschafft geht. Eigentlcihe sollte eurer Freundshafft nichts mehr im Weg stehen :)

Viel Glück

...zur Antwort

1234 von plaine white ts vielleicht

...zur Antwort

The Hungergames,Catching fire, Mockingjay Divergent, Insurgent, Allegiant Harry Potter 1-7 Die Auswahl, Die Flucht, Die Ankunft Silber The perks of being a wallflower (keine Reihe) Die Beschenkte, Die Flammende, Die Königliche The maze runner Alle Bücher von John Green

Sind echt super Bücher :) Ich hoffe ich konnte helfen :)

...zur Antwort